https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Deutsche Meisterschaften der Masters im Skisprung in Lauscha

17.08.15
Skilanglauf
Der WSV 08 Lauscha war am vergangenen Wochenende Ausrichter der Deutschen Meisterschaften der Masters im Skispringen. Im Jahre 2002 wurden in Lauscha die ersten Meisterschaften für die Masters in Deutschland überhaupt organisiert und durchgeführt. Dann fanden 2008, die 8. Deutschen Meisterschaften statt und nunmehr die 14. Auflage wieder im Lauschaer Marktiegel.
Deutsche Meisterschafte Masters Skisprung Lauscha
Insgesamt 53 Starter und Starterinnen waren auf der "Schwabenschanze" K 47m am Ablauf. Auf der K 27m-Anlage starteten 3 Teilnehmer. Am Samstag erfolgte nach ausgiebigem Training am Vormittag um 14.00 Uhr die Einzelkonkurrenz und am Sonntag um 10.00 Uhr startete das Teamspringen.

Am Samstag erfolge abends die Siegerehrung an der Marktiegelschanze und anschließend gab es eine Skispringerparty mit "Schinken am Spieß" und anderen Köstlichkeiten. Am Sonntag wurde die Siegerehrung im Anschluss an den Wettkampf durchgeführt. Offizieller Vertreter des Deutschen Skiverbandes, Georg Zipfel schaute sich den interessanten Teamwettbewerb an und übernahm mit Vereinschefin Andrea Heßler und Juniorenweltmeisterin Pauline Heßler die Siegerehrung.

Tolle Leistungen wurden gezeigt und in der Herrenklasse 21 gab es für den Ausrichter einen Doppelsieg durch Sebastian Ludwig Köhler und Heiko Hackl. Beide konnten im Teamwettkampf mit Unterstützung von Michael Dieckmann(SV Dittersbach) den Sieg in der inoffiziellen Wertung (weniger als 2 Masters) sichern.

Die offizielle Teamwertung (heißt mindestens 2 Masters und ein jüngerer Starter) konnte der SV Blau-Weiß Dittersbach erkämpfen und seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Vize wurde das Team aus Eilenburg und auf dem dritten Platz kam die Mannschaft aus Harzgerode.

Die Einzeltitel gingen auf der K 27m-Schanze in der Klasse Herren über 51 an Walter Gräf (Tabarzer SV) vor Thomas Vockroth (SSW Suhl). Auf dem K 47m-Bakken gab es bei den Herren 31 einen Sieg für Benjamin Schwab (WSV Bad Elster), bei den Herren 35 gewann der Eilenburger Stephan Kupke knapp. Tagesbestleistung und die höchste Haltungsnote erreichte erwartungsgemäß Marko Gohlke aus Tabarz, damit siegte er bei den Herren 41 überlegen. Bei den Herren 45 konnte sich Joachim Petzold (SV Blau-Weiß Dittersbach) durchsetzen und bei den Herren 51 ging der Sieg an den gleichen Verein - Maik Fraulob gewann hier souverän. Bei den Herren 56 ging der Sieg nach Ilmenau an Quereinsteiger Hans-Jörg Hochsattel, der seine Laufbahn in Lauscha beim "Skispringen für Jedermann" startete. Die beiden ältesten Klassen gingen an den Tabarzer SV, dort gewann die Herrenklasse 61 Alfred Stollberg und die Klasse Herren 66, der älteste Teilnehmer Johannes Orschel mit 66 Jahren.

Ein großer Dank an den Deutschen Skiverband für die bereitgestellten Urkunden und Medaillen und die Unterstützung in der Vorbereitung. Natürlich gilt der Dank weiterhin allen Helfern, Kampfrichtern und Unterstützern beim WSV 08 Lauscha.

Der WSV 08 Lauscha wünscht Achim Krehl (SV Zschopau) gute Besserung und schnelle Genesung, er stürzte am Gegenhang unglücklich und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Die nächsten Deutschen Meisterschaften der Masters werden im kommenden Jahr in Bischofsgrün stattfinden.

Ergebnisse
Die offiziellen Ergebnislisten finden Sie als Download unter dem Text.
Weitere Ergebnisse
2015-08-17
Stand: 28.07.2021
Kontakt
Dr. Andreas Tannert
Masters Nordisch
Beauftragter
Tel.: +49 (0) 172 8836626