https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebote zum Weltcup in Pokljuka (SLO)

05.03.14
Biathlon
Am kommenden Donnerstag stehen für die Biathletinnen und Biathleten mit den Sprints in Pokljuka die ersten Weltcupbewerbe nach den Olympischen Winterspielen von Sotschi auf dem Programm. Am Wochenende folgen in Slowenien dann die Entscheidungen in der Verfolgung und im Massenstart.
Arnd Peiffer
Programm in Pokljuka (SLO)
Do., 06.03.2014, 14:30 Uhr (MEZ): Herren Sprint, 12,5km
Do., 06.03.2014, 15:30 Uhr (MEZ): Damen Sprint, 7,5km
Sa., 08.03.2014, 11:15 Uhr (MEZ): Herren Verfolgung, 12,5km
Sa., 08.03.2014, 13:25 Uhr (MEZ): Damen Verfolgung, 10km
So., 09.03.2014, 11:15 Uhr (MEZ): Herren Massenstart, 15km
So., 09.03.2014, 13:25 Uhr (MEZ): Damen Massenstart, 12,5km


DSV-AUFGEBOT
Für die Rennen in Slowenien hat Bundestrainer Uwe Müssiggang die folgenden Athletinnen und Athleten nominiert:

Damen
- Laura Dahlmeier (SC Partenkirchen)
- Andrea Henkel (SV Großbreitenbach)
- Franziska Hildebrand (WSV Clausthal-Zellerfeld)
- Vanessa Hinz (SC Schliersee)
- Franziska Preuß (SC Haag)

Herren
- Daniel Böhm (SC Buntenbock)
- Benedikt Doll (SZ Breitnau)
- Florian Graf (WSV Eppenschlag)
- Johannes Kühn (WSV Reit im Winkl)
- Arnd Peiffer (WSV Clausthal-Zellerfeld)
- Simon Schempp (SZ Uhingen)
- Christoph Stephan (WSV Oberhof 05)


Simon Schempp muss aufgrund einer Erkältung auf einen Einsatz beim Sprint am Donnerstag verzichten. Er reist voraussichtlich am Freitag nach Pokljuka, um dann im Massenstart an den Start gehen zu können. Ebenfalls krankheitsbedingt pausieren muss Erik Lesser. Der Silbermedaillengewinner von Sotschi soll in Kontiolahti wieder zur Mannschaft dazustoßen.

Andreas Birnbacher muss die Weltcupsaison dagegen frühzeitig beenden. In den letzten Wochen belasteten den Schlechinger immer wieder Probleme im rechten Knöchel. Bei einer eingehenden Untersuchung wurde nun eine Entzündung am rechten Sprunggelenk diagnostiziert, die in einem kleinen arthroskopischen Eingriff operativ behandelt werden muss. Die Operation wird in den kommenden Tagen in München durchgeführt. Anschließend muss Birnbacher sechs bis acht Wochen pausieren.

Andreas Birnbacher: "Es ist natürlich schade, dass ich bei den letzten drei Weltcups der Saison nicht mehr dabei sein kann. Aber ich bin überzeugt, dass eine operative Behandlung nun die sinnvollste Lösung ist. Das bedeutet jedoch nicht, dass ich mein Biathlongewehr nun an den Nagel hängen werde. Im kommenden Jahr möchte ich wieder voll angreifen!"
2014-03-05
Stand: 18.09.2020
Kontakt
Gabi Kniesz
Leistungssport GmbH
Sekretariat
Tel.: 089-85790 251