https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebote zu den Weltcups in Zakopane (POL), Ljubno (SLO) und Seefeld (AUT)

23.01.18
Langlauf
Am kommenden Wochenende gehen die Skispringer beim Weltcup in Zakopane vom Bakken. In Polen stehen zwei Einzel- und ein Teamspringen auf dem Programm. Die Skispringerinnen kämpfen im slowenischen Ljubno bei zwei Einzelspringen um Weltcup-Punkte. Die Nordischen Kombinierer starten von Freitag bis Sonntag beim Nordic Triple in Seefeld bei drei Einzelbewerben. Ebenfalls in Seefeld gehen die Langläufer in die Spur. Für sie stehen in Tirol mit Sprint und Massenstart die letzten Weltcup-Bewerbe vor den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang auf dem Programm.
Newsletter II
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
SKISPRUNG Herren
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zakopane (POL)
- Fr., 26.01.2018, 18:00 Uhr (MEZ): HS 140, Qualifikation
- Sa., 27.01.2018, 16:00 Uhr (MEZ): HS 140, Team
- So., 28.01.2018,
16:00 Uhr (MEZ): HS 140, Einzel

DAS DSV-AUFGEBOT
Für den DSV gehen bei den Springen in Zakopane sechs Athleten an den Start.

- Markus Eisenbichler (TSV Siegsdorf)
- Richard Freitag (SG Nickelhütte Aue)
- Karl Geiger (SC Oberstdorf)
- Stephan Leyhe (SC Willingen)
- Constantin Schmid (WSV Oberaudorf)
- Andreas Wellinger (SC Ruhpolding)

AKTUELLES STATEMENT

Werner Schuster, Bundestrainer Herren

"Es waren tolle Skiflug-WM-Tage in Oberstdorf, bei der wir durch die fantastische Leistung von Richard Freitag unser Minimalziel von einer Medaille erreicht haben. Allerdings sorgte die verpasste Mannschaftsmedaille erst einmal für Enttäuschung im Team.

So kam der Montag als unser Olympia-Einkleidungstag in München gerade recht: als Kick-Off, um sich auf das nächste Großereignis zu fokussieren. Für die Sportler war es ein schönes Erlebnis, das den Blick wieder nach vorne gerichtet hat.

Und vor der Brust haben wir mit den Weltcups in Zakopane und Willingen vorher noch zwei der interessantesten und fantastischsten Springen, was die Zuschauerresonanz betrifft. Zakopane war für uns in den letzten Jahren ein gutes Pflaster. Wir freuen uns riesig, besonders auf das Teamspringen. Wir wollen die anderen Teams wieder fordern, allen voran die Polen und Norweger.

Antreten werden wir mit der Olympiamannschaft, ergänzt durch Constantin Schmid - Constantin nutzt Zakopane als Aufbauwettkämpfe für die JWM in der folgenden Woche in Kandersteg. Alle Aktiven sind gesund, wir sind motiviert und fokussiert."


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
SKISPRUNG Damen
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ljubno (SLO)
- Fr., 26.01.2018, 14:00 Uhr (MEZ): HS 100, Qualifikation
- Sa., 27.01.2018, 14:00 Uhr (MEZ): HS 100, Einzel
- So., 28.01.2018, 12:45 Uhr (MEZ): HS 100, Qualifikation
- So., 28.01.2018,
14:00 Uhr (MEZ): HS 100, Einzel

DAS DSV-AUFGEBOT
Für den DSV gehen bei den Springen in Ljubno insgesamt sechs Athletinnen an den Start.

- Katharina Althaus (SC Oberstdorf)
- Gianina Ernst (SC Oberstdorf)
- Luisa Görlich (WSV 08 Lauscha)
- Juliane Seyfarth (WSC 07 Ruhla)
- Ramona Straub (SC Langenordnach)
- Carina Vogt (SC Degenfeld)


AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS

Andreas Bauer, Bundestrainer Damen
"Wir fahren mit unserer aktuellen Top-Besetzung nach Slowenien und freuen uns auf diese Weltcup-Station. Im letzten Jahr konnten wir dort einen herausragenden Dreifacherfolg feiern.

In Ljubno sind auch immer sehr viele Zuschauer - das können am Wettkampfwochenende durchaus 10.000 sein. Entsprechend gut ist die Stimmung im Stadion, das genießen Athletinnen, Trainer und Betreuer gleichermaßen.

Natürlich versuchen wir, an die Erfolge der letzten Weltcup-Stationen anzuknüpfen - wir wollen möglichst wieder mit auf dem Podest stehen."."

Carina Vogt
"Ich habe den Zao-Weltcup für die Olympiavorbereitung ausgelassen, deshalb freue ich mich jetzt, nach einer Trainingswoche wieder im Weltcup zu springen. Das Training in Oberstdorf war sehr gut, in Ljubno möchte ich gute Sprünge zeigen. Ich bin guter Dinge."


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
NORDISCHE KOMBINATION
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Seefeld (AUT)
- Do., 25.01.2018, 12:30 Uhr (MEZ): HS 106, PCR/Qualifikation
- Fr., 26.01.2018, 14:00/16:10 Uhr (MEZ): HS 106, Gundersen 5 km
- Sa., 27.01.2018,
10:45/15:45 Uhr (MEZ): HS 106, Gundersen 10 km
- So. 28.01.2018, 12:30/15:30 Uhr (MEZ): HS 106, zwei Durchgänge,
Gundersen 15 km


DAS DSV-AUFGEBOT
Für den DSV gehen beim Nordic Triple in Seefeld insgesamt sieben Athleten an den Start.

