https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebote zu den Weltcups in Lake Louise (CAN) und Aspen (USA)

27.11.14
Ski Alpin
Am kommenden Wochenende stehen im Weltcup der Alpinen die ersten Speedrennen der Saison auf dem Programm. Den Anfang machen die Herren am Samstag im kanadischen Lake Louise mit der Abfahrt, Sonntag folgt der Super-G. Die Damen bestreiten am Wochenende im US-amerikanischen Aspen mit Riesenslalom und Slalom zunächst noch einmal zwei Technikbewerbe.
Viktoria Rebensburg
Aspen (USA)
-Sa.,29.11.2014, 17:00/20:00 Uhr (MEZ): Riesenslalom Damen (RS), 1./2. Durchgang
-So.,30.11.2014, 17:00/20:00 Uhr (MEZ): Slalom Damen (SL), 1./2. Durchgang

Lake Louise (CAN)
-Sa.,29.11.2013, 18:30 Uhr (MEZ): Abfahrt Herren (AF)
-So.,30.11.2013, 18:00 Uhr (MEZ): Super-G Herren (SG)

DAS DSV-AUFGEBOT
Für den DSV gehen in Aspen und Lake Louise insgesamt 14 Athletinnen und Athleten an den Start.

Damen, SL
- Lena Dürr (SV Germering)
- Christina Geiger (SC Oberstdorf)
- Susanne Riesch (SC Partenkirchen)
- Marina Wallner (SC Inzell)
- Maren Wiesler (SC Münstertal)
- Barbara Wirth (SC Lenggries)

Damen, RS
- Lena Dürr (SV Germering)
- Simona Hösl (SK Berchtesgaden)
- Veronique Hronek (SV Unterwössen)
- Viktoria Rebensburg (SC Kreuth)

Herren, AF/SG
- Klaus Brandner (WSV Königsee)
- Josef Ferstl (SC Hammer)
- Fabio Renz (SC Fischen)
- Andreas Sander (SG Ennepetal)
- Tobias Stechert (SC Oberstdorf)

Herren AF
Tobias Stechert ist fix gesetzt, die weiteren zwei Starter werden nach dem zweiten Training benannt.


AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS


Markus Anwander, Bundestrainer Damen
"Viktoria Rebensburg, Veronique Hronek, Simona Hösl, Lena Dürr und auch Michaela Wenig sind bereits am 17.11. in die USA gereist. Diese Gruppe trainierte in Vail und Copper Mountain bei guten guten Verhältnissen. Der Schwerpunkt lag in den vergangenen zehn Tagen auf den Disziplinen Riesenslalom, Super-G und Abfahrt.

Die Slalomspezialistinnen aus Levi hatten am Montag ihren ersten Trainingstag in Vail. Weitere Einheiten in Aspen folgten. Leider hatten wir zuletzt mit starken Schneefällen zu kämpfen, konnten aber trotzdem ein gutes Training gewährleisten.

Wir freuen uns auf die Rennen in Aspen und wollen dort unsere guten Leistungen aus dem Training in den Rennen umsetzen."

Viktoria Rebensburg
"Wir hatten in der vergangenen Woche sehr gute Trainingsbedingungen hier in den USA. Entsprechend effektiv waren die Einheiten auf dem typisch aggressiven, amerikanischen Kunstschnee. Die letzten Tage hat es zwar zu schneien begonnen, aber unsere Coaches haben es immer wieder geschafft, uns optimale Pistenbedingungen zu schaffen. Unter anderem haben wir auf der Strecke trainiert, auf der wir im Februar den Team-Event fahren werden.

In Vail fühle ich mich generell sehr wohl. Das vom ersten Tag bzw. Weltcup-Rennen an. Nicht zuletzt geht es uns in unserem WM-Quartier, der Sonnenalp, richtig gut. Ich bin fit, motiviert und freue mich auf das Rennen am Samstag!"

Mathias Berthold, Bundestrainer Herren
"Unser Ziel ist es, eine schlagkräftige Speedmannschaft aufzubauen. Das gesamte Team arbeitet hoch motiviert daran und ich denke, dass wir hier auf einem sehr guten Weg sind. Um allerdings den Anschluss an die Weltspitze herzustellen, brauchen wir Zeit und Geduld.
Die Mannschaft ist Anfang November zur Vorbereitung nach Colorado gereist. Die Trainingsbedingungen waren gut, in den letzten Tagen sehr gut. Das Team ist also sehr gut vorbereitet für den Einstieg ins Renngeschehen.

In der Abfahrt verfügen wir über drei, im Super-G über fünf Startplätze. Tobias Stechert ist für die Abfahrt gesetzt. Josef Ferstl, Klaus Brandner, Andreas Sander und Fabio Renz fahren im zweiten Abfahrtstraining von Lake Louise eine interne Qualifikation um die beiden weiteren Startplätze aus. Sollte dieses Training wetterbedingt ausfallen, werden die Starter mittels Trainerentscheid nominiert.

Den Super-G werden alle fünf Fahrer bestreiten."

Tobias Stechert
"Bisher konnte ich mich sehr gut auf die Saison vorbereiten. Gerade in den letzten Wochen - wir sind bereits Anfang November in die USA gereist, um uns in Copper Mountain vorzubereiten - habe ich das Training intensiviert und konnte das gesamte Pensum schmerzfrei absolvieren.

Zwar hatten wir anfangs sehr wenig, gegen Ende wiederum sehr viel Schnee in Copper Mountain. Trotzdem bin ich mit den Wochen hier in Amerika sehr zufrieden. Die Stimmung im gesamten Team ist hervorragend und das Arbeiten mit Trainern und Kollegen macht großen Spaß.

Am Montag dieser Woche sind wir nach Lake Louise angereist. Ich freue mich auf den Start in den WM-Winter, zumal mir sowohl die Strecke in Lake Louise als auch die in Beaver Creek gut gefallen. Die Motivation für die anstehenden Rennen könnte also kaum größer sein und entsprechend zuversichtlich gehe ich die Rennen auch an."


TV-ÜBERTRAGUNGEN WELTCUPS IN ASPEN (USA) und LAKE LOUISE (CAN)
Die Weltcup-Rennen in Aspen und Lake Louise werden von EUROSPORT und EUROSPORT 2 übertragen. Die Sendezeiten finden Sie hier.
Weitere News
2014-11-27
Stand: 25.06.2021
Kontakt
Sophia Schweisz
Leistungssport GmbH
Ski Alpin Damen, Freeski
Tel.: 089-85790 302