https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebot für Weltcup in Harrachov (CZE)

10.12.10
Skisprung
Nach den Springen in Skandinavien geht es nun nach Tschechien, wo auf die Skispringer am kommenden Wochenende die Schanze von Harrachov wartet.
Severin Freund

Die Mannschaft reiste am gestrigen Donnerstag nach Harrachov.


Das Programm von Harrachov (CZE)
Fr., 10.12.2010, 18.00 Uhr (MEZ): HS 142, Qualifikation
Sa.,
 11.12.2010, 16.00 Uhr (MEZ): HS 142, Einzelwettkampf
So.,
 12.12.2010, 14.00 Uhr (MEZ): HS 142, Einzelwettkampf

Das DSV-Aufgebot
Nach den ersten Weltcups dieses Winters in Skandinavien kehren die Skispringer nach Mitteleuropa zurück und gastieren auf ihrer vierten Station im tschechischen Harrachov. Bundestrainer Werner Schuster reist mit einem fünfköpfigen Team an. Michael Uhrmann fehlt in Harrachov und bereitet sich stattdessen mit seinem Heimtrainer Peter Wucher auf seinen nächsten Weltcup-Einsatz vor.

-Martin Schmitt (SC Furtwangen)
-Michael Neumayer (SK Berchtesgaden)

-Pascal Bodmer (SV Meßstetten)
-Severin Freund (WSV Rastbüchl)

-Maximilian Mechler (WSV Isny)

 

Mannschaft bis auf Uhrmann unverändert
„Bis auf Michael Uhrmann reisen wir mit einem unveränderten Team nach Harrachov. Michael bereitet sich auf eigenen Wunsch mit seinem Heimtrainer Peter Wucher auf seinen nächsten Weltcup-Einsatz vor", erläutert Bundestrainer Werner Schuster. "Wir werden den freien Startplatz nicht besetzen, da die Springer aus der Continentalcup-Mannschaft derzeit ihre Skandinavientournee bestreiten. Nach dem überzeugenden Saisonstart am Dienstag und Mittwoch in Rovaniemi bleibt das Team wie geplant zusammen und absolviert die weiteren Wettkämpfe in Norwegen. Für Harrachov gilt es, die individuell guten Ansätze in den Wettkämpfen zu stabilisieren und so einen weiteren Schritt im Formaufbau Richtung Tournee zu machen."

 

Freund will Niveau stabilisieren
"Mit den ersten Weltcups in Skandinavien bin ich insgesamt zufrieden. Zwar gelang mir nicht jeder Sprung so, wie er sein sollte, aber im Vergleich zum letzen Jahr konnte ich mich deutlich steigern", resümiert Severin Freund. "Nach einem Ruhetag am Dienstag habe ich mittwochs noch einmal eine Krafteinheit absolviert. Ich fühle mich fit und bin gespannt auf meine Premiere in Harrachov. Auf der Anlage bin ich noch nie gesprungen und kann deshalb noch nichts über die Schanze sagen. Mein Ziel ist es, unter Wettkampfbedingungen technisch saubere Sprünge zu zeigen und mich auf einem ordentlichen Niveau zu stabilisieren. Die Platzierungen machen dann die anderen."

Weitere News
2010-12-10
Stand: 18.10.2021
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340