- Manuel Faißt (SV Baiersbronn)
- Eric Frenzel (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)
- Vinzenz Geiger (SC Oberstdorf)
- Björn Kircheisen (WSV Johanngeorgenstadt)
- Fabian Rießle (SZ Breitnau)
- Johannes Rydzek (SC Oberstdorf)
- Terence Weber (SSV Geyer)


AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS

Hermann Weinbuch, Bundestrainer Herren

"Wir freuen uns auf Seefeld. Wir fühlen uns dort sehr wohl und hoffen, dass uns die zurückliegenden Erfolge den Rücken stärken. Wir möchten dort einen Schritt vorwärts Richtung Olympia machen, denn auf der Schanze haben wir mehr drauf, als wir zuletzt gezeigt haben.

Das Triple bietet durch seine drei Wettkampftage die Möglichkeit, viele Sprünge zu absolvieren. Das bietet den Vorteil, etwas mehr Zeit zu haben, um sich zu verbessern. Unser Ziel ist es, unser Leistungsvermögen vor allem auf der Schanze abzurufen und uns gut zu präsentieren. Dann können wir gestärkt und mit Selbstvertrauen nach Korea reisen."


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
LANGLAUF Damen/Herren
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Seefeld (AUT)

- Sa., 27.01.2018, 11:45 Uhr (MEZ): Qualifikationen, Damen/Herren, Sprint F
- Sa., 27.01.2018, 13:45 Uhr (MEZ):
Finals, Damen/Herren, Sprint F
- So., 28.01.2018, 11:20 Uhr (MEZ): Massens
start, Herren, 15 km F
- So., 28.01.2018, 14:30 Uhr (MEZ):
Massenstart, Damen, 10 km F

DAS DSV-AUFGEBOT
Für den DSV gehen in Seefeld insgesamt zwölf Athletinnen und Athleten an den Start.

Damen
- Stefanie Böhler (SC Ibach)
- Victoria Carl (SC Motor Zella Mehlis)
- Nicole Fessel (SC Oberstdorf)
- Katharina Hennig (WSC Erzg.Oberwiesenthal)
- Hanna Kolb (TSV Buchenberg)
- Sandra Ringwald (Skiteam Schonach-Rohrhardsberg)
- Elisabeth Schicho (SC Schliersee)

Herren
- Thomas Bing (Rhöner WSV)
- Luca Bögl (SC Gaißach)
- Jonas Dobler (SC Traunstein)
- Sebastian Eisenlauer (SC 1909 Sonthofen)
- Andreas Katz (SV Baiersbronn)


AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS

Janko Neuber, Leitender Trainer Herren
"Wir sind froh, dass Andreas Katz und Sebastian Eisenlauer sich durch ihre Ergebnissen in Planica doch noch für die Olympischen Spiele empfohlen haben. Wir hoffen, dass der DOSB die Teilnormen und unsere Empfehlungen annimmt und wir dann in Pyeongchang auch eine Staffel stellen können.

Wir werden in Seefeld mit den Herren an den Start gehen, die wir hoffentlich bei den Spielen sehen werden. Da in den letzten Wochen keine Zeit für Grundlagentraining war, werden wir die Wettkämpfe in Seefeld aus dem Training heraus laufen. Von daher liegt unser Fokus nicht auf den Ergebnissen, sondern in erster Linie auf dem Formaufbau Richtung Olympia. Dabei haben die letzten Resultate in die richtige Richtung gezeigt. Die Formkurve ist ansteigend.

Außerdem sind wir natürlich hier, um die WM-Strecken des kommenden Jahres zu erkunden. Es hat sich hier einiges bewegt, die Baumaßnahmen stehen kurz vor dem Abschluss. Da stellen sich die Profile für die Weltmeisterschaft schon gut dar."

Torstein Drivenes, Leitender Trainer Damen
"Wir werden in Seefeld das Grundlagentraining der letzten Woche weiterführen. Das heißt, lange, ruhige Einheiten gepaart mit einigen intensiven Läufen. Dabei werden wir die Wettkämpfe in das Training integrieren. Natürlich sind gute Ergebnisse wichtig und gut für das Selbstvertrauen. Aber gute Ergebnisse und ein effektives Training sind nicht leicht zu kombinieren, wir wollen das so gut wie möglich schaffen.

Steffi, Hanna und Nicole waren vor Planica etwas krank. Sie stehen aber wieder im Training, und es sollte wieder passen. In der letzten Woche haben die Damen, die nicht in Planica gestartet sind, einen Trainingslehrgang in Toblach absolviert. Sie haben dort ordentlich gearbeitet und sind auf einem guten Weg. Jetzt planen wir eine weitere gute Trainingsphase in Seefeld und dann sollte die Form für Korea stimmen, wenn alle gesund bleiben."


TV-ÜBERTRAGUNGEN WELTCUPS IN ZAKOPANE (POL), LJUBNO (SLO) UND SEEFELD (AUT)
Die Weltcupbewerbe in Zakopane, Ljubno und Seefeld werden in der ARD sowie von EUROSPORT und EUROSPORT 2 übertragen. Die Sendezeiten der ARD finden Sie hier, die von EUROSPORT und EUROSPORT 2 hier.
2018-01-24
Stand: 03.12.2021
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340