http://www.ski-online.de/skiversicherung
Suche
Versenden
Link-Service
Bitte füllen Sie alle mit "*" gekennzeichneten Felder aus.




Ihr Link wurde erfolgreich versendet.
Beim Versand Ihres Links trat ein Fehler auf.

Informationen und Aufgebot zum Weltcup-Finale in Planica (SLO)

16.03.16
Skisprung
Ab kommenden Donnerstag kämpfen die Skispringer beim Weltcup-Finale in Planica um die letzten Punkte der Saison. Insgesamt stehen drei Einzelbewerbe und ein Teambewerb auf dem Programm. Am Donnerstag wird das abgesagte Springen von Titisee-Neustadt in Planica nachgeholt.
Newsletter I
Planica (SLO)
- Do., 17.03.2016, 10:00 Uhr (MEZ): HS 225, Einzel, 1. Durchgang (gleichzeitig Qualifikation für Einzel am 18.03.2016), anschließend 2. Durchgang
- Fr., 18.03.2016, 15:15 Uhr (MEZ): HS 225, Einzel, 1. Durchgang, anschließend 2. Durchgang
- Sa., 19.03.2016, 10:00 Uhr (MEZ): HS 225, Team, 1. Durchgang, anschließend 2. Durchgang
- So., 20.03.2016, 10:00 Uhr (MEZ): HS 225,
Einzel, 1. Durchgang, anschließend 2. Durchgang


DAS DSV-AUFGEBOT

Bundestrainer Werner Schuster hat für das Weltcup-Finale in Slowenien insgesamt sechs Athleten nominiert:

- Markus Eisenbichler (TSV Siegsdorf)
- Richard Freitag (SG Nickelhütte Aue)
- Severin Freund (WSV DJK Rastbüchel)
- Karl Geiger (SC 1906 Oberstdorf)
- Stephan Leyhe (SC Willingen)
- Andreas Wank (SC Hinterzarten)


AKTUELLE STATEMENTS

Werner Schuster, Bundestrainer Skisprung Herren
"Wir freuen uns auf das traditionelle Skiflugfest in Planica zum Abschluss der Saison. Wir wollen uns noch einmal mit guten Flügen in Szene setzen und reisen mit einem sechsköpfigen Team nach Slowenien.

Mit Karl Geiger und Markus Eisenbichler stoßen zwei frische Kräfte zur Mannschaft, die sich mit Top-Leistungen im COC - darunter jeweils ein Sieg - für einen Einsatz empfehlen konnten. Die beiden ersetzen Andreas Wellinger und Daniel Siegel. Andreas Wellingers Formkurve zeigte zuletzt nach unten, darüber hinaus hatte er mit seiner Flugsymmetrie zu kämpfen. Beides sind keine guten Voraussetzungen für erfolgreiche Flüge am Limit auf der Riesenschanze von Planica.

Markus Eisenbichler hat beim letzten Skifliegen der Saison in Vikersund seine bisher besten Weltcup-Ergebnisse in diesem Winter erreicht und Karl Geiger ist am Sonntag im Feld der besten 30 Skispringer startberechtigt.

Severin Freund, unser bester Skiflieger, kann seinen zweiten Platz in der Gesamt-Weltcupwertung absichern. Gelingt ihm das, wäre Severin zum dritten Mal in Folge am Ende der Saison unter den besten drei Skispringern der Welt."

Severin Freund
"Die Erinnerungen an Planica sind natürlich sehr schön - konnte ich doch im vergangenen Jahr dort den Sieg im Gesamt-Weltcup feiern. Allerdings kam ich in den Wettkämpfen nie so richtig ins Fliegen und das soll sich in diesem Jahr ändern. Ich möchte in dieser Saison noch einmal aufs Podest fliege. Das i-Tüpfelchen wäre natürlich ein weiterer Saisonsieg.

Den Gesamtweltcup hat Peter bereits in Almaty für sich entschieden. Ich möchte am Sonntag als Nummer zwei auf dem Podest stehen. Damit hätte ich in den letzten drei Jahren dann alle drei Positionen innegehabt und stünde das dritte Mal in Folge am Ende des Winters auf dem Podest."


TV-ÜBERTRAGUNGEN WELTCUP-FINALE IN PLANICA (SLO)
Die Weltcupspringen in Planica werden im ZDF sowie von EUROSPORT und EUROSPORT 2 übertragen. Die Sendezeiten des ZDF finden Sie hier, die von EUROSPORT und EUROSPORT 2 hier.
2016-03-16