https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Martin Schmitt als Überraschungsgast beim Landesfinale "Auf die Plätze, fertig...Ski!"

25.03.13
Projekte,
Nachwuchs für die Nordische Kombination und das Skispringen zu finden und den Sport erlebbar zu machen, waren die Zielstellungen für das Landesfinale "Auf die Plätze, fertig... Ski!". Und so kamen viele jungen Grundschüler der Klassen zwei und drei zusammen, um gemeinsam einen tollen Skitag zu erleben.
Auf die Plaetze, fertig...Ski, Feldberg
Bereits zum zweiten Mal fand die vom DSV in Zusammenarbeit mit den Skiverbänden Baden-Württemberg aufgelegte Skisprungveranstaltung unter der Federführung von Nachwuchstrainer Christoph Klumpp auf dem Feldberg statt. Vor einigen Wochen hatten die Vorwettkämpfe auf dem Ruhestein stattgefunden und die besten vierzehn Teilnehmer aus Baiersbronn waren nun mit ihren Trainern Klaus Faißt und Rainer Pfrommer angereist. Bei bestem Wetter und unter Beobachtung vieler fachkundiger Augen konnten sie ihr Können im Skifahren und Skispringen unter Beweis stellen.

Motivation und Autogramme von Überraschungsgast Martin Schmitt
Der Überraschungsgast des Tages war Skisprungstar Martin Schmitt, der für eine extra Portion Motivation sorgte und dessen Autogramme bei den Grundschülern heiß begehrt waren. Neben einem kleinen Geschicklichkeitsparcours, den die Kinder bewältigen mussten, wurden auf der eigens gebauten Schanze beachtliche Sprünge gezeigt. Den weitesten Sprung des Tages konnte Luis Pojtinger mit 17,5 Metern stehen. Neben Martin Schmitt vervollständigten Landestrainer Danny Winkelmann, DSV-Cheftrainer Nachwuchs Rolf Schilli und der ehemalige Bundestrainer Wolfgang Steiert die prominente Jury. Von ihnen wurden nicht nur die Ausführung und die Weiten bewertet, sondern auch die kommenden Talente gesichtet. Skispringerin und WM-Teilnehmerin Svenja Würth war ebenfalls dabei und übernahm das Rechenbüro sowie die Auswertungen. Nicht nur die sportliche Seite stand an diesem Tag im Vordergrund, sondern auch der Spaßfaktor wurde großgeschrieben. So war das Mittagessen im Restaurant "Hasenstall" mit 60 Portionen Spaghetti Bolognese und kleinen hungrigen Wettkampfteilnehmern für manchen Trainer und Betreuer eine besondere Herausforderung. "Wichtig ist es, dass die Kinder nach diesem Tag für unseren Skisport begeistert wurden", so Initiator und Organisator Christoph Klumpp. Einen besonderen Anreiz bildeten dabei die vom DSV zur Verfügung gestellten Preise. Die ersten Drei jeder Klasse konnten eine hochwertige Skisprungausrüstung gewinnen. Insgesamt nahmen 40 Kinder am Landesfinale teil, auch die Stützpunkte Degenfeld und Schonach hatten ihre Teilnehmer im Vorentscheid ermittelt.
Ein besonderes Bonbon gab es noch für die Wilhelm-Münster Grundschule in Baiersbronn, die mit ihren Teilnehmern die Schulwertung gewann und sich so über eine Spende vom DSV in Höhe von 500,- € freuen konnte. Der Kampfrichter mit Promifaktor, Martin Schmitt, zog ein begeistertes Fazit und fand lobende Worte für Veranstaltung und Teilnehmer. "Das ist der richtige Weg für die Nachwuchsgewinnung und auch die Leistungen waren ganz toll", so das Vorbild der jungen Teilnehmer.


Ergebnisse:
(nur die ersten drei Plätze)
Klasse 2
1. Platz Paul Kienzler (Dom-Clemente Schule Schonach)
2. Toni Pojtinger (Wilhelm-Münter Grundschule Baiersbronn)
3. Paula Bauer (Wilhelm-Münster Grundschule)

Klasse 3
1. Platz Lasse Braun
2. Luis Pojtinger (beide Wilhelm Münster Grundschule Baiersbronn)
3. Platz Max Frey (Grundschule Klosterreichenbach)
2013-03-25
Stand: 30.07.2021
Kontakt
Dr. Matthias Molt
Skisport an Schulen
Referent
Tel.: