https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebote zum Nordic Opening in Kuusamo (FIN)

27.11.13
Langlauf
Nachdem die Skispringer bereits letzte Woche im heimischen Klingenthal die ersten Weltcupbewerbe absolviert haben, starten am kommenden Wochenende beim Nordic Opening in Kuusamo auch die Nordischen Kombinierer und Langläufer in den Olympiawinter 2013/2014.
Langlauf: FIS World Cup Langlauf - Sochi (RUS) - 31.01.2013 - 03.02.2013
Skisprung Herren / Das Programm in Kuusamo (FIN)
- Do., 28.11.2013, 19:00 Uhr (MEZ):Herren, Qualifikation HS 142
- Fr., 29.11.2013,  16:00Uhr (MEZ): Herren, Einzel, 1. Durchgang, HS 142, anschließend Finale
- Sa., 30.11.2013, 17:00 Uhr (MEZ): Herren, Einzel, 1. Durchgang, HS 142, anschließend Finale

DAS DSV-AUFGEBOT
Für die Wettbewerbe in Kuusamo hat Bundestrainer Werner Schuster sieben Athleten nominiert.

- Severin Freund (WSV DJK Rastbüchl)
- Karl Geiger (SC Oberstdorf)
- Marinus Kraus (WSV Oberaudorf)
- Maximilian Mechler (WSV Isny)
- Michael Neumayer (SK Berchtesgaden)
- Andreas Wank (WSV Oberhof 05)
- Andreas Wellinger (SC Ruhpolding)

AKTUELLE STATEMENTS
Bundestrainer Werner Schuster
"Das erste Abtasten beim Weltcup-Auftakt in Klingenthal hat gezeigt, dass wir international konkurrenzfähig sind. Derzeit verfügen wir über mehrere Leistungsträger in der Mannschaft und unser Fazit fällt daher entsprechend positiv aus. An dieser Qualität haben wir in der Vorbereitung gearbeitet und wir werden den Fokus auch weiterhin darauf legen. Für die nächste Weltcup-Station in Kuusamo bedeutet das, individuelle Fehler abzustellen und somit erneut möglichst viele Athleten aus unserer Mannschaft in die Position zu bringen, Spitzenplatzierungen erreichen zu können."

Andreas Wellinger
"Dass ich mit zwei zweiten Plätzen gleich zu Beginn des Winters vorne mitmischen kann, freut mich sehr. Nächstes Wochenende in Kuusamo bin ich somit vorqualifiziert. Damit habe ich einen "dritten Trainingssprung", den ich nutzen möchte, um meine Technik weiter zu verbessern. Die Schanze liegt mir, im vergangenen Jahr konnte ich hier Fünfter werden."


Nordische Kombination / Das Programm in Kuusamo (FIN)
- Sa., 30.11.2013, 08:45/13:30 Uhr (MEZ): HS 142, Team 4x5km
- So., 01.12.2013, 09:15/14:30 Uhr (MEZ): HS 142, Gundersen 10km

DAS DSV-AUFGEBOT
Bundestrainer Hermann Weinbuch hat die folgenden neun Athleten für den Start in Kuusamo nominiert:

- Tino Edelmann (SCM Zella-Mehlis)
- Manuel Faißt (SV Baiersbronn)
- Eric Frenzel (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)
- Tobias Haug (SV Baiersbronn)
- Jakob Lang (WSV Kiefersfelden)
- Björn Kircheisen (WSV Johanngeorgenstadt)
- Fabian Rießle (SZ Breitnau)
- Johannes Rydzek (SC Oberstdorf)
- David Welde (SC Sohland)

AKTUELLE STATEMENTS
Bundestrainer Hermann Weinbuch
"Wir sind sprungtechnisch wie läuferisch gut auf den Saisonstart in Kuusamo vorbereitet. Im Herbst haben wir sehr hohe Umfänge trainiert und in der ersten Novemberwoche hat die Mannschaft in Susjön noch einige Schneekilometer in der Loipe geschrubbt.

Bei der Schneevorbereitung von der Schanze wurde es - für alle Nationen - etwas problematisch, weil wegen Schneemangels kaum Anlagen in Betrieb waren. Da kam uns der Weltcup-Auftakt der Spezialspringer in Klingenthal sehr entgegen, denn dort konnten wir eine Woche vor dem Wettkampf vier Einheiten auf der präparierten Schanze und damit auch auf Schnee absolvieren. Mit einigen Athleten haben wir auch diese Woche in Klingenthal noch am Springen gearbeitet. Vor den Schneeeinheiten in Sachsen haben wir von der Eisspur in Oberstdorf profitiert und ich kann sagen, dass wir im Laufe der vergangenen Wochen durch die Reihe technisch gute Sprünge gezeigt haben.

