https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Internationale Nachwuchselite der Nordischen Kombinierer in Oberstdorf

09.09.11
Nordische Kombination
Zeitgleich mit dem FIS Sommer Grand Prix der weltbesten Nordischen Kombinierer fand am ersten Septemberwochenende der diesjährige FIS Schüler Grand Prix der 13- und 14-jährigen Nachwuchskombinierer in Oberstdorf statt. Bei den hervorragend organisierten Wettbewerben der Weltklasse und deren Nachwuchs herrschte bestes Wetter für Zuschauer und Sportler im Oberallgäu.
Schüler Grand Prix 2011
68 Nachwuchsathleten aus acht Nationen starteten am 2. und 3. September in Oberstdorf unter den Augen der Weltklasse im „Vorprogramm“ des FIS Sommer Grand Prix.
Der spätere Sieger des Wettbewerbes, Johannes Rydzek, zeigte sich beeindruckt von den Leistungen des Nachwuchses. Ist er als einer der weltbesten Kombinierer mit seinen 19 Jahren doch selbst noch vor wenigen Jahren in diesen Wettbewerben gestartet.

Simon Hüttel mit zwei Podestplätzen bei den S13
Bei den 13-jährigen Schülern konnte  Dawid Jarzabek (POL) beim ersten Wettbewerb seinen knappen Vorsprung von drei Sekunden auf den Österreicher Mika Schwann auf fast eine Minute ausbauen und souverän gewinnen. Mit der zweitbesten Laufleistung der Teilnehmer sprintete Simon Hüttel (WSV Weißenstadt) vom siebten auf den dritten Rang nach vorne. Mit Tim Kopp (SG Medizin Bad Elster) auf Platz fünf und Tim Westerbeck (SC Sohland) auf Rang sechs erreichten zwei weitere Sportler des Deutschen Skiverbandes Platzierungen unter den besten Zehn.
Am zweiten Wettkampftag siegte der Slowene Vid Vhrovnik mit knapp 6 Sekunden Vorsprung vor Simon Hüttel und dem diesmal drittplatzierten Dawid Jarzabek. Tim Kopp wurde erneut Fünfter und Tim Westerbeck erreichte als Achter wieder einen Top-Ten-Platz.

Starker Auftritt der DSV-Mannschaft bei den S14
In der Altersklasse der 14-Jährigen verteidigte Jonathan Siegel (SV Baiersbronn) seine knapp zehn Sekunden Vorsprung nach dem Sprung auf  Severi Taipale (FIN) und siegte in dieser Klasse. Den dritten Platz auf dem Podium sicherte sich mit Marius Meyer (SV Baiersbronn) ein weiterer Sportler des Deutschen Skiverbandes. Bemerkenswert in dieser Altersklasse waren die Leistungen der beiden Deutschen Björn Tunger (SG Medizin Bad Elster) als Sechster und Jonas Frohmader (WSV Weißenstadt) als Siebtplatzierter. Nach dem Sprung lagen sie noch auf den Rängen 20 und 19, doch mit ihren beiden Bestzeiten im Skirollerlauf platzierten sie sich unter den besten Zehn. Am Samstag konnte sich Jonathan Siegel bei den 14-Jährigen erneut die Führung nach dem Sprung mit 12 Sekunden Vorsprung vor dem erneut zweitplatzierten Finnen Severi Taipale sichern. Doch gesundheitliche Probleme zwangen den Deutschen auf der Laufstrecke zur Aufgabe. Der Österreicher Daniel Riedel lief die Bestzeit und sicherte sich den Tagessieg mit nur knapp 0,8 Sekunden Vorsprung vor  Tim Czoßek (WSV Schmiedefeld) und einem weiteren Österreicher, Philipp Kuttin. Die nächsten Ränge belegten wieder fast ausschließlich Sportler des Deutschen Skiverbandes, die vor allem mit ihren starken Laufleistungen auf sich aufmerksam machen konnten. Marius Meyer als Vierter, Björn Tunger als Fünfter, Jonas Frohmader (WSV Weißenstadt)  als Sechster und Maximilian Pforte (WSV Grüna) als Achter rundeten das sehr gute Mannschaftsergebnis des DSV-Teams ab.

Quelle
Klaus Purucker, SCB-Medienteam, Ski-Club Bischofsgrün 1909 e.V.   
2011-09-09
Stand: 22.06.2021
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340