https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Paul Winter, David Siegel und Axel Mayländer sind Deutsche Jugendmeister 2014

21.02.14
Skisprung
In Ruhpolding kämpften an diesem Wochenende die Nachwuchsskispringer der Jährgänge 96-99 um die deutschen Jugendmeistertitel! Der SC Ruhpolding hatte kurzfristig die Ausrichtung der nationalen Meisterschaften übernommen, nachdem der WSV Lauscha die Veranstaltung wegen Schneemangels absagen musste.
Siegel/Winter
Auf der gut präparierten Toni-Plenk-Schanze (HS 100) war die Ermittlung der Deutschen Jugendmeister in den beiden Altersklassen trotz Plusgraden und Sonnenschein am Samstag ohne Probleme möglich und Axel Mayländer sicherte sich souverän den Meistertitel im Feld der Jugendklasse 16! Der junge Degenfelder glänzte mit Weiten von 93,5 und 94 Metern und siegte mit einer klaren Differenz von 9 Punkten vor Vizemeister Max Schaale vom SV Zschopau. Lokalmatador Tim Hahne wusste ebenfalls zu überzeugen und durfte sich über den Bronzerang freuen!

In der J17 gab es mit Paul Winter und David Siegel gleich zwei deutsche Meister! In Abwesenheit von Sebastian Bradatsch, der beim Continentalcup in Brotterode im Einsatz war, wurde Paul seiner Favoritenrolle gerecht und siegte nach zwei Sprüngen auf die 96 meter-Marke. Allerdings musste er sich den obersten Stockerlplatz mit Baiersbronner David Siegel teilen, der sich überraschend stark präsentierte und genau wie der Wahlwillinger auf 253 Zähler kam. Die Bronzemedaille erzielte mit 235,5 Punkten Thomas Dufter vom SC Hammer.

In der zusätzlich eingerichteten Herrenklasse bekamen die aus Altersgründen nicht mehr für die DJM-Startberechtigten Teilnehmer die Möglichkeit sich im Rahmen des Deutschlandpokals zu messen. Hier feierte Niklas Wangler einen Doppelsieg! Auf das Konto des 19-jährigen Breitnauers gingen an beiden Tagen mit 97,5 und 98.5 Metern die größten Weiten und er konnte sich mühelos - zum einen gegen Seppi Lechner aus Kiefersfelden und Thüringer Florian Menz sowie Franz Röder von der SG Nickelhütte Aue und Seppi Lechner - durchsetzen. Konkurrenzlose Siegerin in der Damenklasse war die einzigste weibliche Teilnehmerin Lena Selbach vom SK Winterberg.

Über einen tollen Triumph im Teamwettkampf konnten sich am Sonntag die Sachsen freuen! Mit einer Gesamtpunktzahl von 972,5 Zählern lieferten sich Franz Weiß, Max Schaale, Johannes Schubert und Martin Hamann ein spannendes Kopf an Kopf-Rennen mit den Titelverteidigern aus Bawü (Axel Mayländer,Tim Fuchs,Joni Siegel,David Siegel). Schließlich mussten sich die Bawüler, die auf 966 Punkte kamen, knapp geschlagen geben und belegten vor den 3.-Platzierten Bayern (Tom Dufter,Fabian Seidl,Moritz Baer,Niklas Brunner) Rang 2. Dem sächsischen Quartett gelang mit dem Sieg im Teamwettkampf ein seit über 10 Jahren nicht mehr da gewesener Erfolg!

Quelle: http://www.kombiundspezinachwuchs.de
2014-02-21
Stand: 19.09.2021
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340