https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Alpencup der Spezialspringer in Oberstdorf

04.10.12
Skisprung
Die deutschen Nachwuchsspringer konnten auf der heimischen Schanze nicht in den Kampf um die Podestplätze eingreifen, es siegte Ronan Lamy-Chappuis (FRA) vor Cene Prevc (SLO) und Anze Lanisek (SLO).
Thomas Dufter
Während die älteren Athleten des DSV-Kaders teilweise hinter den Erwartungen zurückblieben, schlug sich die junge Generation um Thomas Dufter, Paul Winter und Julian Hahn sehr gut in dieser für sie noch neuen Wettkampfliga. 
Der für den SC Hammer  startende Thomas Dufter erreichte beim ersten Wettbewerb am Freitagabend in beiden Durchgängen die 96-Meter-Marke und rangierte sich als bester deutscher Teilnehmer auf Position zwölf ein. Damit bewies der 16-Jährige, der erst kürzlich einen Doppelsieg im Deutschlandpokal verbuchte, dass er auch auf internationaler Ebene mitmischen kann. Lokalmatador Daniel Althaus und Seppi Lechner vom WSV Kiefersfelden belegten im Feld der 69 Starter als 15. und 17. Platzierungen im vorderen Mittelfeld. Des weiteren waren Niklas Wangler (21.), Tobias Löffler (24.), Daniel Fudel (27) sowie die beiden Alpencup-Debütanten Paul Winter (21.) und Julian Hahn (29.) in den Punkträngen zu finden.

Doppelsieg für Lamy-Chappuis
Als klarer Sieger ging der Franzose Ronan Lamy-Chappuis hervor, der sich mit 15 Punkten Vorsprung gegen Cene Prevc aus Slowenien und Patrick Hermann Streitler aus Österreich durchsetzte. 
Am Abend darauf wurde erneut das Flutlicht in der Erdinger Arena eingeschaltet und der 4. Alpencup dieser Saison konnte - begleitet von Regen - beginnen. Das Siegerpodest lag durch Ronan Lamy-Chappuis, Cene Prevc und Anze Lanisek in französisch/slowenischer Hand. Trotz guter Ansätze mussten sich Seppi Lechner und der Schonacher Tobias Löffler am Ende mit den Plätzen zwölf und 16 zufrieden geben. Auf den Plätzen 21 und 26 folgten die beiden Youngster Paul Winter aus Willingen und Julian Hahn vom WSV Oberhof sowie Daniel Althaus und Thomas Dufter, die als 29. und 30. in die Wertung gingen. 
Im Alpencup ist nun erstmal Pause, bevor im Winter die Karten neu gemischt werden.

Quelle
www.kombiundspezinachwuchs.de
2012-10-04
Stand: 07.12.2021
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340