https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Deutsche Jugend- und Juniorenmeisterschaften in Oberstdorf auf neuen WM-Strecken erfolgreich ausgerichtet

05.02.20
Langlauf
Nachdem es nicht genug Naturschnee und auch nicht ausreichend kalte Nächte in den vergangen Wochen gegeben hatte, musste der WSV Isny die Deutsche Jugend- und Juniorenmeisterschaften in Rücksprache mit dem Sportwart des DSV, Karl-Heinz Eppinger, nach Oberstdorf verlegen.
Deutsche Jugend- und Juniorenmeisterschaften, Obersdorf, 31.01.2020
So konnten nicht mal eine Woche nach dem Weltcup in Oberstdorf die Deutsche Jugend- und Juniorenmeisterschaften auf den neuen WM-Strecken durchgeführt werden. Für den WSV Isny war die örtliche Verlegung ein zusätzlicher Kraftakt. Jeden Tag mussten unzählige Helfer hin und her transportiert werden. Insgesamt unterstützten im Vorfeld und dann während der Wettbewerbe mehr als 70 Helfer die Meisterschaften.

Bereits zum freien Training am Donnerstag war zu spüren, wie beeindruckend das neue Langlaufstadion für die Nachwuchselite war. Die Mannschaftsführersitzung wurde am Donnerstagabend im großen Sitzungssaal im Isnyer Rathaus abgehalten.

Am Freitag ging es mit den Sprintentscheidungen in der freien Technik los. Auf einer anspruchsvollen Strecke wurde auf 1,1 Kilometer und 1,5 Kilometer um die Plätze von Prolog über Viertelfinale, Halbfinale bis ins Finale gekämpft. Dabei ging es teils knapp her. Doch die eigens installierte Videomessung liefert sehr zeitnah ein klares Bild.

Am zweiten Tag stand dann der Einzelstart in der klassischen Technik beim schönsten Wetter an. Hier mussten die Sportler zwischen 5 und 10 Kilometer laufen und dabei mehrmals den berüchtigten Burgstall erklimmen, bevor es mit einer rasanten Abfahrt wieder ins neue Langlaufstadion ging. Ebenfalls am Samstag fand dann die große Siegerehrung in Isny statt. Neben dem Bürgermeister Magenreuther, dem Vorstandsvorsitzenden der Volksbank Allgäu Oberschwaben begrüßten auch der 1. Vorstand Tom Maus und der Sportwart des DSV Karl-Heinz Eppinger die rund 250 Anwesenden. Eine Tombola, bei der zwei Rennski verlost wurden, stieß auf viel Zuspruch bei den Sportlern.

Am letzten und dritten Tag stand dann das Massenstart Rennen in der freien Technik an. Hierbei absolvierten die Sportler zwischen 7,5 und 15 Kilometer. Ein Highlight war sicher der gemeinsame Massenstart der U18/U20 männlich und Herren mit knapp 90 Startern. Insgesamt war es eine gelungene und stimmige Veranstaltung mit tollen sportlichen Leistungen.

Die genauen Ergebnisse entnehmen Sie bitte den Ergebnisliste.
2020-02-05
Stand: 22.06.2021
Kontakt
Wencke Hölig
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: 089-85790 215