https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebote FIS Grand Prix 2016 in Hakuba (JAP)

25.08.16
Skisprung
Mit zwei Einzelspringen am am 27./28. August in Hakuba wird der 23. FIS Grand Prix der Skispringer in Japan fortgesetzt. Nach Courchevel (FRA), Wisla (POL), Hinterzarten (GER) und Einsiedeln (SUI) ist Hakuba die fünfte Station, es folgen noch Tschaikowski (RUS) und Hinzenbach (AUT) sowie das Finale der Serie in Klingenthal (GER). Insgesamt werden elf Entscheidungen ausgetragen, darunter ein Teamspringen, das auch eines von sechs Abendevents ist. Die Skispringerinnen absolvieren insgesamt drei Springen in Courchevel (FRA, eins) und Tschaikowski (RUS, zwei).
Newsletter I
SKISPRUNG HERREN - Hakuba (JAP)

DAS DSV-AUFGEBOT
Bundestrainer Werner Schuster hat für den FIS-Grand-Prix in Hakuba fünf Athleten nominiert.

- Richard Freitag (SG Nickelhütte Aue)
- Karl Geiger (SC 1906 Oberstdorf)
- Stephan Leyhe (SC Willingen)
- Andreas Wank (SC Hinterzarten)
- Andreas Wellinger (SC Ruhpolding)

Werner Schuster, Bundestrainer Skisprung Herren
"Wir haben unsere aktuell beste Mannschaft nach Japan geschickt. Der Termin passt von der Trainingssteuerung her sehr gut, weil in diesem Jahr einige Sommer-Grand-Prix-Wettkämpfe in den Juli vorgezogen waren - die beiden Hakuba-Einzel sind eine hervorragende Überbrückung hin zu unserem Heim-Grand-Prix in Klingenthal.

Auch im Weltcup-Winter stehen immer häufiger Asienreisen auf dem Programm, übrigens auch vor der WM in Lahti im Februar. Dafür ist diese Japanreise eine gute Simulation, die schnelle Umstellungsfähigkeit unserer Athleten zu trainieren. Und schließlich wollen wir in Japan zu einem hochwertigen Wettkampf beitragen.

Unser Japan-Team hatte bis gestern einen vorbereitenden Trainingskurs in Innsbruck und Garmisch-Partenkirchen absolviert - ein bewusstes Experiment einer intensiven Trainingswoche, um in Hakuba das Feedback zu erhalten, wo wir im internationalen Vergleich stehen.

Nicht mit im Aufgebot ist David Siegel, der gerade seine Ausbildung bei der Bundespolizei abschließt und danach wieder zur Mannschaft stößt.

In Japan betreuen Jens Deimel und Roar Ljökelsöy das Team, ich bleibe in Deutschland, weil zeitgleich Severin Freund nach seiner erfolgreichen Rehabilitation in der Schön Klinik München Harlaching und dem anschließenden sprungspezifischen Krafttraining wieder in das Schanzentraining einsteigt, das ich zusammen mit seinem Heimtrainer Christian Winkler begleite."

TV-ÜBERTRAGUNGEN FIS GRAND PRIX IN Hakuba (JAP)
Die FIS-Grand-Prix-Springen in Courchevel werden von EUROSPORT übertragen. Die Sendezeiten von EUROSPORT finden Sie  hier..
2016-08-26
Stand: 28.07.2021
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340