https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

DSV: Personelle und strukturelle Veränderungen 2011/2012

05.05.11
Ski Alpin
Die DSV-Athleten müssen sich in der Vorbereitung auf den kommenden Weltcup-Winter nur an wenige neue Namen gewöhnen. Die meisten Trainerteams werden auch im nächsten Jahr in unveränderter Konstellation zusammenarbeiten.
Horst Hüttel und Werner Schuster
Zu den größten Veränderungen kommt es im Lager der Kombinierer: Andreas Bauer, langjähriger Sprungtrainer in der Nordischen Kombination, wechselt ins Lager der Skisprung-Damen und übernimmt dort das Amt des Bundestrainers. Die wichtigsten Meldungen und Infos im Überblick: 

ALPIN - Mit bewährtem Trainerteam in den Winter
Die alpinen Mannschaften im Deutschen Skiverband starten unter bewährter Führung in die neue Saison. Bundestrainer Thomas Stauffer leitet wie bisher das Damen-Team, und Bundestrainer Karlheinz Waibel übernimmt weiterhin die Verantwortung für den Herrenbereich.

BIATHLON - Keine Veränderungen im Trainerteam
Uwe Müssiggang geht in seine zweite Saison als Cheftrainer und zeichnet damit weiterhin sowohl für die Damen als auch für die Herren verantwortlich. Auch bei den Disziplinentrainern des Weltcup-Teams gib es keine Veränderungen: Gerald Hönig und Ricco Groß sind für den Damenbereich zuständig, Mark Kirchner und Fritz Fischer für den Herrenbereich.

LANGLAUF - Individuellere Trainingspläne für erfahrene Athleten
Das bisherige Trainerteam mit Bundestrainer Jochen Behle an der Spitze wird die DSV-Langläufer auch im kommenden Winter betreuen. Verantwortlicher Disziplintrainer der Herren bleibt Cuno Schreyl. Janko Neuber ist weiterhin Disziplintrainer der Damen.
Einen etwas anderen Weg der Trainingsgestaltung werden im kommenden Winter die trainingsälteren Athleten Tobias Angerer, Jens Filbrich und Axel Teichmann beschreiten. In enger Abstimmung mit der DSV-Sportführung und den verantwortlichen Trainern haben diese drei verdienten Sportler zukünftig die Möglichkeit, das Vorbereitungstraining individueller zu gestalten. Angerer, Filbrich und Teichmann werden aber nach wie vor auch an gemeinsamen DSV-Lehrgangsmaßnahmen teilnehmen.   

NORDISCHE KOMBINATION - Weinbuch bleibt, Bauer wechselt, Ackermann kommt 
Zu den größten personellen Veränderungen kommt es im Lager der Nordischen Kombination. Hermann Weinbuch bleibt zwar weiterhin in verantwortlicher Position. Als Cheftrainer wird sich Weinbuch aber insbesondere bei der Absicherung von Lehrgangsmaßnahmen aus der vordersten Reihe zurückziehen.
Der langjährige Sprungtrainer Andreas Bauer wechselt die Disziplin und übernimmt ab sofort als Bundestrainer die Verantwortung für das Damen-Skispringen im Deutschen Skiverband (s. auch Skisprung).
Bauers Aufgaben in der Kombination übernimmt zukünftig das neue Trainer-Trio, mit dem der DSV die Erfolgsserie der vergangenen Jahre fortsetzen möchte.
Kai Bracht wird dabei wie zuletzt schwerpunktmäßig im Sprungbereich tätig sein. Mit Holger Bauroth steht der Mannschaft zukünftig ein Trainer aus dem Langlauf zur Seite, von dem sich nicht nur Hermann Weinbuch neue Impuls für den Laufbereich erhofft.
Das Trainerteam wird ergänzt durch Ronny Ackermann, der nach Beendigung seiner aktiven Sportlerlaufbahn seine Trainerausbildung in Köln beginnen wird und parallel dazu bereits mit der Mannschaft arbeiten soll.
„Mit der neuen Konstellation haben wir die Möglichkeit geschaffen, dass sich unsere jungen Trainer in den kommenden drei Jahren unter der Leitung von Hermann Weinbuch so weiterentwickeln können, dass sie dann ab 2014 ganz das Steuerruder übernehmen können“, erklärte DSV-Sportdirektor Thomas Pfüller.

SKI CROSS/SKI FREESTYLE- Keine Veränderung im Trainerteam
Alex Böhme übernimmt als leitender Trainer weiterhin die Verantwortung für die Disziplin Ski Cross. Ihm zur Seite stehen Regina Häusl und Dennis vom Brocke.
Die Disziplin Ski Freestyle wird wie bisher von Cheftrainer Enno Thomas geführt.

SKISPRUNG - Bauer ist Bundestrainer der Damen-Mannschaft, Horngacher wechselt ins Weltcup-Team, Uhrmann übernimmt Co-Traineramt im C-Kader
Andreas Bauer leitet als Bundestrainer ab sofort die eigenständige Disziplin Skisprung im Deutschen Skiverband. Zusammen mit Daniel Vogler, Christian Bruder und Catrin Schmid will Andreas Bauer die Weichen für eine erfolgreiche Olympiapremiere der Damen 2014 in Sotschi stellen.
Andreas Bauer: „Die Aufgabe, als Bundestrainer die Disziplin Skisprung Damen zu leiten, ist für mich eine sehr reizvolle Aufgabe und große Herausforderung. Neben einer optimalen Entwicklung und Betreuung der Athletinnen ist es mein Ziel, mit neuen Konzeptionen die Weichen für ein erfolgreiches Abschneiden bei den Olympischen Spielen 2014 zu stellen. Dabei kann ich auf ein solides Fundament aufbauen, das Daniel Vogler in den letzten elf Jahren geschaffen hat."
DSV-Generalsekretär und Sportdirektor Thomas Pfüller sagt: „Mit Andreas Bauer haben wir einen ausgewiesenen Experten für das Bundestraineramt der Disziplin Skisprung Damen gewinnen können. Bauer soll die eigenständige Disziplin hinsichtlich der Olympischen Spiele 2014 in Sotschi konzeptionell entwickeln."
Im Bereich Skisprung Herren wechselt Stefan Horngacher in das Weltcup-Team zu Bundestrainer Werner Schuster und Trainer Christian Winkler. Horngacher verantwortete bisher den B-Kader im DSV.
Die Leitung des B-Kaders übernimmt Ronny Hornschuh, der von Tino Haase und Peter Wucher unterstützt wird.
Michael Uhrmann, der bei den Weltmeisterschaften in Oslo seine aktive Karriere als Skispringer beendet hatte, wird an der Seite von Bernhard Metzler die Aktiven der LG IIa des Deutschen Skiverbandes trainieren.
2011-05-05
Stand: 25.06.2021
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340