https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Infos und Aufgebot zum Weltcup in Harrachov (CZE)

31.01.13
Skisprung
Am kommenden Wochenende gehen die Skispringer wie in der vergangenen Woche an einer ganz großen Schanze über den Bakken. Im tschechischen Harrachov stehen am Samstag und Sonntag zwei Bewerbe im Skifliegen auf dem Programm.
Skifliegen: FIS World Cup Skifliegen - Vikersund (NOR) - 25.01.2013 - 27.01.2013
Das Programm von Harrachov (CZE)
- Fr., 01.02.2013, 18:00 Uhr (MEZ): Herren, Qualifikation HS 205
- Sa., 02.02.2013, 16:00 Uhr (MEZ): Herren, Einzel, 1. Durchgang, HS 205, anschließend Finale
- So., 03.02.2013, 14:00 Uhr (MEZ): Herren, Einzel, 1. Durchgang, HS 205, anschließend Finale

Das DSV-Aufgebot
Für die Wettbewerbe in Harrachov hat Bundestrainer Werner Schuster fünf Athleten nominiert.

- Marinus Kraus (WSV Oberaudorf)
- Maximilian Mechler (WSV Isny)
- Michael Neumayer (SK Berchtesgaden)
- Felix Schoft (SC Partenkirchen)
- Andreas Wank (WSV Oberhof 05)


Aktuelle Statements


Bundestrainer Werner Schuster
"Neben unseren routinierten Skifliegern um Michael Neumayer, Andreas Wank und Maximilian Mechler reisen wir auch mit jungen Athleten wie Marinus Kraus und Felix Schoft nach Harrachov. Marinus hat auf der weltgrößten Anlage in Vikersund ein beherztes Skiflug-Debüt gezeigt und Felix Schoft hat sich über gute COC-Leistungen für einen Weltcup-Einsatz empfohlen. Martin Schmitt pausiert in Harrachov auf eigenen Wunsch.

Severin Freund, Richard Freitag und Andreas Wellinger sind in Harrachov nicht am Start. Sie absolvieren von Mittwoch bis Freitag einen Vorbereitungslehrgang hinsichtlich der Team-Tour und den Weltmeisterschaften im italienischen Predazzo. Zusammen mit Stefan Horngacher und Tino Haase arbeiten Severin Freund und Richard Freitag an der Feinabstimmung, während sich Andreas Wellinger nach seiner Teilnahme an der Junioren-Weltmeisterschaft in Predazzo wieder auf den Weltcup vorbereitet.

Wir fahren zuversichtlich nach Harrachov. Auch diese Anlage sollte Michael Neumayer liegen. Michael hat in Vikersund seine gute Flugform eindrucksvoll unter Beweis gestellt und ist mit Platz zwei und damit dem besten Weltcup-Ergebnis seiner Karriere belohnt worden."

Michael Neumayer
"Harrachov ist eine sehr schöne Flugschanze und sollte auch vor dem Hintergrund der neuen Anzüge gut zu springen sein. Die Anzüge bedingen zwar eine höhere Geschwindigkeit und mehr Höhe im ersten Teil des Fluges, aber im letzten Flugdrittel fällt man dann doch schneller runter als bisher. Somit ist ein steiler Aufsprunghang wie in Harrachov von Vorteil.

Nach meiner Rückkehr aus Vikersund habe ich mich erst einmal darum gekümmert, meine Erkältung auszukurieren. Montag und Dienstag waren trainingsfrei, am Mittwoch plane ich, eine Krafteinheit zu absolvieren. Mit dem letzten Sprung aus Vikersund im Rücken, gehe ich positiv an die nächsten Wettkämpfe heran."
Weitere News
2013-01-31
Stand: 25.06.2022
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340