http://www.ski-online.de/skiversicherung
Suche
Versenden
Link-Service
Bitte füllen Sie alle mit "*" gekennzeichneten Felder aus.




Ihr Link wurde erfolgreich versendet.
Beim Versand Ihres Links trat ein Fehler auf.

Lichtgestalten auf der Piste

16.03.16
Leistungssport, , , , ...
Der Deutsche Skiverband und der Lichthersteller Osram ziehen ein positives Resümee nach ihrer ersten gemeinsamen Saison. Dabei konnte der Deutsche Skiverband neuste Erkenntnisse des sogenannten "biologisch wirksamen Lichts" zur Erschließung neuer Leistungsreserven nutzen. Insbesondere bei Nachtrennen und Wettkämpfen in Übersee oder Fernost konnte die aktivierende Wirkung des Lichts gewinnbringend eingesetzt werden.
Fritz Dopfer, Lena Dürr, Maren Wiesler, Stefan Luitz
"Wir bewegen uns im Hochleistungssport in einem Bereich, in dem es immer schwieriger wird, die Grenzen zu verschieben. Mit den Erkenntnissen des biologisch wirksamen Lichts ist es uns aber gelungen, neue Leistungsreserven zu mobilisieren", erklärte Karlheinz Waibel, Bundestrainer für Wissenschaft und Technologie beim Deutschen Skiverband (DSV). "Wir werden die Erkenntnisse, die wir aus der Zusammenarbeit gewonnen haben, konsequent nutzen und neue Anwendungsmöglichkeiten zur Leistungssteigerung im Hochleistungssport entwickeln", so Osram-Biologe Andreas Wojtysiak.

In einem ersten Schritt entwickelte Osram eine Spezialleuchte für den Einsatz in der individuellen Wettkampfvorbereitung. Die Leuchte hilft vor allem morgens, aktiver und konzentrierter in den Tag zu starten und abends besser zu Ruhe und Regeneration zu kommen. Unter dem Strich können die Athleten so ihre Leistungsfähigkeit am Tag fördern. Einen ähnlichen Ansatz verfolgt eine zweite Leuchte, die insbesondere in den Aufenthaltsbereichen und in den Teamsitzungen zum Einsatz kommt. Mit ihrem hohen Lichtstrom wirkt sie wie eine "Lichtdusche", was sich vor allem in nordischen Regionen mit extrem kurzen Tageslängen im Winter sehr positiv auswirkt. Einzeln oder im Verbund angewendet, unterstützen beide Systeme auch bei langen Reisen nach Übersee oder Fernost beispielsweise bei der Zeitumstellung. Gezielt eingesetztes Licht hilft den Sportlern deutlich schneller wieder in einen ausgewogenen Schlaf-Wach-Rhythmus zu finden. Im Ergebnis werden Jetlag-Symptome erheblich gemindert, der Athlet passt sich viel schneller an die neue Ortszeit an und kann dadurch seine gewohnte Leistungs- und Reaktionsfähigkeit trotz langer und strapaziöser Reisen besser abrufen.

Erkenntnisse zur psychologischen und physiologischen Unterstützung von Licht sind seit einigen Jahren vorhanden, aber bisher nur in wenigen Anwendungen genutzt. Vor diesem Hintergrund hatten der DSV und Osram zu Beginn der Wintersaison 2015/16 ihre Zusammenarbeit im Bereich des biologisch wirksamen Lichts bekanntgegeben. Dabei werden die Erkenntnisse über die Wirkung von Licht auf den menschlichen Körper gezielt eingesetzt, um die Reaktion, Konzentration und Regeneration der Sportler während der Wettkampfsaison und der Vorbereitungsphase zu verbessern.
2016-03-16