https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebote zu den Weltcups in Are (SWE) und Kranjska Gora (SLO)

08.03.12
Ski Alpin
Am kommenden Wochenende bestreiten die Alpinen in Schweden und Slowenien ihre letzten Weltcup-Rennen vor dem Weltcup-Finale in Schladming. Sowohl für die Damen, als auch für die Herren stehen in Are beziehungsweise in Kranjska Gora jeweils ein Riesenslalom und ein Slalom auf dem Programm.
Fritz Dopfer

Das Programm der Damen in Are (SWE)

- Fr., 09.03.2012, 10:30 Uhr: Riesenslalom (RS), 1. Durchgang
- Fr., 09.03.2012, 13:30 Uhr: Riesenslalom (RS), 2. Durchgang
- Sa., 10.03.2012, 11:00 Uhr: Slalom (SL), 1. Durchgang
- Sa., 10.03.2012, 14:30 Uhr: Slalom (SL), 2. Durchgang


Das DSV-Aufgebot
Damen-Bundestrainer Thomas Stauffer hat für den Weltcup in Are folgende Athletinnen nominiert:


RS Damen
- Lena Dürr (SV Germering)
- Maria Höfl-Riesch (SC Partenkirchen)
- Veronique Hronek (SV Unterwössen)
- Viktoria Rebensburg (SC Kreuth)
- Veronika Staber (WSV Samerberg-Törwang)
- Simona Hösl (SK Berchtesgaden)

 

SL Damen
- Fanny Chmelar (SC Partenkirchen)
- Lena Dürr (SV Germering)
- Katharina Dürr (SV Germering)
- Christina Geiger (SC 1906 Oberstdorf)
- Maria Höfl-Riesch (SC Partenkirchen)
- Veronika Staber (WSV Samerberg-Törwang)
- Monika Hübner (SC Garmisch)


Aktuelle Statements


Thomas Stauffer, Bundestrainer Damen
"Derzeit ist es in Are kalt. Nach den Frühjahrsrennen in Ofterschwang, werden wir uns hier wieder auf winterliche Pistenbedingungen einstellen müssen.

Viktoria Rebensburg sollte den Rückenwind ihres Doppelsieges von Ofterschwang mitnehmen und ihre Skitechnik im Rennen erneut gut umsetzen. Sie ist derzeit in einer sehr guten Form und kann wieder Top-Ergebnisse erreichen.

Maria Höfl-Riesch ist gerade nach dem Podestplatz in Soldeau bei den Heimrennen in Ofterschwang unter Wert geschlagen worden. Maria ist mit ihrem derzeitigen Leistungsvermögen jederzeit in der Lage, sowohl im Riesenslalom als auch im Slalom auf das Podest zu fahren.

Lena Dürr hatte am vergangenen Wochenende in Ofterschwang noch mit den Nachwirkungen ihrer Erkrankung von Sotschi zu kämpfen. Sie nutzte die vergangenen Tage zur Erholung und wir hoffen, dass sie in Are im Vollbesitz ihrer Kräfte antreten und ihr großes Potenzial ausschöpfen kann.

Veronique Hronek ist nach ihren guten Leistungen im Riesenslalom nur noch zwei Plätze von den Top-30 entfernt. Mit einem weiteren guten Ergebnis sollte sie diese Schallmauer durchbrechen können.

Christina Geiger ist bei ihrem Heimrennen in Ofterschwang ebenfalls unter Wert geschlagen worden. Christina zeigt im Slalom sehr gute Trainingsleistungen. Sie hat eine hohe Grundschnelligkeit und wir hoffen, dass sie diese Qualitäten in Are zeigen kann.

Für alle anderen Athletinnen heißt es, Weltcuppunkte sammeln."


Viktoria Rebensburg
"Ich freue mich auf die Reise nach Schweden. Ich mag das Land, die tolle Landschaft und die ausgeruhten Menschen. Natürlich freue ich mich besonders auf das Rennen. In Are konnte ich 2007 bei meinem ersten WM-Auftritt als Achte gleich mein erstes Top-Ten-Ergebnis einfahren. An so ein positives Erlebnis erinnert man sich immer gerne.

In Ofterschwang habe ich mir eine gute Basis für den Endspurt im Weltcup geschaffen. Ich möchte auch in Are meine Technik gut umsetzen und mich absolut auf das Rennen konzentrieren. Mit dem Thema Disziplinenweltcup beschäftige ich mich derzeit nicht. Noch stehen zwei Rennen aus und beide möchte ich bestmöglich bestreiten."

 

Das Programm der Herren in Kranjska Gora (SLO)
- Sa., 10.03.2012, 09:30 Uhr: Riesenslalom, 1. Durchgang (RS)
- Sa., 10.03.2012, 12:30 Uhr: Riesenslalom, 2. Durchgang (RS)
- So., 11.03.2012, 09:30 Uhr: Slalom, 1. Durchgang (SL)
- So., 11.03.2012, 12:30 Uhr: Slalom, 2. Durchgang (SL)

 

Das DSV-Aufgebot
Herren-Bundestrainer Charly Waibel schickt in Kranjska Gora fünf Athleten ins Rennen:

 

RS Herren
- Fritz Dopfer (SC Garmisch)
- Stefan Luitz (SC Bolsterlang)
- Felix Neureuther (SC Partenkirchen)
- Benedikt Staubitzer (SC Mittenwald)

 

SL Herren
- Fritz Dopfer (SC Garmisch)
- Felix Neureuther (SC Partenkirchen)
- Stefan Luitz (SC Bolsterlang)
- Philipp Schmid (SC Halblech)


Aktuelle Statements


Charly Waibel, Bundestrainer Herren
"Fritz Dopfer kommt auf dem Hang in Kranjska gut zurecht. In den letzten Jahren ist er dort gut gefahren. Auf dem schweren Gelände kann er seine Top-Form sowohl im Slalom als auch im Riesenslalom unter Beweis stellen.

Felix Neuruether hat nach den zuletzt schwierigen Bedingungen beim Riesenslalom in Crans Montana in Kranjska Gora eine weitere Chance, sein Leistungsvermögen in dieser Disziplin abzurufen und ein Ergebnis unter den Top-20 zu erzielen.
Im Slalom hoffen wir, dass er seine Präzision wiedererlangt und das Visier scharf gestellt hat. Wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, dann wird es auch ein Top-Ergebnis.

Stefan Luitz sollte im Riesenslalom an die Leistungen von Crans Montana anschließen und ein freches Rennen fahren. Philipp Schmid ist in der Lage, im Slalom unter die besten 20 zu fahren und für Benedikt Staubitzer gilt es, in Kranjska Gora Weltcup-Erfahrung zu sammeln."


Felix Neureuther
"Ich freue mich auf das Rennwochenende in Kranjska Gora. Ich habe dort schon sehr gute Rennen gefahren - war Sechster, Vierter und Dritter im Slalom. Im vergangenen Jahr war ich auch mit meinem 19. Platz im Riesenslalom zufrieden. Der Hang liegt eher auf der schwierigeren Seite. Das in Kombination mit dem zu erwartenden Frühjahrsschnee wird sicher eine große Herausforderung. Mein Ziel ist es, im Riesenslalom unter die besten 20 zu fahren und im Slalom meinen Platz in der ersten Startgruppe zu festigen."

Weitere News
2012-03-08
Stand: 25.06.2022
Kontakt
Sophia Schweisz
Leistungssport GmbH
Ski Alpin Damen, Freeski
Tel.: 089-85790 302