https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Deutschlandpokal 2012: Sebastian Bradatsch setzt Erfolgsserie fort

01.02.12
Skisprung
Im Rahmen der Deutschlandpokalserie stand nach den Stationen Berchtesgaden, Oberwiesenthal, Ramsau und Ruhpolding nun eine Doppelveranstaltung in Schonach auf dem Programm. Sebastian Bradatsch konnte in beiden Wettbewerben gewinnen. Florian Menz und Andreas Wellinger siegten in der Jugendklasse 17. Bei den Herren standen Felix Brodauf, Marinus Kraus und Georg Späth ganz oben auf dem Podest.
Sebastian_Bradatsch_012012
Sebastian Bradatsch aus Ruhla zeigte sich auch bei den Springen in Schonach in bestechender Form. Der 15-Jährige deklassierte am Samstag abermals die Konkurrenz und gewann nicht nur mit 30 Punkten Vorsprung, sondern stellte mit 106 Metern den Schanzenrekord auf der Langenwaldschanze ein.

Zwei Springen, zwei Siege
Am Sonntag musste er sich zunächst mit Rang sieben nach dem ersten Durchgang zufrieden geben. Mit freiwillig verkürztem Anlauf zeigte er nicht so weite Sprünge wie die Konkurrenz. Der Thüringer ließ sich im Finaldurchgang trotzdem nicht aus der Ruhe bringen und legte mit 101 Metern noch knappe zehn Meter drauf. Das bescherte ihm seinen fünften Sieg in Folge.
Thomas Dufter vom SC Hammer überzeugte an beiden Tagen als Zweiter und ließ am Samstag Franz Weiß von der SG Nickelhütte-Aue und am Sonntag den Willinger Paul Winter hinter sich.

Menz und Wellinger siegen in J17

In der Jugendklasse 17 gab der Steinbach-Hallenberger Florian Menz den Ton an und beendete den Wettbewerb mit Sprüngen von 102 und 99 Metern siegreich. Seppi Lechner vom WSV Kiefersfelden zeigte gute, konstante Leistungen und ging mit jeweils 95,5 Metern als Zweiter in die Wertung. Nur 0,5 Punkte dahinter rangierte sich Andreas Wellinger, frisch gebackener Goldmedaillengewinner bei den olympischen Jugend-Winterspielen in Innsbruck, auf Position drei ein. Am nächsten Tag lieferten sich Andreas und Florian ein spannendes Weitenduell, das am Ende denkbar knapp zu Andreas' Gunsten ausging. Der Ruhpoldinger siegte mit einer Gesamtpunktzahl von 232,5 Zählern vor Florian (232 Punkte) und dem Sachsen Franz Röder, der es auf 228 Punkte brachte. Die klare Führung in der Gesamtwertung bleibt allerdings weiterhin bei Florian Menz.

Doppelsieg bei den Herren
Bei den Herren entschieden Felix Brodauf von der SG Nickelhütte-Aue sowie der Oberaudorfer Marinus Kraus, der sich am Sonntag gemeinsam mit Georg Späth (SC Oberstdorf) den Sieg teilte, die Wettbewerbe für sich. Platz drei erreichte an beiden Tagen Tobias Lugert vom SC Ruhpolding.

Deutschlandpokal-Finale
Die finalen Wettbewerbe im Deutschlandpokal werden Mitte März in Oberstdorf stattfinden.

Quelle
Pressemitteilung vom "Kombi- und Spezinachwuchs" vom 31.01.2012.
2012-02-01
Stand: 13.08.2022
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340