https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Skisprung: TelDaFax FIS-Team-Tour vom 28. Januar bis 6. Februar 2011 wirft Schatten voraus

15.08.10
Skisprung
Die Weichen für die Weltcup-Skispringen des kommenden Winters werden im Sommer gestellt. So trafen sich jetzt die Mitglieder des Team Tour-Boards zu einer vorbereitenden Arbeitssitzung der dritten Auflage der TelDaFax FIS-Team-Tour vom 28. Januar bis 6. Februar 2011.
Die Zuschauer in Willingen
Organisationskomitees, DSV und Vermarktungsagentur an einem Tisch
Mit dem Doppel-Weltcup auf der Mühlenkopfschanze startet die FIS-Team-Tour im nächsten Jahr vom 28. bis 30. Januar in Willingen, es folgen weitere Weltcups im Skispringen und Skifliegen in Klingenthal (1./2. Februar) und Oberstdorf (4. bis 6. Februar). Neben der Abstimmung unter den Chefs der Organisationskomitees standen wichtige Abstimmungen mit dem durch Rudi Tusch vertretenen Deutschen Skiverband und den Repräsentanten der Vermarktungsagentur SPORTFIVE auf dem Programm. So wurden beispielsweise wichtige Punkte der Agenda wie Organisation, Sport, Marketing, Ticketing, Transport, Rahmenprogramm und Zeremonien sowie Medien abgearbeitet.

Kartenvorverkauf ab 3. Oktober
Hier die wichtigsten Vereinbarungen: Der Kartenvorverkauf für die TelDaFax FIS-Team-Tour 2011 startet in allen drei Orten am 3. Oktober mit dem Finale des Sommer Grand-Prix in der Vogtland Arena in Klingenthal. Auch beim diesjährigen Forum Nordium im Oktober in Oslo werden die FIS Team-Tour-Orte mit einer Delegation vertreten sein. Belebt werden mit aktuellen Neuigkeiten rund um das Skispringen und die Team-Tour soll nach dem Willen der Veranstalter die offizielle Homepage www.fis-team-tour.de, um die Besucherzahlen auf dieser Seite weiter zu erhöhen. Darüber hinaus ist ein Workshop für alle Fachjournalisten angedacht, um den Team-Gedanken der TelFaFax FIS-Team-Tour über die Medien erfolgreich zu transportieren. Ziel ist es, die Veranstaltungsreihe über das Jahr 2013 fest im Veranstaltungskalender des Internationalen Ski-Verbandes (FIS) zu verankern, weil damit zusätzliche deutsche Weltcup-Orte neben der Vierschanzentournee installiert sind.

Veranstaltungsorte ins rechte Licht rücken
Die OK-Chefs machten in der interessanten Diskussion um TV-Einschaltquoten, Sponsoren und nationale und internationale Vermarktungsrechte deutlich, dass auch die Veranstaltungsorte selbst und deren Heimatregionen werbetechnisch ins rechte Licht gerückt werden müssen, um Zuspruch und Identifikation von Wirtschaft und Politik im waldeckischen Upland, im Vogtland und im Allgäu zu erhalten bzw. auszubauen.

Einschaltquoten und Sendereichweiten in 2010 gesteigert
Robert Büchel von SPORTFIVE machte deutlich, dass die vom DSV beauftragte Agentur und deren Sponsoren mit der Entwicklung der TelDaFax FIS-Team-Tour sehr zufrieden seien. Alle relevanten Mediadaten seien 2010 gesteigert worden, dies betreffe sowohl die Einschaltquoten als auch die Sendereichweiten der weltweiten TV-Übertragungen. So schalteten bei den Live-Übertragungen aus Oberstdorf und Willingen, wo 2010 das Finale um den neben den Weltcup-Preisgeldern mit einem Extra-Preisgeld von 100.000 Euro dotierten Gesamtsieg ausgetragen wurde, in der Spitze jeweils über 3,5 Millionen Fernsehzuschauer ihr Empfangsgerät ein, in Klingenthal unter der Woche waren es ebenfalls 2,8 Millionen Zuschauer. Rund 90 Stunden wurden die Sportveranstaltungen international übertragen. So wurden 113 Millionen Menschen erreicht. In Deutschland belief sich die Übertragungszeit auf über 58 Stunden. Diese beeindruckenden Zahlen verdeutlichen, welchen großen Werbewert die Skisprung- und Skiflugveranstaltungen nach wie vor haben. Interessant: Speziell die Team-Wettbewerbe in Oberstdorf und Willingen erzielten Höchstwerte, so dass der spannende Gedanke um den Gesamtsieg einer Nation nach fünf Wettbewerben die Fans erreicht hat. Auch bei der nächsten Austragung der Team-Tour 2011 werden die Weltcups aus Willingen (ZDF) sowie Klingenthal und Oberstdorf (beide ARD) live übertragen. EUROSPORT überträgt ebenfalls live aus allen drei Orten.

Erfolge der DSV-Adler steigern Interesse der Zuschauer
Rudi Tusch zeigte sich nach den positiven Ergebnissen der deutschen "Adler" zum Auftakt des Sommer Grand-Prix am vergangenen Wochenende in Hinterzarten optimistisch, dass die Schützlinge von Bundestrainer Werner Schuster auch im nächsten Winter die Erfolgsspur finden und somit für ein gesteigertes Interesse in den Stadien und an den Fernsehgeräten sorgen werden. Er kündigte an, in den nächsten Wochen auch den Verantwortlichen des Ski-Clubs Willingen einen Besuch vor Ort an der Mühlenkopfschanze abzustatten, um weitere Details des Kult-Weltcups im Sauerland zu besprechen.

Willingen: Neue Siegertrophäe und bewährter Pressechef
Als Siegestrophäe der TelDaFax FIS-Team-Tour soll erneut ein in künstlerischer Handwerksarbeit gefertigtes Unikat in Auftrag gegeben werden. Als Gesamt-Medien-Koordinator der Team-Tour wurde der Willinger Ski-Club-Pressechef Dieter Schütz einstimmig in seinem Amt bestätigt, der weiterhin die Pressearbeit zwischen den drei deutschen Veranstaltungsorten abstimmen wird.

Quelle: Pressemitteilung SC Willingen, 14.08.2010
2010-10-19
Stand: 18.10.2021
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340