https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Alpencup in Winterberg: Tom Lubitz wird an beiden Tagen Zweiter!

10.09.13
Nordische Kombination
Winterberg im Sauerland erwies sich am vergangenen Wochenende als erfolgreiches Pflaster für unsere deutschen Kombinierer!
Alpencup
Im Kräftemessen mit den besten Junioren aus Österreich, Slowenien, Frankreich, Italien und der Schweiz - ein Teilnehmerfeld von insgesamt 63 Athleten - setzten sich die DSV-Teilnehmer  mit 2 Stockerlrängen durch Tom Lubitz sowie 7 weiteren top Ten-Platzierungen sehr gut in Szene.

Am Samstag sorgte Mirko Leber vom SK Winterberg für eine freudige Überraschung und sicherte sich mit 86 Metern auf seiner Heimschanze nicht nur den Sieg in der ersten Teildisziplin, sondern auch die Pole-Position für den anschließenden 10-Kilometer-Skiroller-Lauf! Nur 6 Sekunden dahinter folgte Klingenthaler Tom Lubitz, der gemeinsam mit Mirko die günstige Startposition nutzen konnte und mit ihm das Spitzenduo bildete.
Während Mirko nach der Hälfte des Rennens durch die Winterberger Innenstadt abreißen lassen musste, schlossen die Österreicher Orter, Steindl und Fritz auf und in der 4-köpfigen Spitzengruppe ging es nun in die entscheidende Phase. Nachdem es Philipp Orter schließlich gelang sich abzusetzen, war dem Kärntner der Sieg nicht mehr zu nehmen. Tom zeigte sich kämpferisch und bezwang erst Martin Fritz, ehe sich der Sachse im Zielsprint auch gegen den drittplatzierten Fabian Steindl durchsetzen konnte. Terence Weber und Sebastian Voigt erzielten als 7. und 8. ebenfalls erfreuliche Resultate und verbuchten gemeinsam mit Sohländer David Welde, der 10. wurde, Platzierungen im vorderen Feld.
Mit Mirko Leber, der am Ende als 15. in die Wertung ging, sowie Dominik Schwaar (16.), Philipp Mauersberger (17.), Paul Hanf (19.), Max Holland (20.) und Tom Krause (21.) runden 6 weitere DSV-Starter das gute Abschneiden ab.

Am Sonntag ließen die Windbedingungen an der St. Georg-Schanze leider keinen fairen Wettkampf zu und der Pocketsprung vom Freitag diente als Grundlage für den 5-Kilometer-Lauf. Da die besten Ausgangspositionen diesmal in österreichischer Hand lagen, galt es für das deutsche Team anzugreifen und von Anfang an Tempo zu machen.
Tom Lubitz gelang dies erneut am besten und der 18-Jährige ließ seinen Rückstand von 32 Sekunden schnell schrumpfen. Schließlich schaffte Tom es - motiviert durch den Blickkontakt zum führenden Austria-Duo - an Fabian Steindl und Philipp Kreuzer heranzukommen und sich auf der Zielgeraden Rang 2 zu sichern!
Mit starker Leistung auf der Schanze sowie der Strecke überzeugten Max Holland vom SV Biberau und Terence Weber auf ganzer Linie und die Plätzen 4 und 5 in der Endabrechnung bedeuten gleichzeitig auch das bisher beste AC-Ergebnis für die beiden!
Komplettiert wird das tolle Mannschaftsergebnis durch Sebastian Voigt, der stets nach vorne orientiert 14 Positionen gut machte und als 7. ebenso wie David Welde und Johanngeorgenstädter Hans Neubert auf Rang 8 und 12 erfreuliche Ergebnisse einfuhr.

Die Alpencupserie findet Ende September in Oberwiesenthal seine Fortsetzung.

Quelle: http://www.kombiundspezinachwuchs.de
Bildquelle: SK Winterberg (C. Hast)
2013-09-10
Stand: 22.04.2021
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340