https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Morgenstern (AUT) siegt auch in Engelberg (SUI), Hocke bester DSV-Athlet

18.12.10
Skisprung
Der Österreicher Thomas Morgenstern (AUT) hat auch den zweiten Wettbewerb in Engelberg gewonnen und seinen vierten Sieg in Folge gefeiert. Altmeister Adam Malysz (POL) musste sich knapp geschlagen geben, Dritter wurde der Finne Matti Hautamaeki. Mit einem sehr guten Sprung im Finale verbesserte sich Stephan Hocke auf Platz 16.
Stephan Hocke

Thomas Morgenstern (AUT, 291,0 Punkte) setzt seine Siegesserie fort, Altmeister Adam Malysz (POL, 288,8 Punkte) muss weiter auf seinen nächsten Weltcup-Sieg warten. Drittplatzierter in Engelberg war der Finne Matti Hautamaeki (284,8 Punkte). Stephan Hocke (WSV Oberhof 05, 251,8 Punkte), der als erster Deutscher in das Finale ging, zeigte einen hervorragenden Sprung, mit dem er sich lange Zeit an die Spitze des Feldes setzten konnte. Er verbesserte sich mit dieser Leistung von Rang 26 auf Platz 16 und wurde bester DSV-Athlet. Das stimmte den Thüringer positiv: “Der erste Sprung war nicht schlecht, dafür dass ich  Rückenwind hatte. Der zweite  Sprung war sehr gut, bei deutlich besseren Bedingungen.”

 

Bestleistung von Freitag

Newcomer Richard Freitag (SG Nickelhütte Aue, 243,4 Punkte), der aus dem Continentalcup zum Team gestoßen ist, konnte bei beiden Sprüngen eine konstante Leistung abrufen und erreichte als 22. sein bisher bestes Weltcup-Ergebnis. “Heute ging es gut, weil beide Sprünge besser zusammengelaufen sind als gestern. Der Zweite war leider etwas spät und lief deshalb oben nicht so harmonisch, aber mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden.”

Verkürzter Anlauf für Freund
Nach Simon Ammann, der als 18. in das Finale startete, verkürzte die Jury den Anlauf aufgrund aufkommenden Aufwindes. Den danach startenden Athleten wurden aus diesem Grund Punkte im Ergebnis gutgeschrieben.

Große Schwierigkeiten nach dem Absprung hatte leider Severin Freund (WSV-DJK Rastbüchl, 245.9 Punkte), der als Elfter des ersten Durchgangs auf dem Bakken saß. Freund musste mit beiden Armen seine Haltung in der Luft korrigieren und erreichte aus diesem Grund keine gute Weite. Er reihte sich als 18. in die Wertung ein. Michael Uhrmann (WSV-DJK Rastbüchl), Michael Neumayer (SK Berchtesgaden) und Pascal Bodmer (SV Meßstetten) qualifizierten sich nicht für das Finale - Neumayer hatte als 31. dieses Mal 0,6 Punkte zu wenig auf seinem Konto. Tags zuvor hatte er das Finale um 0,1 Punkte verpasst.

2010-12-18
Stand: 18.10.2021
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340