https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebote für Weltcups in Fort Kent (USA)

08.02.11
Biathlon
Am kommenden Donnerstag beginnt die zweite Weltcup-Woche in Übersee. Die Wettbewerbe in Fort Kent (USA) sind für die Biathleten gleichzeitig die Generalprobe für die Weltmeisterschaften, die in knapp drei Wochen in Sibirien beginnen. Wieder mit am Start ist Michael Greis.  
Michael Greis
Nach dem Weltcup in Presque Isle ging es für das Team am Montag weiter nach nach Fort Kent.

Das Programm von Fort Kent (USA)
Do., 10.02.2011, 17:30 Uhr (MEZ): Herren Sprint
Fr., 11.02.2011, 17:30 Uhr (MEZ): Damen Sprint
Sa., 12.02.2011, 15:15 Uhr (MEZ): Herren Verfolgung
Sa., 12.02.2011,18:05 Uhr (MEZ): Damen Verfolgung
So.
, 13.02.2011, 16:00 Uhr (MEZ): Herren Massenstart
So.
, 13.02.2011, 18:15 Uhr (MEZ): Damen Massenstart


Das DSV-Aufgebot

Michael Greis (SK Nesselwang) meldet sich nach seiner Trainingswoche im Weltcup zurück. Der Biathlon-Olympiasieger flog am Montag nach Fort Kent.

Damen
-Tina Bachmann (SG Stahl Schmiedeberg)
-Sabrina Buchholz (WSV Oberhof 05)
-Miriam Gössner (SC Garmisch)
-Andrea Henkel (SV Großbreitenbach)
-Kathrin Hitzer (SC Gosheim)
-Magdalena Neuner (SC Wallgau)

Herren
-Andreas Birnbacher (SC Schleching)
-Daniel Böhm (SC Buntenbock)
-Michael Greis (SK Nesselwang)
-Arnd Peiffer (WSV Clausthal-Zellerfeld)
-Christoph Stephan (WSV Oberhof 05)
-Alexander Wolf (WSV Oberhof 05)

Greis sieht Fort Kent als WM-Vorbereitung
"Nach den drei harten Weltcupwochen im Januar habe ich bewusst eine Wettkampfpause einlegt, um noch einmal einen längeren Trainingsblock absolvieren zu können", erklärt Michael Greis. "Meinen ursprünglichen Plan, nach Südtirol zu fahren, habe ich allerdings verworfen, weil das Wetter und die Bedingungen in Ruhpolding absolut perfekt waren. Ich habe deshalb die gesamte Woche am Stützpunkt trainiert. Nach den ersten Einheiten merkte ich allerdings, dass ich noch nicht hundertprozentig erholt war. Deshalb habe ich noch einmal Luft rangelassen, ehe es weiterging. Insgesamt waren es aber ohnehin vor allem längere und ruhigere Einheiten. Die Rennen in Fort Kent sehe ich jetzt in erster Linie unter dem Aspekt `Vorbereitung für die WM`. Wir waren ja schon mal hier, aber das ist schon wieder eine Zeit her, so dass ich mich ehrlich gesagt nicht mehr so detailliert erinnern kann. Aber ich weiß, dass die Organisatoren sehr bemüht waren und die Leute insgesamt sehr begeisterungsfähig."
2011-02-09
Stand: 17.07.2024
Kontakt
Charlotte Fuchs
Leistungssport GmbH
Tel.: 089-85790 337