https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Deutsche Seniorenmeisterschaften im Oberharz

27.02.17
Skilanglauf
Der Oberharz war vom 17. bis 19. Februar 2017 Treffpunkt der Skilanglauf-Senioren zu ihrer Deutschen Meisterschaft über die kürzeren Distanzen.
Deutsche Seniorenmeisterschaften im Oberharz
Trotz teilweise frühlingshafter Bedingungen in Süddeutschland hatte sich der Winter im nördlichsten Mittelgebirge noch gut gehalten. Dem Ausrichter, BTSV Eintracht Braunschweig mit Peter Werner, Sportwart Markus Harke und Streckenchef Jan Voigt ist es mit der Unterstützung des Seniorenreferenten des Niedersächsischen Skiverbandes, Dirk Tünnermann, gelungen, im Landesleistungszentrum Sonnenberg tolle Strecken herzurichten. Dabei hatte sich der Ausrichter jedoch strikt an die Vorgaben des Nationalparks zu halten, was eine strenge Einhaltung der vorgegebenen Trassen bedingte. Wenn diese auch die internationalen Vorgaben für Masters-Wettkämpfe geringfügig überschritten, so entsprachen sie dem Niveau einer Deutschen Meisterschaft.

Mit 100 Meldungen am ersten und 143 am zweiten Tag wurden die Erwartungen der Ausrichter weit übertroffen. Beim Klassik-Wettbewerb am Samstag wurde entsprechend der neuen Wettlaufordnung erstmals auch die Stocklänge vor dem Start überprüft. Die überwiegende Mehrheit der Teilnehmer hatte nach eigener Aussage schon zu Hause gemessen und auch zur Säge gegriffen und ihre Stöcke den neuen Anforderungen angepasst.

Doppelsieger wurden Ulla Hornfleck (D31, TSV Carlsgrün), Annette Amman (D46, TG-SZ Leutkirch), Bernhard Schneider (H51, SV TU Ilmenau), Birgitt Moritz (D56, SC Buntenbock), Monika Meyer (D61, SV TU Ilmenau), Ferdinand Kraller (H66, SG Katek Grassau) und Ullrich Friedemann (H71, SC Norweger Annaberg). Die weiteren Rennen waren erfreulicherweise oft sehr eng, so dass verschiedene Sportler auf das Siegertreppchen gelangten. Prominentester Sieger beim Freistilwettbewerb am Sonntag war der gerade vom Biathlonsport zurückgetretene Daniel Böhm (H31) vom SC Buntenbock.

Für eine größere Zahl der Teilnehmer waren die von einer tollen Siegerehrungsveranstaltung im Kurhaus von St. Andreasberg gekrönten Deutschen Seniorenmeisterschaften eine gute Vorbereitung auf die vom 3.-10. März in Klosters (Schweiz) stattfindenden Wettbewerbe zum Masters World Cup 2017.

Bei der Deutschen Seniorenmeisterschaft gab es auch in diesem Jahr Rahmenwettbewerbe für die Klassen von U16 bis D/H 21. Leider blieb die Teilnahme auch in diesem Jahr regional begrenzt. Hier wird vor allem für junge Sportlerinnen und Sportler, denen die Anforderungen im Deutschen Jugendcup/Deutschlandpokal zu hoch sind, ein Wettkampfangebot gemacht.

Text: Dr. Andreas Lange
2017-02-27
Stand: 25.10.2021
Kontakt
Dr. Andreas Tannert
Masters Nordisch
Beauftragter
Tel.: +49 (0) 172 8836626