https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebot zum Weltcup in Engelberg (SUI)

15.12.11
Skisprung
Im schweizerischen Engelberg werden die letzten Weltcup-Punkte für die Skispringer vor Weihnachten und der Vierschanzentournee vergeben.
Michael Neumayer
WETTKAMPFPROGRAMM IN ENGELBERG (SUI)
Fr., 16.12.2011, 14:00 Uhr: Qualifikation Einzel, HS 137
Sa., 17.12.2011, 13:45 Uhr: 1. Durchgang Einzel, HS 137, anschließend Finaldurchgang
So., 18.12.2011, 12:15 Uhr: Qualifikation Einzel, HS 137
So., 18.12.2011, 13:45 Uhr: 1. Durchgang Einzel, HS 137, anschließend Finaldurchgang

DAS DSV-AUFGEBOT
Bundestrainer Werner Schuster hat für die beiden Einzelentscheidungen in Engelberg sein Team verändert. Erstmals in diesem Winter greifen Pascal Bodmer und Stephan Hocke ins Geschehen ein.

-Pascal Bodmer (SV Meßstetten)
-Severin Freund (WSV Rastbüchl)
-Richard Freitag (SG Nickelhütte Aue)
-Stephan Hocke (WSV Schmiedefeld)
-Maximilian Mechler (WSV Isny)
-Michael Neumayer (SK Berchtesgaden)
-Andreas Wank (WSV Oberhof 05)

AKTUELLE INFOS UND STATEMENTS

Bundestrainer Werner Schuster

"Mit den Leistungen vom vergangenen Wochenende in Harrachov sind wir sehr zufrieden. Unsere Ziel mit zwei vorqualifizierten Athleten in die Tournee zu starten, haben wir damit schon frühzeitig erreicht. Dies ist dir Grundlage, um bei der anstehenden Vierschanzentournee im Tagesgeschäft eine tragende Rolle spielen zu können. In Engelberg erwarte ich wieder enge Wettkämpfe auf sehr hohem Niveau. Wir wollen dieses Niveau weiter mitbestimmen und uns unter den besten Skispringern der Welt behaupten. Die Basis ist solide und deshalb sind wir zuversichtlich, dieses Ziel zu erreichen.
Für Engelberg haben wir die Mannschaft verändert. Mit Stephan Hocke und Pascal Bodmer rücken zwei Athleten ins Team, die in diesem Winter erstmals im Weltcup zum Einsatz kommen. Beide Athleten haben sich nach unter anderem gesundheitlichen Schwierigkeiten in der Herbstvorbereitung stabilisiert und sollen nun die Wettkämpfe in Engelberg für ihren weiteren Formaufbau hinsichtlich der Tournee nutzen. Martin Schmitt und Felix Schoft werden die nächsten Tage trainieren und damit in Engelberg nicht an den Start gehen. Beide stoßen zur Tournee wieder zum Team."

Severin Freund

"In Engelberg wartet erneut eine interessante Schanze auf uns. Ganz anders als in Harrachov ist der Anlauf dort eher auf der steilen Seite, der Tisch ist noch einen Tick kürzer. Es gilt also, die Trainingssprünge effektiv zu nutzen und sich schnell auf die veränderten Rahmenbedingungen einzustellen.
Bei den äußeren Verhältnissen erwarte ich dagegen wie in Harrachov Rückenwind. Aber das beunruhigt mich nicht, denn damit können wir gut umgehen. Was ich mir wünsche, ist eine verschneite Winterlandschaft und endlich einen Hauch von Weihnachtsstimmung.
Mein Ziel ist es, mit technisch sauberen Sprüngen meinen Status als Top-Ten-Springer zu unterstreichen."

Richard Freitag

"Meinen ersten Weltcup-Sieg habe ich sehr genossen. Zum einen, weil es mir gelungen ist, zwei wirklich gute Sprünge zu zeigen. Zum anderen stand Severin Freund neben mir auf dem Siegerpodest und Michael Neumayer landete als dritter Springer unserer Mannschaft auch in den Top-Ten.
In den vergangenen Tagen wurde ich oft gefragt, ob sich meine Zielsetzung mit diesem Erfolg verändert hat. Meine Antwort war stets ein klares Nein. Ich will in Engelberg erneut gute Sprünge zeigen und mich damit wieder unter den zehn besten Skispringern der Welt einreihen."
2011-12-15
Stand: 26.09.2022
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340