https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Schuller triumphiert beim Alpencup in Oberwiesenthal

04.10.11
Nordische Kombination
Der WSC Oberwiesenthal lud an diesem Wochenende ins Erzgebirge ein, wo für die knapp 70 Kombinierer bei herrlichem Herbstwetter die Alpencup-Wettbewerbe Nummer drei und vier auf dem Programm standen.
Schuller, Slowiok, Seidl
Der Einzelwettbewerb am Samstag verlief sehr erfreulich für den Deutschen Skiverband. Der Hauptgrund dafür war Michael Schuller vom WSV Lauscha, der ganz oben auf dem Podest stand und seinen ersten Sieg in der AC-Serie feierte.


Schuller läuft im letzten Anstieg zum Sieg
Schon am Morgen hatte es bei guten äußeren Bedingungen vielversprechend begonnen und der Thüringer sicherte sich nach tollem 102-Meter-Sprung auf der Fichtelbergschanze eine sehr aussichtsreiche Position für die zweite Teildisziplin. Mit nur acht Sekunden Rückstand ging er hinter dem Österreicher Mario Seidl und Pawel Slowiok aus Polen in das zehn kilometer lange Rollski-Rennen in der erst kürzlich fertiggestellten "Oberwiesenthaler Sparkassen-Skiarena". Nachdem das Führungstrio zum Duo schrumpfte, lieferten sich Michael und sein polnischer Konkurrent einen harten Kampf um den Sieg, den Michael schließlich am letzten Anstieg mit großartiger Laufleistung für sich entschied. So gelang dem 18-Jährigen, nachdem er zuletzt in Winterberg Pech hatte und sich mit Rang vier zufrieden geben musste, nun endlich der schon lange in der Luft liegende Triumph.

DSV-Team mit starker Mannschaftsleistung
Seine Teamkollegen Christian Arlt vom WSV Johanngeorgenstadt und der Baiersbronner Tobias Haug zeigten sowohl auf der Schanze als auch beim Lauf starke Leistungen und erreichten als Sechster und Siebter ansprechende Resultate. David Welde (Sohland), Stephan Bätz (Lauscha) und Tobias Simon (Breitnau) sorgten auf den Plätzen zwölf, 15 und 17 für ein erfreuliches Mannschaftsergebnis.

Christian Arlt bester Deutscher im Sprint
Beim Sprintwettkampf am Sonntag standen mit dem Österreicher Philipp Orter, Manuel Maierhofer aus Italien und Mario Seidl (AUT) diesmal andere ganz oben auf dem Siegerpodest. Bester Teilnehmer aus den deutschen Reihen war Christian Arlt, der seine Ausgangsposition vom Sprungwettkampf verteidigte und mit einem Rückstand von 25 Sekunden Rang sieben erreichte.
Tobias Haug und David Welde nahmen die Plätze neun und zehn ein und platzierten sich ebenso wie Tobias Simon und Michael Schuller, die als Zwölfter und 14. ins Ziel kamen, in der Top 15.

Weitere DSV-Resultate
Weitere Deutsche unten den Besten 30 waren Tom Lubitz vom VSC Klingenthal und Baiersbronner Markus Sommerhalter als 22. und 24. sowie Paul Hanf (25.) und Maik Hanzlik (29.), die sich über ihre ersten AC-Punkte freuen durften.
Die Alpencup-Sommerwettbewerbe sind nun abgeschlossen und Pawel Slowiok aus Polen führt mit 266 Zählern die Gesamtwertung vor Philipp Orter(226 Pkt.) und Michael Schuller (213 Pkt.) an.

Quelle: www.kombiundspezinachwuchs.de
2011-10-04
Stand: 25.06.2021
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340