https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Frankreich gewinnt Mixed-Staffel in Kontiolahti (FIN) – Deutschland auf Rang fünf

10.02.12
Biathlon
Frankreich hat zum Auftakt des letzten Weltcup-Wochenendes vor der Weltmeisterschaft die Mixed-Staffel im finnischen Kontiolahti gewonnen. Das französische Quartett setzte sich bei eisiger Kälte gegen die Athleten aus der Ukraine und der Slowakei durch. Das deutsche Team verpasste auf Platz fünf das Podest.
Miriam Gössner
Aufgrund eisiger Temperaturen von rund minus 20 Grad Celsius wurde die Startzeit der Mixed-Staffel auf 12.30 Uhr verlegt. Lange Zeit war davor unklar gewesen, ob das Rennen bei der extremen Kälte in Finnland überhaupt stattfinden kann. Die Weltcup-Führende Magdalena Neuner verzichtete ebenso auf einen Start wie Andrea Henkel, Arnd Peiffer und Andreas Birnbacher.

Franzosen sichern sich Sieg
Bei den schwierigen Bedingungen zeigten vor allem das französische Quartett herausragende Leistungen. In einer Zeit von 1:26:22,9 Stunden liefen sie nach insgesamt 27 Kilometern als Erste über die Ziellinie.
Sowohl Sophie Boilley als auch Jean Guillaume Beatrix und Vincent Jay blieben fehlerfrei. Lediglich Anais Bescond, die als Zweite auf die Strecke ging, musste insgesamt fünfmal nachladen. Top-Leistung zeigten vor allem die beiden französischen Herren, die mit einer starken Laufleistung und hohen Treffsicherheit Platz um Platz gut machen konnten.
Ebenso beeindruckten die Mannschaften aus der Ukraine und der Slowakei. Sie ließen viele der Favoriten hinter sich und liefen ebenfalls auf das Podest. Das ukrainische Team hatte nur viermal die Scheibe verfehlt und den Sieg am Ende um eine Sekunde verpasst. Die Slowakei hatte lange Zeit vorne gelegen, im Ziel nach insgesamt acht Nachladern aber einen Rückstand von 43,6 Sekunden aufgebaut.

Favoriten nicht am Start
Auf einen Start verzichteten die deutschen Top-Biathletinnen Magdalena Neuner und Andrea Henkel. Sprint-Weltmeister Arnd Peiffer und Andreas Birnbacher waren erst gar nicht nach Kontiolahti gereist, sie bereite sich zu Hause auf die WM vor. Stattdessen nutzten andere DSV-Aktive die Chance, sich nochmal für die Weltmeisterschaft in Ruhpolding in guter Form zu präsentieren. Das deutsche Quartett startete mit Tina Bachmann und Miriam Gössner gut in das Rennen. Während Tina Bachmann nur ein Mal nachladen musste, zeigte Miriam Gössner erneut konstantere Schießleistungen und ließ nach einem sicheren Liegendschießen nur im Stehendanschlag zwei Scheiben stehen. Daniel Böhm hielt mit drei Nachladern die Platzierung seiner beiden Kolleginnen und wechselte als Vierter auf Schlussläufer Erik Lesser. Der hatte im ersten Schießen große Probleme beim Nachladen, die erheblich Zeit kosteten. Beim zweiten Anschlag musste er schließlich zwei Strafrunden drehen. Am Ende landete das deutsche Biathlon-Quartett mit einem Rückstand von 2:43,0 Minuten hinter Russland auf dem fünften Platz.

Weitere Wettbewerbe in Kontiolahti (FIN)

Die zweite Mixed-Staffel des Winters war von Sonntag auf Freitag vorgezogen worden, damit die Austragung der Einzelwettbewerbe bei wohl steigenden Temperaturen am Wochenende gesichert ist. Weiter geht es in Kontiolahti am Samstag mit den Sprintrennen der Damen und Herren. Sonntag folgen die Wettbewerbe in der Verfolgung.
2012-02-10
Stand: 17.07.2024
Kontakt
Charlotte Fuchs
Leistungssport GmbH
Tel.: 089-85790 337