https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebot zum Weltcup in Almaty (KAZ)

06.02.13
Nordische Kombination
Auf der Schanze und in der Loipe im kasachischen Almaty tragen die Nordischen Kombinierer zwei Gundersenbewerbe aus.
Björn Kircheisen
Das Programm in Almaty (KAZ)
Sa., 09.02.2013, 07:00/10:00 Uhr (MEZ): HS 140, Gundersen 10 km
So., 10.02.2013, 07:00/10:15 Uhr (MEZ): HS 140, Gundersen 10 km


DAS DSV-AUFGEBOT
Für den Weltcup in Kasachstan hat Bundestrainer Hermann Weinbuch acht Athleten nominiert.

- Wolfgang Bösl (SK Berchtesgaden)
- Paul Hanf (WSV Warmensteinach
- Tobias Haug (SV Baiersbronn)
- Björn Kircheisen (WSV 08 Johanngeorgenstadt
- Jakob Lange (WSV Kiefersfelden)
- Janis Morweiser (SC Oberstdorf)
- Tobias Simon (SZ Breitnau)
- David Welde (SC Sohland)


AKTUELLE STATEMENTS

Bundestrainer Hermann Weinbuch
"Wir schicken eine junge Mannschaft nach Almaty, die Weltcup-Erfahrung und natürlich ein paar Punkte für die Nationenwertung sammeln soll. In der Nationenwertung sind wir derzeit die Nummer eins und es wäre klasse, wenn unsere Nachwuchstalente den Vorsprung auf Norwegen halten würden. Es werden nicht viele Top-Leute in Almaty am Start sein, daher haben die Jungen die Chance, gute Weltcup-Platzierungen zu erreichen, und die sollen sie nutzen. Das wäre für sie dann auch eine tolle Motivation für das Sommertraining.

Björn Kircheisen wird ebenfalls in Kasachstan an den Start gehen. Seit langer Zeit ist es ihm in Sotschi wieder gelungen, im Rahmen eines Wettkampfes drei gute Sprünge zu zeigen. Schon der Probedurchgang war gut und die Wettkampfsprünge im Einzel- und Teamwettbewerb haben daran angeschlossen. Das sollte Björn Selbstvertrauen für die Olympischen Spiele geben. In Almaty soll er diese Leistung unter Wettkampfbedingungen wiederholen, wenn es ihm gelingt, wäre das eine gute Vorbereitung auf die WM.

Mit dem Rest der Kernmannschaft werden wir in Oberstdorf konsequent an unserer WM-Form feilen. Wir haben in den vergangenen Wochen aus einer wackeligen Mannschaft ein stabiles Team geformt, gerade im Bereich Skisprung gibt es aber immer noch Reserven, die wir in Oberstdorf anzapfen wollen. Auch die Konkurrenz lässt den Weltcup in Almaty aus, um top-fit zur WM zu reisen, da wollen wir nicht hinten anstehen. Wir haben noch Potential und wollen uns in der Vorbereitung auf Val di Fiemme noch einmal steigern.

Eric Frenzel entwickelt sich gerade zu einem richtigen Champion, was er in Sotschi beim Einzel trotz schlechter Ski auf dem letzten Kilometer gezeigt hat, war eine wahre Meisterleistung. Ich bin rundum begeistert. Tino Edelmann hat mittlerweile auch im Springen zu einer stabilen, guten Form gefunden und hat auch noch die Möglichkeit, sich weiter zu steigern. Manuel Faißt hat in Sotschi da weitergemacht, wo er bei der JWM aufgehört hat und als Ersatz für Tino im Teamwettbewerb seinen Mann gestanden, das war beeindruckend. Johannes Rydzek hat nach seinem Sturz beim Einzel-Springen auf der zukünftigen Olympiaschanze im Team-Wettkampf wieder eine gute Leistung gezeigt, er könnte aber schon weiter sein, was seine Sprungform betrifft. Daher werden wir uns in Oberstdorf noch einen Feinschliff holen, um dann selbstbewusst nach Italien reisen zu können."
2013-02-06
Stand: 17.05.2021
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340