https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Susanne Riesch am Knie operiert

16.07.12
Ski Alpin
Am Montag ist Susanne Riesch erneut an ihrem verletzten linken Knie operiert worden. Die Ahtletin des SC Partenkirchen hatte sich im September 2011 bei einer Trainingsfahrt in Chile den Schienbeinkopf gebrochen, außerdem waren das vordere Kreuzband gerissen und der Meniskus beschädigt. Zuletzt hatte die Alpine bei stärkeren Trainingsbelastungen mit Beschwerden zu kämpfen.
Susanne Riesch
Arthroskopische Behandlung an der Orthopädischen Chirurgie München (OCM)
Den Eingriff nahm DSV-Mannschaftsarzt Dr. Ernst-Otto Münch an der Orthopädischen Chirurgie München (OCM) vor: "Mittels Arthroskopie haben wir einen kleinen Einriss am Außenmeniskus festgestellt und behandelt, außerdem wurde der Knorpel etwas geglättet." Beides habe bestens funktioniert. "Bei der Gelegenheit haben wir auch die Metallverschraubungen entfernt, die Susannes Knie nach dem Bruch des Schienbeinkopfes stabilisierten." Auch diese Maßnahme verlief ohne Komplikationen.

Eine Woche Pause
Der DSV-Mannschaftsarzt verordnete Riesch eine einwöchige Pause. "Von Anfang nächster Woche an kann sie das Knie wieder normal belasten. Die Trainingsintensitäten können dann auch schon wieder langsam gesteigert werden."
Susanne Riesch blickt nach vorne: "Ich war ja bereits wieder im Training. Die OP musste aber sein, bei starken Belastungen hatte ich einfach zu starke Schmerzen. Jetzt kann ich nach einer kurzen Pause gezielt auf den Saisonstart im Oktober hinarbeiten."
2012-07-16
Stand: 25.06.2022
Kontakt
Sophia Schweisz
Leistungssport GmbH
Ski Alpin Damen, Freeski
Tel.: 089-85790 302