https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Infos und Aufgebot zum Weltcup in Klingenthal (GER)

25.01.13
Nordische Kombination
Die Nordischen Kombinierer starten am kommenden Wochenende beim Heim-Weltcup in Klingenthal. In der Vogtland-Arena kämpfen die Athleten am Samstag zunächst beim Gundersenbewerb um Weltcuppunkte, ehe am Sonntag das Penalty-Rennen folgt.

 

Nordische Kombination: FIS World Cup Nordische Kombination - Schonach (GER) - 04.01.2013 - 06.01.2013
Das Programm in Klingenthal (GER)
Sa., 26.01.2013, 12:30/15:15 Uhr (MEZ): HS 140, Gundersen 10 km
So., 27.01.2013, 11:30/15:15 Uhr (MEZ): HS 140, Penalty10 km

Das DSV-Aufgebot
Für den Heim-Weltcup im Vogtland hat Bundestrainer Hermann Weinbuch zwölf Athleten nominiert.

- Philipp Blaurock (SV Biberau)
- Wolfgang Bösl (SK Berchtesgaden)
- Tino Edelmann (SCM Zella-Mehlis)
- Johannes Firn (WSV Schmiedefeld)
- Eric Frenzel (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)
- Andreas Günter (SV Baiersbronn)
- Tobias Haug ( SV Baiersbronn)
- Björn Kircheisen (WSV Johanngeorgenstadt)
- Janis Morweiser (SC Oberstdorf)
- Fabian Rießle (SZ Breitnau)
- Johannes Rydzek (SC Oberstdorf)
- Johannes Wasel (SV Baiersbronn)

Aktuelle Statements


Bundestrainer Hermann Weinbuch
"Nachdem wir in den vergangenen Weltcups nur auf kleinen Anlagen gesprungen sind, wird es in Klingenthal jetzt vor allem darauf ankommen, unsere Sprungform auf einer Groß-Schanze zu stabilisieren und zu verbessern.

Der Heim-Weltcup ist für uns natürlich noch einmal ein wichtiger Gradmesser auf dem Weg zur WM. Wir haben gesehen, dass die Richtung, die wir eingeschlagen haben, stimmt. Jetzt kommt es darauf an, die nächsten Wochen konsequent weiterzuarbeiten. Das gilt nicht nur für Eric und Tino, die zuletzt hervorragende Wettkämpfe abgeliefert haben, sondern gerade auch für alle anderen in unserer Mannschaft.

Den Team-Wettbewerb bei der Weltmeisterschaft wollen wir wieder mit einer möglichst gut besetzten und ausgeglichenen Mannschaft bestreiten. Das heißt wir müssen schauen, dass wir bis dahin nun noch die eine oder andere Lücke schließen."

Eric Frenzel
"Über die zwei Siege in Seefeld freue ich mich sehr. Der wichtigste Schritt für mich war, im Springen wieder konstant zu werden und nicht wie zu Beginn der Saison "Hop oder Top" zu sein. Daran haben wir in den vergangenen Wochen hart gearbeitet und in Seefeld hat dann alles gepasst: Das Material und die Bedingungen waren super, im Springen konnte ich meine Leistung aus dem Training abrufen und läuferisch hat es auch wieder gestimmt - da waren sogar noch Körner für den Zielsprint am Sonntag übrig.

Jetzt möchte ich meine Sprungleistung auf einem konstanten Niveau halten und in Klingenthal auch wieder vorne hineinspringen. Es ist eine meiner Lieblingsschanzen und in der Vogtland Arena habe ich bisher immer gute Wettkämpfe gemacht, das soll auch so bleiben."
Weitere News
2013-01-25
Stand: 14.05.2021
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340