https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Gelungenes Finale des DSV Schülercups

19.03.13
Biathlon
Während ihre Vorbilder im Weltcup-Finale um die letzten Punkte kämpften, trafen sich Deutschlands beste Nachwuchstalente ebenfalls zu einem spannenden Saisonabschluss. Zum neunten Mal fand in der Ruhpoldinger Chiemgau Arena das große Finale des DSV Milka Schülercups und DSV Joka Schülercups statt. Auch Skisprungstar Martin Schmitt kam vorbei, um die jungen Athleten bei ihren letzten Wettkämpfen zu motivieren.
DSVSchuelercupFinale_BR_DSV
Besseres Abschlusswetter hätten sich die jungen Skitalente nicht wünschen können. Während der erste Sprungbewerb am Freitag zwar zunächst wegen zu starkem Schneefall abgebrochen werden musste, zeigte sich die Chiemgau Arena am Samstag und Sonntag wieder bei strahlendem Sonnenschein von ihrer schönsten Seite. Sowohl auf der Schanze als auch in der Loipe konnten sich die insgesamt knapp 410 Athleten über optimale und faire Bedingungen freuen.

Spannung bis zum Schluss
Neben den Langläufern und Biathleten des DSV Joka Schülercups kämpften auch die Skispringer und Nordischen Kombinierer des DSV Milka Schülercups in Ruhpolding um die letzten Tagessiege und wichtigen Punkte in der Schülercup-Gesamtwertung. Die Wettkampfreihe ist die wichtigste Nachwuchsrennserie im Deutschen Skiverband und dient den jungen Athletinnen und Athleten als Einstieg in die DSV-Kader. Bis auf wenige Ausnahmen war die Vergabe des Gesamtsieges in der Rennserie bis zum letzten Wettbewerbstag noch offen.

Martin Schmitt motiviert Sprungtalente
Für strahlende Gesichter sorgte beim Finale ein besonderer Gast aus der Skisprung-Weltspitze: Olympiasieger und Weltmeister Martin Schmitt reiste in den Chiemgau, um die besten Talente Deutschlands bei ihrem Saisonfinale zu unterstützen. Bereits bei der Eröffnungsfeier und den ersten Tagessiegerehrungen am Samstagabend überreichte das Skisprung-Idol die Medaillen und nahm sich anschließend viel Zeit für die Autogramm- und Fotowünsche der Kinder. „Das Engagement für den Nachwuchs ist mir sehr wichtig, und macht obendrein viel Spaß“, freute sich der zweifache Gesamtweltcupsieger. Beim abschließenden Wettbewerb am Sonntag besuchte Schmitt die Kids an der Schanze und zeigte sich beeindruckt vom Talent der jungen Sportlerinnen und Sportler.

Skisprung: Heßler, Hüttel und Schaale holen Gesamtsiege
Nach dem Abbruch des ersten Springens am Freitag absolvierten die Skispringer und Kombinierer am Samstag und Sonntag ihre letzten beiden Wettkämpfe in der Schülercup-Saison von der K60-Schanze. Während in der Schülerklasse S14 am ersten Tag Simon Hüttel (WSV Weißenstadt) die Konkurrenz hinter sich ließ, sicherte sich am Sonntag Benedikt Hahne (SC Ruhpolding) vor den Augen von Skisprung-Star Martin Schmitt den Sieg. Simon Gillhofer (S15; WSV DJK Rastbüchl) und Pauline Heßler (WSV 08 Lauscha) konnten sich beim Finale jeweils über Doppelsiege freuen.
Nach insgesamt zehn Wettbewerben in Isny, Rastbüchl, Baiersbronn, Oberhof und schließlich in Ruhpolding wurden am Sonntagabend die Gesamtsieger des DSV Milka Schülercups geehrt. Bei den Mädchen setzte sich die Deutsche Schülermeisterin Pauline Heßler mit insgesamt 300 Punkten gegen Vereinskollegin Luisa Görlich (280 Punkte) und Henriette Kraus (SG Nickelhütte Aue; 269 Punkte) durch. Ebenfalls 300 Zähler brachten Simon Hüttel in der Altersklasse S14 einen souveränen Gesamtsieg vor Julian Schmid (SC Oberstdorf; 255 Punkte) und Tim Kopp (SG Medizin Bad Elster; 252 Punkte) ein. In der Schülerklasse S15 verwies schließlich Max Schaale (SV Zschopau; 295 Punkte) mit fünf Saisonsiegen Jonathan Siegel (SV Baiersbronn; 275 Punkte) und Simon Gillhofer (WSV DJK Rastbüchl; 258 Punkte) auf die weiteren Podestplätze. Damit stand er zeitgleich als Deutscher Schülermeister ganz oben auf dem Podest.