Wir werden aufgrund unseres Trainingsaufbaus in Kuusamo noch nicht so spritzig sein, wie ich es mir dann für Sotschi erhoffe, dennoch bin ich mit dem derzeitigen Leistungsstand sehr zufrieden und sicher, dass der letzte Schliff mit den ersten Wettkämpfen kommen wird. Wir sollten, wenn wir abrufen, was wir derzeit zu leisten im Stande sind, einen guten Saisonauftakt hinlegen."

Tino Edelmann
"In Kuusamo ist immer alles möglich, ich habe dort schon sehr gute, aber auch nicht so gute Wettkämpfe gemacht. Das liegt unter anderem an der Schanze, die nicht einfach zu springen und recht windanfällig ist. Das macht es aber auch sehr aufregend. Auch die Strecke hat es in sich, sie zählt zu den anspruchsvollsten im Wettkampfkalender. Sie liegt mir aber und wenn es kalt ist und der Schnee etwas stumpf, dann wird sich schnell herausstellen, wer zu Beginn der Saison zu den Fittesten gehört.

Ich bin gute vorbereitet, erwarte aber noch nicht, in Top-Form zu sein. Die Vorbereitung in Klingenthal verlief für mich suboptimal, da mir nicht die besten Sprünge gelungen sind. Das kann aber in Finnland schon wieder ganz anders aussehen. Jetzt heißt es, sich wieder in den Wettkampfrhythmus einzufinden und zu sehen, wo man steht."

Manuel Faißt
"Es wird wahrscheinlich wieder kalt und windig in Skandinavien. Im vergangenen Winter bin ich in Kuusamo nicht gestartet, davor waren meine Ergebnisse nicht berauschend, darum hoffe ich, dass es in diesem Jahr besser wird.

Für mich kann ich sagen, dass ich in beiden Disziplinen Fortschritte gemacht habe. Jetzt freue ich mich darauf, dass es wieder los geht."

Eric Frenzel
"Die Vorfreude auf die anstehende Saison ist bei mir sehr groß, es liegt ein langer Sommer hinter uns und ich bin bereit, mich endlich wieder im Weltcup zu messen.

Die Vorbereitung lief bei mir sehr gut, vor allem auch zuletzt die Schneeeinheiten in Klingenthal. Ich springe derzeit auf einem guten Niveau und kann entspannt nach Kuusamo reisen.

Ich habe mich nach den hohen Umfängen im Herbst gut regeneriert und stelle gar eine gewisse Erwartungshaltung bei mir fest. Die Zeichen stehen gut für einen positiven Einstand in den Winter."

Björn Kircheisen
"Ich habe den Sommer über gut trainiert und zuletzt beim Schneetraining in Klingenthal Sprünge gezeigt, mit denen ich zufrieden sein kann. In Finnland werden die Bedingungen aber sicher wieder schwierig werden, die Schanze ist windanfällig und da muss man sich den Verhältnissen so gut wie möglich anpassen."

Fabian Rießle
"Ich freue mich riesig auf den Startschuss in den Winter und scharre quasi schon mit den Hufen. Mit Sotschi steht ein Großereignis an, für das ich so schnell wie möglich ein Ticket lösen möchte.

Kuusamo wird sicher wieder eine windige Angelegenheit, ich hoffe nur, dass die Bedingungen nicht zu wechselhaft sein werden und ein guter Wettkampf möglich ist."

Johannes Rydzek
"Endlich geht es los! Ich habe einen guten Sommer hinter mir, konnte mich ohne Verletzungen oder Krankheiten vorbereiten und fühle mich fit.

Klingenthal war die perfekte Vorbereitung auf den Saisonauftakt, auch wenn uns trotzdem noch einige Schneesprünge fehlen - aber das geht den anderen genauso. Ich habe einen weiteren Schritt in die richtige Richtung machen können, fühle mich gut und denke, dass ich mit einem positiven Ergebnis in den Olympia-Winter starten werde.

Allerdings kann es in Kuusamo auch in die Hose gehen, denn die Schanze hat ihre Tücken und die Loipe ist sehr anspruchsvoll. Davon lasse ich mich aber nicht beirren und werde alles geben."


