http://www.ski-online.de/skiversicherung
Suche
Versenden
Link-Service
Bitte füllen Sie alle mit "*" gekennzeichneten Felder aus.




Ihr Link wurde erfolgreich versendet.
Beim Versand Ihres Links trat ein Fehler auf.

Fünf Medaillen für DSV-Biathleten bei EM in Osrblie (SVK) - Böhm holt Gold

31.01.12
Biathlon
Biathlet Daniel Böhm ist in Osrblie überragend Europameister geworden. In dem slowakischen Wintersportort finden vom 25.01. bis 02.02.2012 die europäische Titelkämpfe statt. Das DSV-Team präsentierte sich mit weiteren drei Bronzemedaillen und einer Silbermedaille stark. Neben Daniel Böhm holten auch Erik Lesser sowie Juliane Döll und Carolin Hennecke Edelmetall.
Daniel Böhm
Im Einzelrennen über 20 Kilometer konnte Daniel Böhm (SC Buntenbock) die gesamte Konkurrenz hinter sich lassen und vor dem Ukrainer Artem Pryma EM-Gold gewinnen. Bei minus 18 Grad Celsius traf er alle Scheiben und hatte am Ende 1:06,7 Minuten Vorsprung herausgefahren. Bronze sicherte sich Erik Lesser vom SV Eintracht Frankenhain. Dank der schnellsten Laufzeit im Feld holte er trotz zweier Fehlschüsse Edelmetall. Benedikt Doll (SZ Breitnau) und Matthias Bischl (SV Söchering) belegten die Ränge 24 und 28.

Bronze in der Verfolgung
Bereits in der Verfolgung konnte sich Daniel Böhm über Edelmetall freuen. In dem Wettbewerb über 12,5 Kilometer erreichte der 25-Jährige vom SC Buntenbock den dritten Platz. Er war als Fünfzehnter in das Rennen gestartet. Nach einem Schießfehler fehlten ihm im Ziel 18,5 Sekunden auf den russischen Europameister Alexej Wolkow. Silber ging an Sergej Semenow aus der Ukraine. Der Bronzegewinner im Einzel, Erik Lesser, kam auf den siebten Platz. Benedikt Doll und Johannes Kühn (WSV Reit im Winkl) folgten auf den Rängen 13 und 16.

Kein Podestplatz im Sprint
Lediglich im Sprintwettbewerb über zehn Kilometer blieben die DSV-Biathleten ohne Edelmetall. Mit Johannes Kühn (7. Platz), Erik Lesser (11. Platz) und Daniel Böhm (15. Platz) schafften es dennoch drei deutsche Starter unter die besten 15. Benedikt Doll beendete den Sprint auf Rang 25.

Zwei Mal Edelmetall für Biathletinnen
Ebenfalls zwei DSV-Athletinnen standen nach dem Einzelrennen der Damen auf dem Podest. Auf der Strecke über 15 Kilometer gewann Juliane Döll vom WSV Oberhof 05 am Montag die Silbermedaille. Sie hatte nach zwei Schießfehlern und damit einer Minute Zeitzuschlag am Ende 46,5 Sekunden Rückstand auf die Europameisterin Anastasia Zaguroiko aus Russland, die eine Scheibe stehen lies. Bronze ging an Carolin Hennecke vom SC Willingen. Sie leistete sich nur einen Fehlschuss. Die Fünftplatzierte Nadine Horchler (SC Willingen) und Maren Hammerschmidt (SK Winterberg) auf Rang sechs rundeten das hervorragende Ergebnis der deutschen Starterinnen ab.

Konstante Schießleistungen
Knapp am Podium vorbei lief Nadine Horchler in allen bisherigen Damen-Wettbewerben. Sowohl in der Verfolgung über zehn Kilometer als auch im Einzelrennen belegte sie den fünften Platz. Den Sprint beendete die 25-Jährige auf Rang vier. Tolle Leistungen zeigte sie vor allem im Schießen. In drei Wettbewerben verfehlte sie nur ein einziges Mal die Scheibe.
Im Sprintbewerb lief Carolin Hennecke auf Rang sieben. Juliane Döll wurde Neunte, Maren Hammerschmidt reihte sich auf Platz 13 in die Ergebnisliste ein. Im Verfolgungsrennen war Juliane Döll nach Nadine Horchler zweitbeste Deutsche auf Rang acht. Maren Hammerschmidt und Carolin Hennecke liefen als Zehnte und Elfte über die Ziellinie.

Weitere Wettbewerbe
In den kommenden zwei Tagen stehen in Osrblie die beiden Staffelrennen auf dem Programm.
2012-01-31
Kontakt
Gabi Kniesz
Leistungssport GmbH
Sekretariat
Tel.: 089-85790 251