https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

DSV-Junioren holen Team-Silber bei JWM in Otepää (EST)

31.01.11
Skisprung
Die Skispringer des DSV haben bei den Juniorenweltmeisterschaften in Oteppää Silber geholt. Daniel Wenig, Stephan Leyhe, Marinus Kraus und Richard Freitag mussten sich mit  acht Punkten Rückstand nur dem Titelverteitiger aus Österreich geschlagen geben. Die Bronzemedaille ging an Norwegen.
Siegerehrung JWM Otapää
Der Teamwettbewerb der Spezialspringer bei den Juniorenweltmeisterschaften in Otepää stand anfangs unter keinem guten Stern. Nachdem der Wind schon gestern den Damen bei ihren Teamwettbewerb einen Strich durch die Rechnung gemacht hatte, war auch bei den Kombis, die heute morgen dran gewesen wären, nicht an Skispringen zu denken. Der Sturm tobte bis in den Nachmittag hinein und beruhigte sich zum Glück langsam je näher der Wettkampf der Spezialspringer rückte. Nach einstündiger Verschiebung konnte tatsächlich noch ein regulärer Wettbewerb problemlos durchgeführt werden.

Führung nach dem ersten Durchgang
Unser Startspringer Daniel Wenig vom SK Berchtesgaden brachte Team Germany mit 92,5 Metern die Spitzenposition ein, die nach den Sprüngen von Stephan Leyhe, Marinus Kraus und Richard Freitag noch zur Halbzeit in deutscher Hand lag.

Nach spannendem Duell knapper Sieg für Österreich
Im zweiten Durchgang folgte ein spannendes Duell mit den Titelverteidigern aus Österreich, die zwischenzeitlich etwas zurück gefallen waren, aber Nervenstärke bewiesen und sich wieder rankämpften. Am Ende verfehlte das deutsche Quartett mit acht Punkten nur knapp den Sieg hinter den Österreichern, die in der Besetzung Markus Schiffner, Michael Hayböck, Stefan Kraft, Thomas Lackner am Start waren.

Freude bei der Siegerehrung
Diese "Niederlage" war allerdings schnell vergessen und man nahm stolz die verdiente Silbermedaille in Empfang. Im Kampf um Bronze setzte sich die Mannschaft aus Norwegen (Berggaard, Hagehaugen, Roee, Fannemel) gegen die Polen (Mietus,Byrt, Muranka, Zapotoczny) durch.  
Damit ist das Bild, das nach dem schon ein bisschen enttäuschenden Einzelwettkampf entstanden ist, wieder ins rechte Licht gerückt und die Juniorenweltmeisterschaften 2011 finden ein versöhnliches Ende für die Spezialspringer.

Quelle: www.kombiundspezinachwuchs.de
2011-02-02
Stand: 20.08.2022
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340