Lanklauf / Kuusamo (FIN)
- Fr. 29.11.2013, 12:30 Uhr (MEZ): Damen, Sprint C
- Fr. 29.11.2013, 12:30 Uhr (MEZ): Herren, Sprint C
- Sa., 30.11.2013, 10:00 Uhr (MEZ): Damen, 5km C
- Sa., 30.11.2013, 11:30 Uhr (MEZ): Herren, 10km C
- So., 01.12.2013, 10:30 Uhr (MEZ): Damen, Verfolgung 10km F
- So., 01.12.2013,  12:15 Uhr (MEZ): Herren, Verfolgung 15km F

DAS DSV-AUFGEBOT
Für den Weltcup-Auftakt in Finnland hat Bundestrainer Frank Ullrich sieben Athletinnen und acht Athleten nominiert.

Damen
- Nicole Fessel (SC Oberstdorf)
- Denise Herrmann (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)
- Hanna Kolb (TSV Buchenberg)
- Claudia Nystad (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)
- Sandra Ringwald (Skiteam Schonach-Rohrhardsberg)
- Monique Siegel (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)
- Katrin Zeller (SC Oberstdorf)

Herren
- Tobias Angerer (SC Vachendorf)
- Thomas Bing (Rhöner WSV Dermbach)
- Jonas Dobler (SC Traunstein)
- Hannes Dotzler (SC Sonthofen)
- Jens Filbrich (SV Eintracht Frankenhain)
- Andy Kühne (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)
- Axel Teichmann (WSV Bad Lobenstein)
- Tim Tscharnke (SV Biberau)

AKTUELLE STATEMENTS
Bundestrainer Frank Ullrich
"Die ganze Mannschaft freut sich, dass es jetzt losgeht! In Kuusamo warten gleich zu Beginn der Saison harte Rennen mit einem großen Starterfeld auf uns. Auch wir werden mit acht Herren und sieben Damen mit einem starken Team vertreten sein.

Die ersten Weltcup-Rennen sind immer eine Standortbestimmung. Sie helfen uns und den Athleten, ihre eigene Leistung einzuordnen und zeigen uns, woran wir weiter arbeiten müssen. Sicherlich dürfen wir zu Beginn der Saison nicht zu viel erwarten, hoffen aber, dass einige unserer Athletinnen und Athleten bereits ein erstes Signal setzen können.

Nach den Höhentrainingslagern am Belmeken und im Schnalstal haben wir in Muonio nochmals an den Grundlagen, der Technik und an der Wettkampfspezifik gearbeitet. Die ersten Test-Wettkämpfe waren ein sehr gutes Training und wir konnten uns in einem starken Feld ordentlich präsentieren. Überzeugt haben vor allem Hannes Dotzler und Tim Tscharnke mit Platz drei und fünf im Klassikrennen sowie Franz Göring, der im Freistil-Rennen auf Platz fünf lief. Auch die Plätze drei und sieben von Nicole Fessel und Denise Herrmann im 5-Kilometer-Klassikrennen stimmen optimistisch. Leider hat sich Franz am heutigen Dienstag eine Verletzung an der Leiste zugezogen, die einen Start in Finnland unmöglich macht. Wir hoffen aber, dass er das Team dann in Lillehammer wieder unterstützen kann.

Bei den bevorstehenden Wettkämpfen steht nun besonders die Ausprägung der wettkampfspezifischen Belastungsverträglichkeit und der Wettkampfhärte im Vordergrund.

Wir haben in der Vorbereitungszeit viel unternommen, um konkurrenzfähiger zu werden. Unser Techniker-Team wurde weiter verstärkt und umfangreiche Material-Tests durchgeführt. All unsere Athleten haben die Sommer- und Herbstmonate sehr gut genutzt und sich weiterentwickelt.

Neben den gesetzten Damen haben sich auch Claudia Nystad und Sandra Ringwald in einem Ausscheidungsrennen in Muonio für einen Start in Kuusamo qualifiziert. Das sechsköpfige Herren-Team wird um Thomas Bing, Jonas Dobler und Andy Kühne ergänzt, die sich bei den FIS-Rennen in Beitostoelen durchgesetzt haben."

Claudia Nystad
"Dank der Unterstützung durch den DSV und die Nationalmannschaft konnte ich mich sehr professionell vorbereiten. Es lief sehr positiv für mich und ich hatte durch das gute Training im Team immer Kontakt zur Weltspitze. Eine Erkältung im August war bisher der einzige Rückschlag.

