https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Deutsche Seniorenmeisterschaft - Saisonabschluss am Fichtelberg

04.04.17
Skilanglauf
Kurzerhand musste die gemeinsame Deutsche Meisterschaft von Leistungs- und Breitensport im Skilanglauf über die Langstrecken am 25.03.2017 vom Nordic Center Notschreib nach Oberwiesenthal verlegt werden. Die Teilnehmer erwartete dort ein rundum gelungener Saisonabschluss.
Deutsche Seniorenmeisterschaft_Abschluss_BR_DSV_Lange
Es war schon eine aufregende Woche für Andreas Lange, den Wettkampfbeauftragten des DSV, und Andreas Tannert, den Beauftragten für den Seniorenlanglauf, als klar war, dass die gemeinsame Deutsche Meisterschaft von Leistungs- und Breitensport im Skilanglauf über die Langstrecken am 25.03.2017 wegen des Frühlingseinbruchs vom Nordic Center Notschrei auf den Fichtelberg nach Oberwiesenthal verlegt werden muss. Allen war klar, dass sich das für viele Teilnehmer, die kurzfristig über die Verlegung informiert werden mussten, schwierig gestalten würde. Ohnehin war zu erwarten, dass viele Breitensport-Langläufer zum späten Zeitpunkt ihre Ski schon für den Sommer vorbereitet haben. Überall begann es schon zu blühen. Was die Organisatoren vom WSC Erzgebirge Oberwiesenthal dann in kürzester Zeit am noch verschneiten Fichtelberg auf die Beine gestellt haben, ist aller Ehren wert. Selbst die Zuschauerkulisse und das Wetter waren traumhaft. Am Sonntag beim Teamsprint an den sich sogar einige Breitensportler wagten, gab der Ausrichter 3000 Zuschauer an. Wann hat man das zuletzt bei einer nationalen Skilanglaufveranstaltung mal gesehen?

Allen war klar, dass die Teilnehmer am Fichtelberg zu diesem späten Saisonzeitpunkt sehr anspruchsvolle Strecken erwartete, musste man doch mit den noch vorhandenen Streckenabschnitten mit noch ausreichender Schneelage auskommen. Die Runden von immerhin 10 bzw. 7,5 km, die mit großem, tagelangem Schaufeleinsatz in einen sehr guten Zustand versetzt wurden, wiesen über die 15 km immerhin 222 m / 30km 498 m Gesamtsteigung auf, eine große Herausforderung vor allem für die älteren Skilangläufer, die aber sogar vom 81-jährigen Reinhold Wolter vom SC Emmerlingen (SBW) bewältigt wurde. Für die 10 km-Runde war immerhin der Fichtelberg 2 – 3 mal nahezu bis zum Gipfel zu erklimmen.

Eine ausgeklügelte Startabfolge für die Leistungs- und Breitensportler stellte sicher, dass sich die Skilangläuferinnen und Langläufer mit sehr unterschiedlichem Leistungsniveau auf den Strecken nicht ins Gehege kamen.

So konnten bei einer sehr stimmungsvollen Siegerehrungsveranstaltung im Saal des Panoramahotels am Abend auch die Senioren die Medaillen unter großem Beifall der nationalen Spitze, Nachwuchstalente und ihrer Trainer und Betreuer in immerhin 12 Seniorenklassen aus 10 Landesskiverbänden unter anderem von Skisprunglegende Jens Weißflog entgegen nehmen.

Noch im Verlauf des Rennens stellte der Sportwart Langlauf Karl-Heinz Eppinger die Frage, ob die Senioren auch im kommenden Jahr wieder dabei sind. Ein klarer Ausdruck der tollen Stimmung bei der gemeinsamen Durchführung der Deutschen Meisterschaft Langstrecke, die sicher mehr Teilnehmer verdient hatte.

Alle, die den Weg nach Oberwiesenthal gefunden haben, erlebten eine tolle Veranstaltung, wer fern blieb hat wirklich was verpasst und sollte sich den späten Termin am 4. Märzwochenende schon jetzt in seiner persönlichen Saisonplanung für 2018 fest verankern.
2017-04-04
Stand: 19.09.2020
Kontakt
Dr. Andreas Tannert
Masters Nordisch
Beauftragter
Tel.: +49 (0) 172 8836626