https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebot zum Weltcup in Kuusamo (FIN)

29.11.12
Langlauf
Nach den Auftaktbewerben in Lillehammer und Gällivare starten am kommenden Wochenende Athletinnen und Athleten aller nordischen Weltcup-Disziplinen im finnischen Kuusamo. Die Langläufer und Langläuferinnen absolvieren neben den Klassiksprints auch Distanz- und Verfolgungsrennen.


Tobias Angerer
Das Programm der Langläufer in Kuusamo (FIN)
- Fr., 30.11.2012, 10:30 Uhr (MEZ): Damen, Sprint, C, Qualifikation
- Fr., 30.11.2012, 10:30 Uhr (MEZ): Herren, Sprint, C, Qualifikation
- Fr., 30.11.2012, 12:30 Uhr (MEZ): Damen, Sprint, C, Finals
- Fr., 30.11.2012, 12:30 Uhr (MEZ): Herren, Sprint, C, Finals
- Sa., 01.12.2012, 10:00 Uhr (MEZ): Damen, 5 km, F
- Sa., 01.12.2012, 11:30 Uhr (MEZ): Herren, 10 km, F
- So., 02.12.2012, 11:00 Uhr (MEZ): Damen, Verfolgung,10 km, C
- So., 02.12.2012, 12:00 Uhr (MEZ): Herren, Verfolgung, 15 km, C

Das DSV-Aufgebot
Bei der so genannten Mini-Tour in Kuusamo sind sechs Damen und acht Herren des DSV am Start. Ihren Saisoneinstand feiern die Sprinter wie Josef Wenzl und Hanna Kolb. In Kuusamo wieder mit dabei ist Tobias Angerer, der in Gällivare kurzfristig wegen Krankheit auf einen Start verzichten musste.

Damen
- Steffi Böhler (SC Ibach)
- Nicole Fessel (SC Oberstdorf)
- Denise Hermann (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)
- Hanna Kolb (SC Buchenberg)
- Monique Siegel (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)
- Katrin Zeller (SC Oberstdorf)

Herren
- Tobias Angerer (SC Vachendorf)
- Thomas Bing (Rhöner WSV Dermbach)
- Hannes Dotzler (SC Sonthofen)
- Jens Filbrich (SV Eintracht Frankenhain)
- Andreas Katz (SV Baiersbronn)
- Tim Tscharnke (SV Biberau)
- Axel Teichmann (Lobenstein)
- Josef Wenzl (SC Zwiesel)

Aktuelle Informationen und Statements

Bundestrainer Frank Ullrich
"Der Anfang ist gemacht. Ich denke, wir haben gesehen, dass die Damen durchaus in der Lage sind, den Zug Richtung Top-10 aufzunehmen und auch bei den Herren bin ich zuversichtlich, dass es in den nächsten Rennen noch einige Platzierungen weiter nach vorne geht. Vor allem in der Staffel haben alle vier Sportler eine sehr gute Leistung gezeigt.

Allerdings haben wir auch gesehen, dass das Leistungsniveau - sowohl bei den Damen als auch bei den Herren - enorm hoch ist. Ein paar Sekunden machen da bereits zehn oder noch mehr Plätze aus.

Ziel für Kuusamo ist es, weiter konsequent zu arbeiten und den eingeschlagenen Weg fortzusetzen."

Denise Herrmann
"Ich bin mit meinem Saisonstart in Gällivare sehr zufrieden. Am Samstag hat einfach alles gepasst: die Renneinteilung, das Material und die Startnummer, die bei dem einsetzenden Schneefall auch nicht unerheblich war. Mit dem besten Distanzergebnis meiner Karriere kann ich jetzt optimistisch nach Kuusamo blicken.

Wir sind am Montag gemeinsam nach Finnland weitergereist und bereiten uns jetzt in erster Linie auf die Sprints vor. Ich hoffe, auch hier wieder in die Punkte laufen zu können, aber gerade auf den kurzen Distanzen kann es schnell gehen. Im Klassik-Rennen muss der Ski einfach laufen. Bei der Verfolgung am Sonntag werde ich nicht am Start sein. Am Samstagabend geht's zusammen mit Hanna und Josef schon wieder weiter nach Quebec."

Hanna Kolb
"Ich konnte schon in Muonio super trainieren und auch die ersten Test-Wettkämpfe in Finnland liefen ganz gut. Ich freue mich richtig, dass es jetzt endlich losgeht.

Da ich in Gällivare nicht mit am Start war, habe ich die vergangenen Tage genutzt, um noch einmal eine Woche nach Hause zu fliegen. Anstatt in Skandinavien viel rumreisen zu müssen, war ich lieber nochmal eine Woche daheim in Deutschland. Ein bisschen Sonne und ein anderes Umfeld tun mir einfach nochmal gut, bevor es jetzt richtig losgeht.

Zwischendurch bin ich zum Trainieren ein paar Tage nach Seefeld gefahren. Am Dienstag bin ich dann nach Kuusamo geflogen. Für mich ist es das erste Mal hier im Norden Finnlands. In den Tagen kurz vor den Rennen stehen vor allem die Auftaktbelastung und das Schnellkrafttraining an. Zusätzlich geht's für mich natürlich auch auf die Strecke, die ich mir nun erst mal genauer anschauen muss."

Hannes Dotzler
"Ich bin mit meiner Leistung in Gällivare zwar nicht ganz zufrieden, aber die Saison hätte auch durchaus schlechter losgehen können. Alles in allem war es für mich ein ordentlicher Saisonstart, wobei meine Leistung sicher noch ausbaufähig ist. Dass es im Staffelrennen hinten raus nicht mehr gereicht hat, hat mich aber schon sehr geärgert.

Der Schwerpunkt im Training liegt jetzt vor allem auf der klassischen Disziplin, da am kommenden Weltcup-Wochenende ja vorwiegend klassische Rennen auf dem Programm stehen. Besonders freue ich mich hier in Kuusamo auf die Verfolgung am Sonntag."

Jens Filbrich
"Bei den Test-Wettkämpfen in Muonio lief es für mich mit zwei dritten Plätzen sehr gut, dementsprechend hoch war auch meine Erwartungshaltung was den Weltcup-Auftakt in Gällivare betrifft. Dort lief es dann aber leider nicht ganz so, wie ich es mir erhofft hatte, ich habe im Einzelwettkampf einfach nicht das Leistungsniveau gebracht, das ich zeigen kann. Mit der Staffel bin ich wiederum sehr zufrieden. Man hat gesehen, dass wir mithalten können.

Jetzt bin ich selbstbewusst und motiviert für die nächsten Rennen hier in Kuusamo.

Der Hauptwettkampf wird für mich aber das Distanzrennen am Sonntag sein, bei dem ich schon auf eine Platzierung hoffe, mit der ich mich für die WM in Val di Fiemme qualifiziere.

Die Strecken hier in Kuusamo liegen mir. So viele Podiums- und Top-6-Platzierungen wie hier habe ich bisher in keinem anderen Ort erreicht."
Weitere News
2012-11-29
Stand: 18.10.2021
Kontakt
Wencke Hölig
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: 089-85790 215