https://www.dkb.de/
Suche
Versenden
Link-Service
Bitte füllen Sie alle mit "*" gekennzeichneten Felder aus.




Ihr Link wurde erfolgreich versendet.
Beim Versand Ihres Links trat ein Fehler auf.

DSV-Freeski-Team unter neuer Führung

28.04.17
Freeski
Rainer Higgelke ist neuer leitender Trainer der deutschen Freeski-Weltcupmannschaft. Der 42-jährige staatlich geprüfte Sportlehrer tritt damit die Nachfolge von Thomas Hlawitschka an, der zum Ende der Saison seinen Rücktritt bekannt gegeben hatte.
Lehrgang_Cardrona_Neuseeland_Aug2013_BR_Daniel_Schiessl
Rainer Higgelke, der seine sportliche Laufbahn als Leistungsturner begann, hat sich nach Beendigung seiner aktiven Karriere dem alpinen Skisport verschrieben. Der Ausbildung zum Physiotherapeuten folgte ein Sportstudium an der TU München sowie eine Dozententätigkeit im Fachbereich Gerätturnen. Erste Erfahrungen im Weltcup sammelte Higgelke als Honorartrainer im Bereich Snowboardcross in den Jahren 2010 bis 2013. In seiner Funktion als Stützpunkttrainer am Landesleistungszentrum München unterstützte er die DSV-Nationalmannschaften Ski Cross und Alpin Damen in den Bereichen Akrobatik- und Athletiktraining.

"Ich freue mich auf die neue Herausforderung im Deutschen Skiverband und möchte meine Erfahrung und mein Kow-how in die Weltcupmannschaft einbringen", sagt Rainer Higgelke. "Nun gilt es, im Team mit den bewährten Kollegen die notwendigen strukturellen und trainingsmethodischen Weichenstellungen vorzunehmen, um die Aktiven noch individueller und damit effektiver zu fördern. Primäres Ziel ist es, mit möglichst vielen Aktiven bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang am Start zu sein. Wir haben sowohl bei den Damen als auch bei den Herren einige Sportler in unseren Reihen, die ihr Potenzial sicher noch etwas besser ausschöpfen können. Daran werden wir nun gemeinsam arbeiten."

Heli Herdt, Sportlicher Leiter Freeski:
"Mit der Neubesetzung der Position des leitenden Trainers in der Disziplin Freeski wollen wir neue Impulse setzen. Mit Rainer Higgelke haben wir einen fachlich überaus kompetenten Trainer in die Verantwortung genommen, der seine Fähigkeiten vor allem im Bereich der Akrobatik über viele Jahre unter Beweis gestellt hat. Neben der inhaltlichen Ausrichtung im Weltcup-Team wird Rainer Higgelke die Koordinierung der beiden Landeskader und der Aktiven am CJD übernehmen."
2017-04-28