https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Zweiter Titel für Elisabeth Schicho zum Abschluss der Deutschen Meisterschaften

11.02.13
Langlauf
Zum Abschluss der Deutschen Skilanglaufmeisterschaften am Arbersee standen die Einzelrennen in der freien Technik auf dem Programm. Die Titel errangen Tom Reichelt (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal) und Elisabeth Schicho (SC Schliersee), die sich damit bei ihrem zweiten Start den zweiten deutschen Meistertitel sicherte.
Dt. Meisterschaft
Nach ihrem Triumph im Sprintrennen am Donnerstag war die Freude bei Elisabeth Schicho groß. Beim Skiathlon gönnte sie sich dann eine Ruhepause, was augenscheinlich die richtige Entscheidung war. Über die 5 Kilometer lief Schicho die beste Zeit und lag am Ende 7,6 Sekunden vor Monique Siegel, die sich die Silbermedaille holte. Lucia Anger komplettierte mit Rang 3 das Podest. Für Aufsehen sorgte die erst 17-jährige Nachwuchsläuferin Victoria Carl. Bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Liberec hatte sie vor zwei Wochen die Goldmedaille auf der 5-Kilometer-Strecke geholt. Nun war sie auch der Deutschen Meisterschaft auf dieser Distanz nicht zu schlagen und erreichte in ihrer Klasse U18 und der nächsthöheren Starterklasse U20 die schnellste Zeit.

Seine Klasse auf der der Freistil-Strecke zeigte Tom Reichelt. Auf den 10 Kilometern konnte er einen Vorsprung von über 8 Sekunden auf den Zweitplatzierten Roy Meingast herauslaufen. Den dritten Rang bei den Herren errang Florian Notz. Aufs Siegerpodest durfte aber der Junior Martin Weisheit, der sich in der Gesamtwertung vor Notz platziert hatte. Damit wurde Weisheit auch Deutscher Juniorenmeister.

Die nationalen Titelkämpfe hatten aber auch internationales Flair. Neben Sportlern aus Tschechien und Russland erregte vor allem ein Starter Aufmerksamkeit: Gervacio Madja vom "Team Togo". Er stammt aus Togo, lebt seit mehreren Jahren in München und hat sich nun zum Ziel gesetzt, als erster Togolese bei nordischen Skiweltmeisterschaften, die in zehn Tagen in Val di Fiemme beginnen, und den Olympischen Winterspielen in Sotschi teilzunehmen. Vor sieben Wochen stand er das erste Mal auf Langlaufskiern und nun stellte er sich gleich den besten deutschen Langläufern. Er musste jedoch bei so einem hochrangigen Wettbewerb an den Start gehen, um die nötigen FIS-Punkte für eine WM-Teilnahme zu bekommen. Am Schluss kam er zwar über eine Stunde nach dem Deutschen Meister Tom Reichelt ins Ziel, war aber überglücklich, es geschafft zu haben.
2013-02-11
Stand: 04.08.2021
Kontakt
Wencke Hölig
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: 089-85790 215