Nordische Kombination: Erfolgsserien bescheren Hüttel und Tunger Gesamtsiege
Nach dem Abbruch des Springens fiel für die Kombinierer am Freitag auch der Sprintbewerb in der Loipe aus. Eine Premiere wartete tags darauf auf die Athleten: Im Supersprint galt es, die Zielsprintfähigkeiten unter Beweis zu stellen. Da die Siege auf internationalem Niveau oft erst auf der Zielgeraden entschieden werden, führte Trainer Sepp Buchner diesen neuartigen Wettbewerb im DSV Milka Schülercup ein, der in diesem Jahr jedoch noch nicht zur Gesamtwertung zählte. Beim letzten Wettkampf am Sonntag feierten schließlich Nils Albrecht (WSV Schmiedefeld) und Benedikt Schwaiger (SC Ruhpolding) ihre ersten Saisonsiege.
Die Gesamtsiege in der Kombination ließen sich Simon Hüttel und Björn Tunger (SG Medizin Bad Elster) aber nicht mehr nehmen. Während sich Simon mit sieben Siegen in acht Wettbewerben und 300 Punkten gegen Nils Albrecht (256 Punkte) und Tim Kopp (253 Punkte) durchsetzte, verwies Björn mit sechs Saisonsiegen und ebenfalls 300 Punkten Maximilian Pfordte (WSV Grüna; 254 Punkte) und Jonas Welde (SC Sohland; 246 Punkte) auf die Plätze zwei und drei und sicherte sich damit den Titel des Deutschen Schülermeisters.

Biathleten und Langläufer gemeinsam am Start
Für die Langläufer und Biathleten stand am Samstag zunächst ein gemeinsamer Techniksprint auf dem Programm. In der Schülerklasse S14 bewältigten Sophia Scherm (SC Fischen) und Christoph Müller (SC Ruhpolding) den einen Kilometer langen Parcours von allen Teilnehmern der beiden Disziplinen am schnellsten. In der Altersklasse S15 hießen die Sieger Michelle Seiler (SV Frankenhain) und Tim Grotian (SC Mittenwald).

Langlauf: Bergelt und Buhl gewinnen Deutschen Schülermeistertitel
Ein Massenstart in der klassischen Technik über sechs Kilometer bildete den Abschluss einer spannenden Langlauf-Saison im DSV Joka Schülercup. Bei erneut strahlendem Sonnenschein sicherten sich Fabian Krämer (TuWi Adenau) und Johanna Mende (SG Holzhau; beide S14) sowie Franz Bergelt (SV Neudorf) und Katharina Baum (SZ Brend; beide S15) die letzten Tagessiege der Saison.
Bei der großen Abschlusssiegerehrung im Kurhaus gingen die Titel der Deutschen Schülermeister und die Gesamttitel im DSV Joka Schülercup in der Altersklasse S15 an Franz Bergelt vor Elias Wechs (SV Hinterstein) und Julian Eff (SV Rotterode) sowie an Jenny Buhl (SC Fischen) vor Katharina Baum und Melanie Kain (SV Stützengrün). In der Schülerklasse S14 sicherte sich nach sechs Wettbewerben in Wunderthausen, Steinheid und schließlich in Ruhpolding Fabian Krämer vor Elias Homrighausen (SK Wunderthausen) und Julian Eder (SV Finsterau) den Gesamttitel, während sich bei den Mädels Johanna Mende gegen Sophia Scherm und Lea Heckmair (SC Oberstdorf) durchsetzte.

Biathlon: Siege für Müller, Artinger, Grotian und Frühwirt
Die lange Saison der Biathleten wurde in Ruhpolding ebenfalls mit einem Massenstartwettkampf abgeschlossen, bei dem Simon Bömmel (SV Tegernsee), Linda Artinger (SC Bodenmais), Simon Groß (SC Ruhpolding) und Magdalena Liebscher (SSV Altenberg) die gesamte Konkurrenz hinter sich ließen. In der Altersklasse S14 war die Tagessiegerin bei den Mädels gleichzeitig die Gesamtsiegerin der Serie: Linda setzte sich in der Saisonwertung mit 176 Punkten und fünf Siegen gegen Franziska Pfnür (SK Ramsau; 152 Punkte) und Hannah Klein (WSV Schömberg; 146 Punkte) durch. Bei den Buben verwies Christoph Müller mit 162 Punkten Fred Börner (SSV Altenberg; 140 Punkte) und Florian Schweiger (SC Ruhpolding; 137 Punkte) auf die weiteren Podestplätze. In der Schülerklasse S15 hießen die Gesamtsieger und damit gleichzeitig die Deutschen Schülermeister Tim Grotian (SC Mittenwald; 169 Punkte) und Juliane Frühwirt (SV Tambach-Dietharz; 158 Punkte). Hinter Tim reihten sich Simon Groß (156 Punkte) und Julian Hollandt (WSV Oberhof; 152 Punkte) in der Pokal-Wertung ein. Bei den Mädels belegten Michelle Seiler (SV Frankenhain; 154 Punkte) und Franziska Schöttler (SC Todtnau; 152 Punkte) die Plätze zwei und drei. 

Milka und Joka unterstützen Nachwuchs
Veranstalter und Teilnehmer konnten sich in der nun abgeschlossenen Saison über tatkräftige Unterstützung der Firmen Milka und Joka freuen. Als Hauptsponsoren des DSV Schülercups setzten sie sich engagiert für den Nachwuchsleistungssport im Deutschen Skiverband ein. Dank der finanziellen Unterstützung von Milka und Joka war es möglich, den jungen Skitalenten bestmögliche Trainings- und Wettkampfmöglichkeiten und somit ein optimales Sprungbrett in den Leistungssport zu bieten. Sachpreise für die Gesamtsieger stellten die DSV-Partner Adidas, Alpina, Gospodin, Holmenkol, HWK, Leki, One Way, Swix, Uvex, Xenofit und Zipps. Für das große Engagement möchte sich der Deutsche Skiverband herzlich bedanken.
2013-04-03
Stand: 22.04.2021
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340