https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Regionalkonferenz für Loipenbetreiber und Loipenspurer im Schwarzwald - Perspektiven des Nordischen Schneesports im Zeichen des globalen Klimawandels

02.04.15
DSV nordic aktiv
Der Beirat für Umwelt und Skisportentwicklung des Deutschen Skiverband (DSV) und die Stiftung Sicherheit im Skisport (SIS) veranstalteten am 27. März 2015 eine Regionalkonferenz der Loipenbetreiber und Loipenspurer im Schwarzwald/Baden-Württemberg, um sich über die Entwicklung des Skilanglaufs und das Schneemanagement unter veränderten klimatischen Rahmenbedingungen auszutauschen.
Loipe
Ralf Roth, Vorstandsmitglied der SIS und Professor an der Deutschen Sporthochschule Köln referierte über die Entwicklungen im nordischen Skisport und die Herausforderungen für die Organisation und Entwicklung der Loipenzentren. Dabei spielen die Handlungsfelder „Anpassungen an Witterung" und "konsequente zielgruppenorientierte Produktentwicklung" eine wesentliche Rolle.

Hansueli Rhyner, Leiter der Gruppe "Industrieprojekte und Schneesport" vom Institut für Schnee- und Lawinenforschung in Davos präsentierte in seinem Vortrag neue Erkenntnisse zur Loipenpflege und zum Umgang mit der Ressource Schnee. Dabei standen die Auswirkungen von Änderungen in der Schneetemperatur und der richtige Zeitpunkt der Präparation im Zentrum der Diskussion. Desweiteren lieferte Rhyner einen unter den Konferenzteilnehmern lebhaft diskutierten Einblick über den aktuellen Stand in der technischen Schneerzeugung und im Snowfarming (Übersommerung von Schnee).

Ralf Roth zeigte sich von der wissenschaftlichen Kompetenz Hansueli Rhyners ebenso fasziniert, wie von vom fachlichen Know-how der Teilnehmer, die bis zu 30-jährige Erfahrung im Spuren von Loipen verfügen. "Wenn wir im Schneemanagement unserer Loipenzentren die Resultate der Veranstaltung berücksichtigen, können wir die Haltbarkeit und Qualität der Loipen in den Mittelgebirgen signifikant erhöhen", ist Roth überzeugt vom praktischen Nutzen der Konferenz. „Wir werden solche Veranstaltungsformate konsequent weiterführen, und so gemeinsam mit den entscheidenden Akteuren vor Ort die Zukunft des Wintersports gestalten."

Die Stiftung Sicherheit im Skisport schuf mit dieser Auftaktveranstaltung für 35 Loipenbetreiber und Loipenspurer am Nordic-Center-Notschrei erstmals eine Zukunftswerkstatt und eine Plattform des Erfahrungsaustausches.. Im Ergebnis wurden neue Perspektiven zur Entwicklung des Langlaufsports und die Anforderung an die Loipenpräparation aufgezeigt und gemeinsam diskutiert. Zukünftig wird die Konferenz regelmäßig stattfinden.

Weitere Informationen zum Streckenkonzept der Stiftung Sicherheit im Skisport
In den vergangenen Jahren wurden im Schwarzwald insgesamt 279 Loipen mit einer Gesamtlänge von 1.728 Kilometern vermessen, neu ausgeschildert und als DSV nordic aktiv Zentrum zertifiziert. Zudem wurde mit www.loipenportal.de eine Internetplattform mit täglich bis zu 10.000 Nutzern geschaffen.
Downloads zu dieser Meldung
2015-04-02
Stand: 20.07.2019
Kontakt
Anika Bichlmeier
SIS/DSV-Beirat
Referentin für Sportraumentwicklung und Nachhaltigkeit
Tel.: 089-85790 284