https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Schwarzwald: Einweihung der Langenwaldschanze in Schonach

13.02.11
Skisprung
Die ehemalige K90-Schanze in Schonach im Schwarzwald wurde seit dem Frühjahr 2010 umgebaut und vergrößert - Anfang Januar 2011 fand die offizielle Einweihung statt. Der Schonacher Nachwuchsspringer Dominik Wölfle setzte den ersten Sprung auf der neuen Langenwaldschanze. Ministerpräsident Mappus hob die Bedeutung der Schanze für den Wintersport in Baden-Württemberg hervor, auch DSV-Präsident Hörmann verteilte viel Lob.
Einweihung der Langenwaldschanze - 5.1.11
Am 5. Januar wurde in Schonach im Schwarzwald die neue Langenwaldschanze eingeweiht, die nun weitere Sprünge ermöglicht. Die Homologation des alten Schanzenprofils (K90) lief 2010 aus, der Umbau der Sprungschanzesichert den Verbleib des Weltcups der Nordischen Kombination im Schwarzwald.

Mappus und Hörmann vor Ort
Den ersten Flug auf der neuen Anlage absolvierte der Schonacher Nachwuchsspringers Dominik Wölfle. Laut Ministerpräsident Stefan Mappus hat die neue Schanze eine große Bedeutung für den Wintersport in Baden-Württemberg. Dem pflichtete auch DSV-Präsident Alfons Hörmann bei.
Die FIS hatte den Schanzenumbau zur Bedingung gemacht, damit der Weltcup der Nordischen Kombinierer weiter in Schonach Station machen kann. Die Bauzeit betrug acht Monate, es wurden 40.000 Kubikmeter Erde bewegt. Die Schanze ermöglicht jetzt Sprünge von 110 Meter Weite. Die Kosten der Baumaßnahmen belaufen sich auf 2,25 Millionen Euro, der Eigenanteil der Gemeinde Schonach beläuft sich auf 650.000 Euro.
Bilderstrecke zu dieser Meldung
2011-02-13
Stand: 22.06.2021
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340