https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

FIS-Slaloms am Sudelfeld - Ein Hauch von Weltcup

17.02.15
Ski Alpin
Ein Hauch von Weltcup war bei den internationalen FIS-Slaloms des SC Aising-Pang auf dem heimischen Sudelfeld zu spüren. Schönstes Wetter gepaart mit einer bestens präparierten Piste, spannenden Rennen und der tollen neuen Infrastruktur am Waldkopf mit dem Kernstück, dem neuen Sechsersessellift, waren beste Werbung für das heimische Skigebiet.
Sebastian Holzmann
Kitzbühelsieger Cristian Deville mit am Start
Das hochkarätige Starterfeld mit vielen starken Italienern, Österreichern, Finnen und Japanern sorgte zusammen mit dem deutschen Skinachwuchs für besten Sport. Ein besonderes Highlight war die Teilnahme des Kitzbüheler Slalomsiegers von 2012, Cristian Deville aus Italien. Aber auch am Rande der Piste waren Hochkaräter wie Olympiasieger und Weltmeister Markus Wasmeier zu erspähen. Leider gönnte sich der Vorjahressieger und Gewinner des letzten Europacup Slaloms vom Oberjoch, Dominik Stehle vom SC Obermaiselstein, gerade diesmal eine Auszeit, was dem spannenden Verlauf der Rennen aber keinen Abbruch tat. Unglaublich waren die Fahrten der Slalomcracks auf der mit dem Injektionsbalken weltcuptauglich präparierten Piste. Voll auf Zug und wie auf Schienen zogen sie ihre Spuren fast wie auf Pulverschnee, während das Pistenkommando größte Mühe hatte, zur Präparierung der Piste überhaupt durch den eisigen Kurs zu rutschen. Wenn man die tolle Veranstaltung des SC Aising-Pang miterlebt hat, muss man nach der nächsten Steigerungsstufe fragen. Der Waldkopf ist nicht nur für die Snowboarder weltcuptauglich, sondern auch für hochklassige Rennen der Alpinen bestens geeignet. Ein Europacup Slalom wäre somit der nächste logische Schritt.

Sebastian Holzmann als Sechster bester Deutscher
Rein sportlich setzten der Österreicher Marc Digruber und der Italiener Riccardo Tonetti, die sich an den beiden Renntagen auf den ersten beiden Plätzen abwechselten, die Maßstäbe. Das Podest wurde am Samstag von Jens Henttinen aus Finnland vervollständigt. Cristian Deville wurde nach einem kleinen Fahrfehler in ersten Durchgang und Laufbestzeit im zweiten noch Fünfter knapp vor Sebastian Holzmann vom SC Oberstdorf als bestem Deutschen auf dem sechsten Platz. Holzmann sicherte sich damit den Titel eines bayerischen Slalommeisters, da dieses Rennen auch als bayerische Slalommeisterschaft ausgeschrieben war. BSV-Silber und Bronze gingen an Alexander Schmid vom SC Fischen und Frederik Norys vom SC Garmisch, die auf die Plätze elf und 19 der internationalen Wertung kamen. Den Ehrenpreis für den besten U18-Burschen gewann Joel Köhler vom SC Nymphenburg mit seinem 23. Platz. Am Sonntag wurde Cristian Deville Dritter, während sich Sebastian Holzmann um einem Rang auf Platz fünf verbessern konnte. Den Preis für den besten U18-Fahrer holte sich Leopold Kolb vom WSV München auf Rang 28.

Quelle: Horst Schmid sen., Skiverband Inngau
2015-02-17
Stand: 22.10.2021
Kontakt
Sophia Schweisz
Leistungssport GmbH
Ski Alpin Damen, Freeski
Tel.: 089-85790 302