https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Athleten des DSV Milka Schülercups trotzen Regen in Rastbüchl

10.01.13
Skisprung
Trotz schwieriger Wetterverhältnisse konnten die Skispringer und Nordischen Kombinierer des DSV Milka Schülercup ihre Wettkampfserie am vergangenen Wochenende fortsetzen. Durch die tatkräftige Zusammenarbeit von Trainern, Organisatoren und Helfern gingen die Nachwuchs-Athleten in Rastbüchl vom Bakken und in die Loipe.
Simon_Huettel_Rastbuechl_Jan_2013_BR_Kombiundspezinachwuchs
Eigentlich hätten die Skispringer und Nordischen Kombinierer des DSV Milka Schülercup bereits vor zwei Wochen in ihren dritten und vierten Wettkampf gehen sollen – doch aus witterungsbedingten Gründen mussten die Wettbewerbe auf das vergangene Wochenende verschoben werden. Nur dank der vielen helfenden Hände konnten die Springen und Langlauf-Rennen bei strömendem Regen erfolgreich durchgeführt werden. „Ich muss den Helfern einen großen Dank aussprechen – es war sensationell, was sie geleistet haben“, lobte Hans Schmid, DSV-Wettkampfbeauftragter für den DSV Milka Schülercup.

Erfolge für Kraus und Görlich
Bei den Schülerinnen lieferten sich vor allem Henriette Kraus (SG Nickelhütte Aue) und Luisa Görlich (WSV 08 Lauscha) spannende Duelle. Während Henriette (72,5/72,0 Meter, 209,3 Punkte) am Samstag Luisa (73,0/68,5 Meter, 205,2 Punkte) auf den zweiten Platz verwies, gewann Luisa (70,5/70,0 Meter, 203,5 Punkte) am Sonntag das Duell gegen die Sächsin (70,0/68,5 Meter, 194,1 Punkte). Ebenfalls auf das Podest schafften es zwei Skispringerinnen des SK Winterberg: Während am Samstag Lena Selbach (73,0/67,0 Meter, 198,4 Punkte) auf den dritten Platz sprang, komplettierte am Sonntag Celina Dollberg (68,5/67,5 Meter, 185,6 Punkte) das Podest.

Vierfach-Sieg für Simon Hüttel
In der Altersklasse S14 dominierte Simon Hüttel (WSV Weißenstadt) sowohl bei den Spezialspringern als auch bei den Nordischen Kombinierern das Feld. An beiden Wettkampftagen konnte Simon die Konkurrenz hinter sich lassen. Am Samstag verwies der 13-Jährige (78,0 Meter, 120,3 Punkte) nach einem Durchgang Julian Schmid (SC Oberstdorf, 74,0 Meter, 111,5 Punkte) und Tim Kopp (SG Medizin Bad Elster, 74,5 Meter, 111,1 Punkte) im Spezialspringen auf die weiteren Podestplätze. In der Loipe setzte sich Simon gegen Tim Kopp (+12,5 Sekunden) und Aaron Uhrmann (WSV DJK Rastbüchl, +48,3 Sekunden) durch.
Auch am Sonntag stand Simon Hüttel mit Sprüngen auf 81,0 und 76,5 Meter sowie einer Gesamtpunktzahl von 245,8 Punkten wieder ganz oben auf dem Podest. Zweiter wurde, wie bereits am Vortag, Julian Schmid (81,0/75,5 Meter, 241,9 Punkte) vor seinem Vereinskollegen Felix Althaus (79,0/70,5 Meter, 226,6 Punkte). Auch in der Nordischen Kombination musste sich Julian Schmid (+1:26,1 Minuten) mit Rang zwei zufrieden geben. Tim Kopp (+2:06,7 Minuten) schaffte es als Dritter erneut auf das Podest.

Doppelsieg für Schaale und Tunger

In der Altersklasse S15 konnten sich Max Schaale (SV Zschopau) und Björn Tunger (SG Medizin Bad Elster) über Doppelsiege freuen. Max (82,0 Meter, 127,6 Punkte) setzte sich am Samstag im Spezialspringen gegen Jonathan Siegel (SV Baiersbronn, 76,5 Meter, 117,0 Punkte) und die beiden Drittplatzierten Simon Gillhofer (WSV DJK Rastbüchl) und Jonas Welde (SC Sohland, beide 75,5 Meter, 114,3 Punkte) durch. Auch am Sonntag verwies Max (80,0/80,0 Meter, 253,3 Punkte) Jonathan Siegel (77,0/78,0 Meter, 240,8 Punkte) auf Rang zwei. Dritter wurde Richard Schultheiß (SG Nickelhütte Aue, 73,5/76,0 Meter, 226,6 Punkte).
In der Nordischen Kombination setzte sich Björn Tunger im ersten Wettkampf gegen Jonas Welde (+11,0 Sekunden) und Benedikt Schweiger (SC Ruhpolding, +37,1 Sekunden) durch. Auch am darauffolgenden Tag überquerte er als Erster die Ziellinie, mit 7,1 Sekunden Vorsprung auf den erneut Zweitplatzierten Jonas Welde. Maximilian Pfordte (WSV Grüna, +19,8 Sekunden) komplettierte das Podest.

Julian Hahn siegt in Altersklasse J16
In der ältesten Startgruppe sprang Julian Hahn (WSV Oberhof 05) an beiden Wettkampftagen zum Sieg. Am Samstag stand der Thüringer (74,5 Meter, 114,1 Punkte) vor Tim Fuchs (SC Degenfeld, 74,0 Meter, 109,5 Punkte) und Fabian Seidl (SC Auerbach, 72,5 Meter, 107,2 Punkte) ganz oben auf dem Podest. Am Sonntag gewann Julian mit Weiten von 80,0 und 75,5 Metern sowie einem Punktestand von 241,5 Punkten erneut vor Tim Fuchs (76,5/73,5 Meter, 226,4 Punkte) und Felix Hoffmann (SWV Goldlauter-Heidersbach, 70,5/75,5 Meter, 217,1 Punkte).

Nächster DSV Milka Schülercup in Schmiedefeld
Wenn die Wettkämpfe wie geplant durchgeführt werden können, geht der DSV Milka Schülercup Skisprung / Nordische Kombination am 19. Januar 2013 in Schmiedefeld in die nächste Runde.
2013-01-10
Stand: 25.06.2022
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340