https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Alpencup in Kranj (SLO)

08.02.11
Nordische Kombination
Nach Wettbewerben in Liberec (CZE), Oberstdorf (GER), Seefeld (AUT) und Hinterzarten (GER)wurde die Alpencupserie in der Nordischen Kombination an diesem Wochenende auf slowenischen Boden - in Kranj - fortgesetzt. Trotz der warmen Temperaturen und des fehlenden Weiß in der Landschaft konnten die beiden Wettkämpfe nach Plan durchgeführt werden.
David Welde
Im Einzelwettbewerb stellte der junge Sachse David Welde seine Klasse ein weiteres Mal unter Beweis und erreichte den dritten Stockerlrang. Als Zwölfter auf der Schanze hatte sich der Sohländer mit einem Rückstand von 55 Sekunden eine gute Basis für das 10-km-Rennen geschaffen, in dem er noch Boden gut machen konnte und sich nach dem Zieleinlauf vom schweizer Sieger Ivo Hess einen spannenden Kampf um Rang zwei mit Romain Jacquier aus Frankreich lieferte. In diesem Duell zog David zwar den Kürzeren, dennoch kann der 16-jährige "Man of the Day" sehr zufrieden mit seinem Abschneiden sein. Thomas Faller, Alex Pöhland, Christian Arlt und Tobias Haug beendeten die erste Teildisziplin ebenfalls auf aussichtsreichen Positionen, konnten diese in der Loipe noch verbessern bzw. in etwa verteidigen und erreichten am Ende auf den Plätzen fünf, sieben, neun und elf zufriedenstellende Resultate.

Gutes DSV-Mannschaftsergebnis
Das gute mannschaftliche Ergebnis - zehn DSV-Athleten in der Top-20 - komplettierten Jakob Lange (12.), Stephan Bätz (14.), Johannes Wasel als 15. sowie Markus Sommerhalter und Max Häfele auf den Rängen 16 und 19. Der Thüringer Michael Schuller, der als Sprungsieger aus dem Wettkampf hervorgegangen war, musste leider beim Lauf krankheitsbedingt passen und konnte seine durchaus realistische Chance auf den Sieg nicht wahrnehmen.

Zwei Deutsche auf dem Sprint-Podest
Beim Sprintwettkampf hingegen war ein Start möglich und der 17-Jährige konnte wieder ins Geschehen eingreifen. Dies tat er auf der Schanze ähnlich eindrucksvoll wie am Vortag und mit Rang sechs 30 Sekunden Rückstand im Zwischenklassement war für den laufstarken Lauschaer nach Oben hin alles offen. Gemeinsam mit JWM-Zimmerkollegen Jo Wasel ging er in den 5-km-Lauf und die beiden nahmen zusammen mit Ivo Hess die Jagd auf die Spitze in Person von Österreicher Lukas Greiderer auf. Am letzten Anstieg vorm Ziel zog das deutsch-schweizerische Trio am Österreicher vorbei um den Sieg auf den letzten Metern unter sich auszumachen. Schließlich gewann Ivo Hess hauchdünn vor Michael und Johannes, die beide zum ersten Mal überhaupt auf dem AC-Stockerl stehen durften.

Vier weitere DSV-Kombinierer in den Top-Ten
Ebenfalls klasse Platzierungen in der Top-10 schafften Thomas Faller und Alex Pöhland auf den Rängen fünf und sieben sowie Jakob Lange und Christian Arlt, die sich im Feld der 64 Teilnehmer als Achter und Zehnter einreihten. Weitere Deutsche in den Punkträngen waren Tobias Haug (12.), Philipp Blaurock (18.), Markus Sommerhalter (19.), Stephan Bätz (24.), David Welde (27.) und Phillip Wagner (28.).
Das Alpencupfinale wird Mitte März gemeinsam mit den Spezialspringern in Chaux-Neuve (FRA) stattfinden.

Quelle: www.kombiundspezinachwuchs.de
2011-02-08
Stand: 25.06.2021
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340