http://www.ski-online.de/skiversicherung
Suche
Versenden
Link-Service
Bitte füllen Sie alle mit "*" gekennzeichneten Felder aus.




Ihr Link wurde erfolgreich versendet.
Beim Versand Ihres Links trat ein Fehler auf.

Finale DSV JOSKA Jugendcup/Deutschlandpokal in Oberstdorf - Gesamtsieg für Voigt, Leber und Stoib

13.03.12
Nordische Kombination
Zum Deutschlandpokalfinale zeigte sich das Wetter am Samstag von seiner besten Seite und Oberstdorf bot bei Sonnenschein und top präparierten Anlagen optimale Bedingungen um die Saison ausklingen zu lassen.
Voigt, Leber, Stoib
In der zusätzlich eingerichteten Schülerklasse 15 glänzte mit Vinzenz Geiger einer der einheimischen Nachwuchskombinierer mit souveränem Sieg im Einzel- wie im Sprintwettkampf. Der 14-Jährige Bayer deklassierte auf der erst kürzlich mit einer aufwendigen Umbaumaßnahme modernisierten 90-Meter-Schanze in der Erdinger-Arena seine gleichaltrigen Mitstreiter und sprang sich an beiden Tagen einen komfortablen Vorsprung heraus, der ihm beim Lauf nicht mehr zu nehmen war. Sein Vereinskollege Fabian Diet präsentierte sich wiederum in der Loipe ausgesprochen stark und verbesserte sich nach mittelmäßigen Sprungleistung noch auf die Plätze zwei und drei. Denis Klarin vom TSV Buchenberg verbuchte mit Rang zwei im Einzel und Rang drei beim Sprint die weiteren Podestplätze.

Sebastian Voigt Sieger der J16
Den Sieg in der Jugendklasse 16 sicherte sich mit herausragender Laufleistung Sebastian Voigt vom TSV Spitzkunnersdorf. Der Sachse durfte den 10-Kilometer-Lauf nach gutem Sprung bereits als Dritter mit nur zwölf Sekunden Rückstand aufnehmen und verstand es, seine gute Ausgangsposition zu nutzen. Am Ende konnte Sebastian sogar mit deutlich älteren Athleten mithalten und überquerte mit der viertbesten Laufzeit des gesamten Feldes die Ziellinie. Terence Weber, der als Sprungsieger ins Rennen gegangen war, gelang es zwar nicht, diese Position zu verteidigen, er kann aber dennoch als Zweitplatzierter auf einen erfolgreichen Wettkampf zurückblicken.

Terence Weber behauptet Sprungfuhrung
Tags darauf überzeugte der für den SSV Geyer-Startende Sachse mit einer Weite von 101,5 Metern abermals auf der Schanze und ging erneut als Sprungsieger hervor. Diesmal konnte Terence seine Führung behaupten und stand nach Absolvierung der fünf Kilometer, die durch die weichen Schneeverhältnisse erschwert wurde, als Sieger fest. Rang drei erzielte an beiden Wettkampftagen Benedikt Hager vom WSV Kiefersfelden.

Mirko Leber siegt in Einzel und Sprint
Der Winterberger Mirko Leber war an diesem Wochenende in der J17 nicht zu schlagen und sowohl im Einzel wie im Sprint siegreich. Den Grundstein für seinen Doppelsieg legte der 18-Jährige Sauerländer jeweils in der ersten Teildisziplin mit tollen Sprüngen über die 100-Meter-Marke, bevor er seine Wettkämpfe in der Loipe souverän zu Ende brachte. Zweitbester in dieser Altersklasse war der Schmiedefelder Sebastian Noack, der im Springen wie im Laufen eine konstante Vorstellung bot und mit zwei zweiten Plätzen belohnt wurde. Beim Einzelwettkampf komplettierte der Schwabe Petrick Hammann das Stockerl. Im Sprint nahm Carsten Schmidt vom WSV Schmiedefeld diese Position ein.

Benedikt Stoib gewinnt bei den Herren
Im Feld der Herren, das diesmal lediglich aus vier Teilnehmern bestand, gewann zum einen Philipp Blaurock, der sich gegen Benedikt Stoib und Max Häfele durchsetzte und zum anderen Benedikt Stoib vom SC Wall vor Philipp und Max.
Die Aufmerksamkeit in der Herrenklasse mussten sich die Sieger allerdings mit Alex Pöhland teilen. Der Klingenthaler bestritt seinen letzten Wettkampf und wurde offiziell verabschiedet.

Gesamtsieger Voigt, Leber und Stoib
Über den Gesamtsieg im Deutschlandpokal, der sich in diesem Winter aus sieben Wettbewerben zusammensetzte, durften sich Sebastian Voigt, Mirko Leber und Benedikt Stoib freuen.


Quelle: www.kombiundspezinachwuchs.de
2012-03-13