https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Winterfinale von „ Jugend trainiert für Olympia“ und „Jugend trainiert für Paralympics“

15.03.16
DSV-Nachwuchsprojekt
Endlich war es wieder soweit: In der Zeit vom 21.02.-24.02.2016 erlebten die besten deutschen Schulmannschaften beim Bundesfinale von JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA (JTFO) und JUGEND TRAINIERT FÜR PARALYMPICS (JTFP) in Schonach ein großes Winterfinale.
JTFO
Über 600 Skitalente sind in den Disziplinen Ski Alpin, Skilanglauf und Skisprung an den Start gegangen. Diese haben sich in Schulmannschaften auf Landesebene für das Bundesfinale qualifiziert. Es fanden supertolle Wettkampftage statt und die Kinder haben sich alle riesig gefreut. Es waren hochwertige, sportliche Wettkämpfe zu sehen und wieder einmal eine gute Werbung für Jugend trainiert für Olympia und Paralympics.

Austragungsorte des Winterfinales waren zum einen im alpinen Bereich der Feldberg, im nordischen die Loipe am Weißenbach in Schönwald. Im Alpinen Skiwettbewerb freuten sich bei den Mädchen Erzb. St.-Irmengard- Gymnasium Garmisch-Patenkirchen über den ersten Platz. Zweiter wurde das Gymnasium aus Tegernsee und Dritter das Sebastian-Finsterwalder Gymnasium Rosenheim. Bei den Jungs setzte sich das Werdenfels- Gymnasium Garmisch-Patenkirchen durch. Dahinter folgte das Gymnasium Hohenschwangau vor dem Regionalteam NRW.

Beim Langlaufrennen mit Technikelementen setzen sich in der WK III der Mädchen das Sportgymnasium Oberhof gegen das Gertrud-von-le-Fort-Gymnasium Oberstdorf auf Rang zwei und dem „Glückauf“ Gymnasium durch. Bei den Jungen der WK III gewann die Achental-Realschule Marquartstein vor der Eliteschule des Wintersports Oberwiesenthal und dem Sportgymnasium Oberhof. Die Uplandschule Willingen siegte bei der WK IV. Dahinter folgten das „Glückauf Gymnasium“ Altenberg und das Ludwig-Thoma-Gymnasium Prien.

Auf der Sprungschanze sicherte sich das Regionalteam Inselberg vor dem Regionalteam Bayern Ost und dem Regionalteam Bayern West den Bundessieg.

Bei den Sportlern von „Jugend trainiert für Paralympics“ durfte die Förderschule „Max-Kästner“ Frankenberg mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung ihren Sieg feiern. Dahinter folgten die Franziskus-von-Assisi-Schule und die Dr.- Präßler-Schule Meerane. Bei den Schülern mit Förderschwerpunkt Sehen gewann die Schule für Sehbehinderte St. Michael Waldkirch. Dahinter folgte die Waldimir-Filatow-Schule Leipzig vor der Louis-Braille- Schule Lebach.
Weitere Impressionen finden sie hier!
2016-04-12
Stand: 19.09.2021
Kontakt
Dr. Matthias Molt
Skisport an Schulen
Referent
Tel.: