https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Alpine Ski WM in Vail – Wissenswertes

04.02.15 08:47 Uhr
Ski Alpin
Vom 2. bis 15. Februar 2015 finden im US-amerikanischen Vail zum dritten Mal in der Geschichte die FIS-Alpin-Skiweltmeisterschaften statt.
WM Vail
Vail liegt im Eagle County des Bundesstaats Colorado, westlich der Staatshauptstadt Denver. Die Skigebiete des Vail Valley, Vail Mountain und Beaver Creek, sind Teil der südlichen Rocky Mountains.

Im Gegensatz zu anderen Skigebieten in Colorado ist Vail kein natürlich gewachsener Ort. Die Kleinstadt, die gut 5.300 Einwohner zählt, wurde mit Eröffnung des Skigebiets gegründet. Die Gründerväter von Vail Mountain waren Peter Seibert und Earl Eaton. Seibert und Eaton waren im zweiten Weltkrieg in der gleichen Gebirgsjägereinheit und trainierten in den Bergen, in denen sie nach ihrer Rückkehr aus dem Krieg das Skigebiet Vail Mountain gründeten.

Die Bauarbeiten für das Resort begannen im Juli 1962 – am 15. Dezember desselben Jahres wurden drei Lifte in Betrieb genommen. Eine Woche später hielt das US-Ski-Team das erste Nachwuchs-Trainingscamp in Vail ab – heute ist der alpine Rennsport in den USA eng mit Vail und dem 1980 in direkter Nachbarschaft eröffneten Resort Beaver Creek verwoben.

Sowohl in Vail als auch in Beaver Creek verlaufen die Pisten und Lifte auf öffentlichem Land des „White River National Forest Systems“ (WRNFS). Die Skigebiete haben eine Nutzungserlaubnis, die jährlich vom National Forest verifiziert werden muss. Baumaßnahmen und Erweiterungspläne müssen vom WRNFS erlaubt werden.
Als Ausgleich für die Nutzung öffentlichen Landes zahlt Vail jährlich circa einen Dollar pro Skifahrer an das US-Finanzministerium. 25 Prozent der Summe gehen zurück nach Eagle County, wo das Geld in Schulen, Straßen und öffentliche Infrastruktur investiert wird.


Mikaela Shiffrin mit Heimvorteil
Auch wenn sie noch ein Teenager ist: Die 19-jährige Mikaela Shiffrin ist in ihrem Heimatort Vail – und darüber hinaus – bereits Legende. Nachdem sie als Dreijährige auf der elterlichen Einfahrt ihre ersten Skiversuche machte, dauerte es nicht lange, bis sie auf den Hängen von Vail Mountain große Schwünge fuhr.
Shiffrin startete mit 15 Jahren zum erste Mal im Weltcup. Im Slalom eroberte sie mit 16 ihr erstes Podest in der Königsklasse, holte mit 18 WM-Gold in Schladming und Olympiagold in Sotschi – wird sie ihren Heimvorteil in Vail auch in Gold verwandeln?


Deutsche WM-Erfolge in Vail
Bereits 1989 und 1999 ermittelten die Ski-Alpinen ihre Weltmeister auf den Hängen von Vail und Beaver Creek.

Bei der WM-Premiere 1989 freute sich das DSV-Ski-Team über vier Medaillen. Den Weltmeistertitel in der Abfahrt gewann Hansjörg Tauscher vor den Schweizern Peter Müller und Karl Alpiger. Armin Bittner holte Silber im Slalom, Karin Dedler und Michaela Gerg wurden in der Abfahrt beziehungsweise im Super-G jeweils Dritte. Im Medaillenspiegel rangierte Deutschland mit diesen Erfolgen auf Rang drei hinter der Schweiz und Österreich.
1990 gingen die deutschen Alpinasse leer aus – allein Hilde Gerg landete im Super-G und in der Kombination zweimal auf dem undankbaren vierten Platz und verpasste eine Medaille knapp.
2015-02-04
Stand: 27.10.2021
Kontakt
Sophia Schweisz
Leistungssport GmbH
Ski Alpin Damen, Freeski
Tel.: 089-85790 302