Mein größtes Ziel ist es nach wie vor, mich wieder an die notwendigen Wettkampfgeschwindigkeiten zu gewöhnen. Um dahin zu kommen, musste ich die Umfänge des Gesamttrainings systematisch erhöhen, um die schnellen Belastungen besser verkraften zu können. Das mit den Umfängen habe ich realisiert. Der Rest wird sich erst im Laufe der Saison zeigen.

Ich möchte mich so oft wie möglich für die Weltcups qualifizieren. Wenn ich dort starte, dann kämpfe ich um Weltcuppunkte. Das heißt, ich möchte es schaffen, ab und zu unter die besten 30 der Welt zu laufen. In olympischen Jahren kann man sich nur über den Weltcup für die Olympischen Spiele qualifizieren. Insofern gewinnen die Starts für alle Läufer aus jeder Nation an Wichtigkeit. Dass ich schon in Kuusamo dabei sein kann, freut mich natürlich sehr.

Es ist toll, dass es jetzt losgeht. Ich freue mich sehr auf die ersten Rennen und auch auf einige nette Mädels aus dem Weltcup, die ich von meiner früheren Zeit im Weltcup-Zirkus noch gut kenne. Aber natürlich ist auch die Nervosität derzeit etwas höher, als letztes Jahr um dieselbe Zeit."

Tobias Angerer
"Es ist super, dass es jetzt losgeht. Wir waren jetzt knapp zwei Wochen in Muonio. Die Bedingungen waren sehr gut und wir konnten intensiv trainieren. Gleich in den ersten Tagen sind wir die ersten Test-Wettkämpfe gelaufen. Das ging bei mir noch etwas zäh und auch an der Technik konnte ich noch etwas arbeiten. Nach einigen schnellen Trainingseinheiten läuft es jetzt aber wieder ganz ordentlich. Gerade in den letzten Tagen hat die Leistung wieder deutlich gepasst.

Am Mittwoch reisen wir gemeinsam die gut 400 Kilometer weiter nach Kuusamo. Ich bin gespannt, wie es bei den ersten Weltcup-Rennen klappt. Beim Auftakt möchte jeder zeigen, was er drauf hat. Ich hoffe, dass ich das umsetzen kann, woran ich in den letzten Wochen hart gearbeitet habe. Es ist im Vorfeld immer schwierig vorherzusagen, wo wir uns dann im internationalen Feld einordnen. Lassen wir uns mal überraschen.

Ich genieße meine letzte Saison sehr. Von Muonio habe ich mich jetzt schon mal mit einem schönen Lehrgang verabschiedet. Gut ein Dutzend Mal war ich im Verlauf meiner Karriere zur Vorbereitung hier. Noch bleibt aber keine Zeit, wehmütig zu werden. Das spare ich mir dann für das letzte Rennen auf."


TV-ÜBERTRAGUNGEN NORDIC OPENING IN KUUSAMO (FIN)

Donnerstag, 28. November 2013
19:00 Uhr, EUROSPORT: Skispringen, FIS Weltcup in Kuusamo, Qualifikation

Freitag, 29. November 2013
12:15 Uhr, EUROSPORT: Langlauf, FIS Weltcup in Kuusamo, Sprint Damen und Herren, Finals
16:00 Uhr, EUROSPORT: Skispringen, FIS Weltcup in Kuusamo, Einzel, 1. und 2. Durchgang

Samstag, 30. November 2013
08:30 Uhr, EUROSPORT: Nordische Kombination, FIS Weltcup in Kuusamo, Team Springen
09:30 Uhr, EUROSPORT: Langlauf, FIS Weltcup in Kuusamo, 5km C Damen
11:15 Uhr, EUROSPORT: Langlauf, FIS Weltcup in Kuusamo, 10km C Herren
16:15 Uhr, EUROSPORT: Skispringen, FIS Weltcup in Kuusamo, Einzel, 1. und 2. Durchgang

Sonntag, 01. Dezember 2013
09:15 Uhr, EUROSPORT: Nordische Kombination, FIS Weltcup in Kuusamo, Einzel Springen
10:15 Uhr, EUROSPORT: Langlauf, FIS Weltcup in Kuusamo, 10km F Damen
12:15 Uhr, EUROSPORT: Langlauf, FIS Weltcup in Kuusamo, 15km F Herren
2013-11-27
Stand: 20.04.2021
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340