https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Auftakt des DSV Joka Schülercups Skilanglauf

27.01.15
Langlauf
Vom 23. bis 25. Januar 2015 sind auch die besten Nachwuchs-Langläuferinnen und -Langläufer Deutschlands in die neue Saison des DSV Joka Schülercups gestartet. In Sulzberg standen mit einem erstmals ausgetragenen Nordic Cross und einem Klassik-Rennen die ersten beiden Wettbewerbe an.
DSC_Langlauf_Sulzberg_Jan2015_BR_Michael_Hoess
Mit einem sehr engagierten Helferteam von 70 Personen konnte die SG Niederwangen das von Seiten des Deutschen Skiverbandes entgegengebrachte Vertrauen voll erfüllen. Dank der großartigen Unterstützung der Gemeinde Sulzberg und dem dortigen Sportverein konnten die Wettkampftage im dortigen Nordic Park hervorragend bestritten werden.

Premiere für neuen Nordic-Cross-Wettbewerb
Am Freitagabend begrüßte Ortsvorsteher Berthold Riether die Mannschaftsführer von 315 aus ganz Deutschland angereisten Sportlern der Jahrgänge 2000-2002 in der Aula Niederwangen. Am Samstag fand erstmals in der Geschichte des DSV Joka Schülercups ein Nordic-Cross-Wettbewerb statt. Der im DSV für die Sportentwicklung zuständige langjährige Bundestrainer Georg Zipfel hat mit dieser Wettkampfform einen neuen Weg bestritten und Sportler wie Trainer waren von dem vom Streckenchef Gerhard Grillenberger gelegten Parcour hellauf begeistert. Tretorgel, Schanze, hohe Bodenwellen, Slalomtore bergab wie bergauf waren ins dortige Gelände auf eine Länge von 1200 Meter angelegt worden. Die Streckenlänge wurde bewusst dem Wangener Stadtjubiläum 1200 Jahre angepasst.

DSV-Sportdirektorin Karin Orgeldinger besuchte Langlauf-Nachwuchs
Beim Einzelstart im Abstand von 20 Sekunden zeigten die jungen Sportler in der Skatingtechnik hervorragenden und spektakulären Sport. Vor Ort überzeugte sich auch die neue DSV-Sportdirektorin Nordisch, Karin Orgeldinger, davon, dass diese Wettkampfform dem Skilanglauf neue wesentliche Impulse geben wird. Im Jahre 2016 wird dieser Wettkampf ins olympische Programm der Jugend neu eingeführt. Die Zeitabstände bei Laufzeiten um etwa vier Minuten waren natürlich sehr knapp und oftmals ging es um Zehntelsekunden.
Bei der Siegerehrung am Samstagabend verbunden mit der Pasta Party wurden Sieger und Platzierte von allen Teilnehmern mit viel Beifall bedacht. Die Lumpenkapelle "Pressluft" sorgte für Stimmung und mit dem fetzigen Auftritt hatten alle die helle Freude.

Anspruchsvoller Klassik-Bewerb
Am Sonntag hieß es im Doppelstart in klassischer Technik fünf Kilometer zu bewältigen. Streckenchef Gerhard Grillenberger hatte mit dem Wettkampfleiter Björn Rast eine knackige 2,5-Kilometer-Schleife gelegt, die den Sportlern wirklich viel Kondition abforderte. Erschwerend kam hinzu, dass die Spur aufgrund des etwa 20 Zentimeter hohen Neuschnees ziemlich stumpf war. Drei heftige Anstiege galt es sechsmal zu absolvieren. Bei der abschließenden Siegerehrung im Nordicpark Sulzberg war es Günter Schempp als Leistungssportverantwortlichen im Schwäbischen Skiverband und Arnd Krause vom DSV ganz wichtig Juliana Krump von der Gemeinde ein herzliches Dankeschön zu sagen. Dasselbe galt der SG Niederwangen, die wieder einmal dank eines vorbildlich engagierten Helferteams einen beachtlichen Wettkampf für die Skijugend organisiert hatte. Berthold Riether wünschte den Sportlern zum Abschluss einen guten Nachhauseweg und freut sich schon heute auf ein Wiedersehn, wenn möglich einmal auf der Haid in Wangen.

Quelle: www.sg-niederwangen.de
2015-01-27
Stand: 04.08.2021
Kontakt
Wencke Hölig
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: 089-85790 215