https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Zum Abschluss des WM-Winters – Die Internationalen Deutschen Alpinen Skimeisterschaften vom 26. - 28. März am Götschen in Bischofswiesen

24.03.21
Ski Alpin
Die Top-Athletinnen und Athleten des Deutschen Skiverbandes kämpfen eine Woche nach dem Weltcupfinale in Lenzerheide (SUI) um die Titel des/der Deutschen Meisters/Meisterin im Slalom, Riesenslalom und im Teamwettbewerb.
Newsletter I
Am Start ist das komplette Team, das bei der WM in Cortina die Bronzemedaille gewann: Lena Dürr, Andrea Filser, Emma Aicher, Linus Straßer, Stefan Luitz und Alexander Schmid. Ebenso die erfolgreichen TeilnehmerInnen der Junioren-WM in Bansko: Lisa Marie Loipetssperger (6. RS), Pauline Schlosser (4. SL), Nadine Kapfer (10. Super G), Simon Wolf (4. RS), und Dominik Zerhoch (8. SL). Die junge Garde des DSV ist überraschend schnell in die Weltspitze der jüngeren Jahrgänge aufgerückt und fordert die arrivierten Weltcup-FahrerInnen bei der Titelvergabe heraus.

Ausrichter dieser internationalen Deutschen Meisterschaft ist bereits zum dritten Mal der Ski-Club Starnberg in Kooperation mit dem Deutschen Skiverband (DSV). 2015 und 2019 bekam der Verein viel Lob für die Organisation der Titelkämpfe, die jedes Mal für die Athletinnen und Athleten das nationale Highlight am Ende der Saison waren.

Das gilt ganz besonders für den Teambewerb, bei dem die Athleten auch um Preisgeld für die Nachwuchsförderung ihrer regionalen Skiverbände fahren. 4.000 Euro gibt es für die Sieger-Mannschaft, 2.500 für die Zweit- und 1.500 Euro für die Drittplatzierten. Mit dieser finanziellen Unterstützung stärkt der DSV auch in diesem Jahr wieder die Nachwuchsarbeit an der Basis. Gesponsert wird der Betrag von DSV-Premiumpartner Würth, der sein Engagement in den vergangenen Jahren vermehrt auf nachhaltige Nachwuchsprojekte ausgedehnt hat.

Für Kira Weidle, WM-Silbermedaillengewinnerin in der Abfahrt 2021 und damit erfolgreichste Athletin vom SC Starnberg, ist es eine Ehrensache, bei der DM anzutreten: "Ich werde auf jedem Fall im Riesenslalom an den Start gehen - zuletzt habe ich diese Disziplin in Lenzerheide trainiert."

Auch die Speedspezialisten Romed Baumann, Dominik Schwaiger und Simon Jocher planen im Riesenslalom einen Start bei den Deutschen Meisterschaften.

Dank der Unterstützung durch die Fima TeamViewer werden die Rennen live über den Bayerischen Rundfunk auf der digitalen Plattform br24/wintersport gestreamt und von Tobias Barnerssoi kommentiert. Das Signal wird auch vom DSV auf seinen alpinen Social-Media-Kanälen übernommen.

Da die Rennen heuer coronabedingt ohne Publikum stattfinden müssen, können die Skifans somit live im Netz mitfiebern. "Schon im letzten Jahr, als die IDM im März wegen der Pandemie leider abgesagt werden musste, stand unser Konzept einer Live-Übertragung im Internet. Nun können wir es verwirklichen und sind sehr stolz, dass zum ersten Mal Deutsche Alpine Skimeisterschaften derart professionell übertragen werden", freut sich der 1. Vorstand des SC Starnberg, Helge von Hirschhausen.

Ski-Club Starnberg e.V.
Mit rund 700 Mitgliedern ist der Ski-Club Starnberg (DSV Talent-Punkt) einer der erfolgreichsten Ski-Clubs Deutschlands. Seine Rennmannschaft mit über 50 aktiven AthletInnen in den Jahrgängen U8 bis U16 zählt zu den größten Rennmannschaften im Deutschen Skiverband. Darüber hinaus betreibt der SC Starnberg eine vereinseigene DSV-Ski-Schule, die jährlich über 150 Kinder und Jugendliche zählt und vom DSV zur Ski-Schule des Jahres 2020 gekürt wurde. Damit ist der traditionsreiche Club führend in der deutschen Ski-Jugend- und Nachwuchsarbeit und hat bereits zahlreiche international erfolgreiche Rennläuferinnen und Rennläufer, allen voran Kira Weidle, die Vizeweltmeisterin in der Abfahrt von Cortina 2021, hervorgebracht.
2021-03-24
Stand: 08.05.2021
Kontakt
Sophia Schweisz
Leistungssport GmbH
Ski Alpin Damen, Freeski
Tel.: 089-85790 302