https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Alpencup in Planica (SLO)

15.01.13
Nordische Kombination
Kurz vor den Juniorenweltmeisterschaften stand am vergangenen Wochenende im Alpencup ein letztes Kräftemessen auf dem Programm. Schauplatz war nicht wie ursprünglich geplant Lauscha in Thüringen, sondern Planica in Slowenien, wohin man aus witterungsbedingt ausweichen musste.
Tobias Haug
Bei winterlichen Temperaturen konnten auf einer gut präparierten Anlage zwei erfolgreiche Wettbewerbe absolvieren werden.

Jakob Lange vom WSV Kiefersfelden kehrte nach seinen tollen COC-Resultaten in den Alpencup zurück und konnte als bester Deutscher an seine Leistungen anknüpfen. Am Samstag startete der 17-jährige Bayer als 10. mit einem Rückstand von 1:08 Minuten ins Rennen und kämpfte sich noch auf Position 3 nach vorne! Beim Zieleinlauf trennten Jakob lediglich 2 Sekunden vom österreichischen Sieger Matthias Hochegger, der sich mit herausragender Laufleistung vor seinem Landsmann Franz-Josef Rehrl durchsetzte.

Rang 5 erreichte der Baiersbronner Tobias Haug, der bereits auf der Schanze überzeugte und seine Position über die Distanz von 10 Kilometern verteidigte. Michael Schuller als 6. und Paul Hanf auf Platz 8 schafften ebenfalls den Sprung in die Top-10, wobei Michael besonders in der Loipe überzeugte und Paul seine Sprungstärke ausspielen konnte.

Ergänzt wurde das gute Abschneiden von Stephan Bätz als 13., Tom Lubitz als 17., Markus Sommerhalter auf Position 19 sowie Sebastian Noack, Dominik Schwaar und Terence Weber auf den Plätzen 21 bis 23 und Philipp Mauersberger auf Rang 26.

Tags darauf präsentierten sich die Deutschen beim Sprintwettkampf in geballter Stärke und waren mit den Plätze 2,3 und 4 in der Spitze gut vertreten. Paul Hanf vom WSV Warmensteinach hatte sich auf der gerade erst neu umgebauten Schanze bestens in Szene gesetzt und war nach einem Sprung auf 99 Meter als Zweiter in die Zwischenwertung eingegangen. Nach der Absolvierung der 5 Kilometer langen Strecke überquerte der 17-Jährige als 4. die Ziellinie!

In den Kampf um die begehrten Stockerlränge waren bei leichtem Schneefall neben Franz-Josef Rehrl (AUT) auch Tobias Haug und Jakob Lange verwickelt. Die beiden mussten zwar am Ende den starken Österreicher ziehen lassen, konnten sich aber über die Plätze 2 und 3 freuen!
Im Feld der 59 Athleten aus Slowenien, Frankreich, Italien, der Schweiz, Österreich und Deutschland schafften es 10 weitere DSV-Kombinierer unter die Besten 30: Markus Sommerhalter (10.), Stephan Bätz (16.), Michael Schuller (17.), Tom Lubitz (20.), Terence Weber (21.), Maik Hanzlik (24.), Philipp Mauersberger (25.), Sebastian Welle (26.) Sebastian Noack (28.) und Philipp Vetterl (30.)

Der nächste Alpencupwettbewerb ist erneut in Slowenien geplant und soll Anfang Februar in Kranj stattfinden.

Quelle
http://www.kombiundspezinachwuchs.de
2013-01-15
Stand: 14.05.2021
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340