https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

DSV-News/Alpin: Informationen und Aufgebote zu den Weltcups in Wengen (SUI) und Cortina d´Ampezzo (ITA)

15.01.15
Ski Alpin
Von Freitag bis Sonntag bestreiten die alpinen Damen beim Weltcup Cortina d´ Ampezzo  ein weiteres Speed-Wochenende. Da in Italien die ausgefallene Abfahrt von Bad Kleinkirchheim nachgeholt wird, stehen dort zwei Abfahrts- und ein Super-G-Rennen auf dem Programm.
Josef_Ferstl_2012_BR_SammyMinkoff
Die Herren kämpfen am Freitag in Wengen erstmals in diesem Winter in der Super-Kombination um Weltcuppunkte. Am Samstag folgt der Abfahrts-Klassiker am Lauberhorn, ehe sonntags beim Slalom wieder die Technik-Spezialisten an den Start gehen.


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ALPIN Damen/Herren
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Cortina d´Ampezzo (ITA)
- Fr., 16.01.2015, 09:30 Uhr (MEZ): Abfahrt Damen (AF)
- Sa.,17.01.2015, 10:30 Uhr (MEZ): Abfahrt Damen (AF)
- So., 18.01.2015, 11:00 Uhr (MEZ): Super-G Damen (SG)

Wengen (SUI)
- Fr., 16.01.2015, 10:30/14:00 Uhr (MEZ): Super-Kombination Herren (SK), 1./2. Durchgang
- Sa., 17.01.2015, 12:30 Uhr (MEZ): Abfahrt Herren (AF)
- So., 18.01.2015, 10:00/13:00 Uhr (MEZ): Slalom Herren (SL), 1./2. Durchgang


DAS DSV-AUFGEBOT
Der DSV hat für die Weltcups in Cortina d´Ampezzo und Wengen insgesamt zwei Athletinnen und acht Athleten nominiert.

Damen, AF/SG
- Viktoria Rebensburg (SC Kreuth)
- Veronique Hronek (SV Unterwössen)

Herren, AF
- Klaus Brandner (WSV Königssee)
- Josef Ferstl (SC Hammer)
- Tobias Stechert (SC Oberstdorf)

Herren, SL
- Fritz Dopfer (SC Garmisch)
- Felix Neureuther (SC Partenkirchen)
- Philipp Schmid (SC Oberstaufen)
- Dominik Stehle (SC Obermaiselstein-Riedbergerhorn)
- Linus Strasser (TSV 1860 München)


AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS

Markus Anwander, Bundestrainer Damen
"In Cortina d'Ampezzo werden Viktoria Rebensburg und Veronique Hronek an den Start gehen. Unsere jungen Athletinnen werden die zeitgleich stattfindenden Europacup-Rennen in St. Moritz fahren. Die drei bis vier besten Damen kommen dann am darauffolgenden Wochenende beim Weltcup zum Einsatz, so dass wir dann mit fünf Aktiven am Start sein werden.

Wir wollen die guten Trainings- und Teilrennleistungen aus Bad Kleinkirchheim bei hoffentlich besserem Wetter in Cortina wiederholen. Für Veronique heißt das, ihren Aufwärtstrend fortzusetzen, und der Anspruch von Viktoria ist es, wieder um Top-Platzierungen zu kämpfen."

Viktoria Rebensburg
"Die Abfahrt in Cortina d'Ampezzo zählt für mich zu den schönsten im Weltcup. Zum einen sind da die langgezogenen Kurven, die es mit Gefühl zu fahren gilt. Zum anderen sind aber beispielsweise am Tofanaschuss Entschlossenheit und Selbstvertrauen gefordert. In Verbindung mit einer meist sehr gut präparierten Piste macht Rennfahren in Cortina deshalb großen Spaß. Meine Erinnerungen an Cortina sind nicht zuletzt durch meinen Sieg im Super-G vor zwei Jahren sehr gut. Daher freue ich mich sehr auf das Speed-Wochenende."

Mathias Berthold, Bundestrainer Herren
"Nach seiner verletzungsbedingten Zwangspause stößt Tobias Stechert in Wengen wieder zur Mannschaft. Josef Ferstl wird in Wengen erstmals mit einer Startnummer unter den besten Dreißig eine Abfahrt bestreiten. Er konnte mit seinem dritten Platz beim Europacup am vergangenen Wochenende zeigen, dass er mit der Strecke zurecht kommt. Alles in allem sind die Voraussetzungen für unsere Aktiven gut, erneut Weltcuppunkte einfahren zu können.

Im Slalom hat Linus Strasser einen weiteren Startplatz herausgefahren, deshalb werden wir mit fünf Aktiven am Start sein. Unsere Zielsetzung lautet weiterhin, mit allen fünf Startern im zweiten Durchgang vertreten zu sein und mit unseren Topathleten wieder um die Podesplätze zu fahren."

Fritz Dopfer
"Der Slalom in Wengen ist ein echter Klassiker mit allem, was dazugehört: ein extrem anspruchvolles Gelände, eine dadurch bedingte schwierige Kurssetzung und ein unglaublich enthusiastisches Publikum.

Vor drei Jahren konnte ich in Wengen den ersten Podestplatz meiner Karriere feiern - ein grandioses Erlebnis! Kein Wunder also, dass ich mich sehr auf dieses Rennen freue, zumal die Form derzeit stimmt."

Josef Ferstl
"Ich freue mich sehr auf meinen zweiten Weltcup-Auftritt in Wengen. Die Lauberhorn-Abfahrt gefällt mir gut - auch wenn sich das bisher in den Ergebnissen noch nicht wiedergespiegelt hat.

Letzte Woche konnte ich das Europacup-Rennen nutzten, um weitere Kilometer auf der Lauberhorn-Strecke zu fahren. Beim Rennen bin ich mit Platz drei auf das Podest gefahren - ein gute Motivation für das Rennen am Samstag."
2015-01-15
Stand: 30.11.2021
Kontakt
Sophia Schweisz
Leistungssport GmbH
Ski Alpin Damen, Freeski
Tel.: 089-85790 302