https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebote zu den Weltcups Cortina d'Ampezzo (ITA) und Wengen (SUI)

12.01.12
Ski Alpin
Nach den Speedrennen in Bad Kleinkirchheim (AUT) geht es für die Alpin-Damen weiter nach Cortina d'Ampezzo (ITA). Dort stehen ebenfalls eine Abfahrt und ein Super-G auf dem Programm.
Die Herren kämpfen in Wengen (SUI) auf der traditionsreichen Laubhornabfahrt, der längsten Strecke im alpinen Skirennsport, um Weltcup-Punkte. Das Wengen-Wochenende endet am Sonntag mit einem Slalom.
Viktoria Rebensburg
ALPIN DAMEN

Cortina d'Ampezzo (ITA)

- Sa., 14.01.2012, 10:30 Uhr: Abfahrt (AF)
- So., 15.01.2012, 11:30 Uhr: Super-G (SG)


DAS DSV-AUFGEBOT

AF Damen
- Maria Höfl-Riesch (SC Partenkirchen)
- Viktoria Rebensburg (SC Kreuth)
- Veronique Hronek (SV Unterwössen)

SG Damen
- Maria Höfl-Riesch (SC Partenkirchen)
- Viktoria Rebensburg (SC Kreuth)
- Veronique Hronek (SV Unterwössen)


AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS

Thomas Stauffer, Bundestrainer Damen

"Maria Höfl-Riesch ist seit den Rennen in Beaver Creek (USA) nicht mehr auf den langen Ski gestanden. Für sie gilt es, die Trainingsläufe bestmöglich zu nutzen, um in den schnellen Disziplinen wieder Fahrt aufzunehmen.

Viktoria Rebensburg hat am letzten Wochenende in Bad Kleinkirchheim gezeigt, dass sie sehr schnell unterwegs ist. Wenn sie diese Leistung ins Ziel bringt, fährt sie um die Top-Platzierungen mit.

Die Tofana-Piste ist für Veronique Hronek erneut eine unbekannte Strecke. Für sie heißt es deshalb, jede Möglichkeit zu nutzen, um die Strecke kennen zu lernen. Für Veronique ist es wichtig, weiterhin kontinuierlich Weltcup-Punkte zu sammeln."

Viktoria Rebensburg
"Ich mag Cortina sehr gerne. Im letzten Jahr war ich Achte und Elfte im Super-G. Obwohl es in diesem Jahr im Super-G noch nicht so gut gelaufen ist, bin ich zuversichtlich, ein gutes Ergebnis zu erreichen. In Cortina geht alles wieder bei Null los und ich freue mich auf die Rennen."


ALPIN HERREN

Wengen (SUI)
- Sa., 14.01.2012, 12:30 Uhr: Abfahrt (AF)
- So., 15.01.2012, 10:15 Uhr: Slalom (SL)


DAS DSV-AUFGEBOT

AF Herren

- Stephan Keppler (WSV Ebingen)
- Andreas Sander (SG Ennepetal)
- Tobias Stechert (SC Oberstdorf)

Super-Kombination Herren

- Andreas Sander (SG Ennepetal)

SL Herren
- Fritz Dopfer (SC Garmisch)
- Felix Neureuther (SC Partenkirchen)
- Philipp Schmid (SC Oberstaufen)


AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS


Charly Waibel, Bundestrainer Herren
"Wir wollen in Wengen an den positiven Trend der letzten Rennen anknüpfen. Nach den oft schwierigen Bedingungen in den vergangenen Wochen hoffen wir auf faire Rennen im Berner Oberland. Die Aktiven sind gut in Form und gehen hoch motiviert an den Start des Klassikers."

Stephan Keppler
"Der Sturz vom letzten Jahr auf der Abfahrt in Wengen beschäftigt mich nicht mehr. Aktuell mache ich mir mehr Gedanken um mein Knie. Seit Gröden schlage ich mich mit einem Patellaspitzensyndrom herum und konnte daher kaum trainieren.

Grundsätzlich mag ich die Lauberhornabfahrt, vor allem den unteren Teil ab dem Hundschopf. Um einen Platz unter den besten Fünfzehn zu erreichen, darf ich im oberen, flachen Teil nicht zuviel Zeit verlieren. Wenn ich hier unter einer halben Sekunde bleibe, ist vieles möglich, denn der untere, technisch anspruchsvolle Abschnitt liegt mir."

Felix Neureuther
"Donnerstag und Freitag wollen wir in Adelboden trainieren, um uns auf das Rennen in Wengen vorzubereiten. Ich fühle mich derzeit gut in Form und hoffe, das beim Klassiker in Wengen zeigen zu können."

Fritz Dopfer
"Ich werde zum ersten Mal einen Weltcup-Slalom in Wengen fahren und bin gespannt, was mich dort erwartet. Mein Ziel ist es, so viele Weltcuppunkte wie möglich zu sammeln, um im Kampf um eine bessere Startnummer weiter Boden gut zu machen."
2012-01-13
Stand: 13.08.2022
Kontakt
Sophia Schweisz
Leistungssport GmbH
Ski Alpin Damen, Freeski
Tel.: 089-85790 302