https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche
22.02.13
Skilanglauf
Am 21. Februar standen beim Masters World Cup im italienischen Asiago die Freistilrennen über die langen Strecken an. Für die deutschen Starter gab es zweimal Edelmetall.
Bayerische Seniorenmeisterschaften
16 deutsche Teilnehmer gingen in den 22 besetzten Klassen an den Start, davon insgesamt sechs mit DSV-Code. Damit kommt für den DSV-Skilanglauf-Cup leider keine Wertung zustande.

Dennoch können zwei Medaillengewinnern gratuliert werden. Franz Maier errang bei den Herren in der M10 (H76) über 15 km mit Silber seine dritte Einzelmedaille. Denkbar knapp siegte Benjamin Seifert (TSG Bau Hammerbrücke) in der M1 (H31) nach 45 km mit 0,1 Sekunden vor dem Russen Vitali Chernov und sorgte für das einzige deutsche Gold an diesem Tag. Über zwei der drei 15 km – Runden hatten sich die beiden ein hartes Kopf an Kopf Rennen mit dem Kasachen Andrej Kustov geliefert, ehe sie ihn in der dritten Runde 1:47 Minuten distanzieren konnten.  Die Streckenbestzeit über die lange Distanz legte aber ein bekannter Teilnehmer in der Klasse  M3 (H41) vor: Roberto DeE Zolt aus Italien, ehemaliger Weltcupstarter.
2013-02-22
Stand: 20.10.2020
Kontakt
Dr. Andreas Tannert
Masters Nordisch
Beauftragter
Tel.: +49 (0) 172 8836626